Dr. Buttar bringt wichtige Fakten zu Covid-19

buttar1

LondonReal.tv interviewte erneut Dr. Buttar, der bereits 9 Millionen Mal auf YouTube gesehen wurde, bevor seine Interviews wie auch viele kontroverse Videos von YouTube gelöscht wurden. Die einzige Möglichkeit, zensurfreie Sendungen zu erhalten, sind private Websites, die selbst streamen und die Inhalte ohne Zensur der Welt zur Verfügung stellen. Brian Rose von London Real ist einer von ihnen. Er hat 1 Million Dollar gesammelt, um seinen eigenen Kanal zu machen, und jetzt bringt er Interview für Interview. Im jüngsten Beitrag interviewt er Dr. Buttar und gleichzeitig 164 Ärzte aus der ganzen Welt, die live dabei waren. Hier kannst Du den aufgezeichneten Livestream sehen: https://londonreal.tv/dr-rashid-buttar (in Englisch). Mach Dir keine keine Gedanken über die Eingabe Deiner E-Mail-Adresse, die von LondonReal nicht missbraucht wird.

buttar2

Hier ist die Timeline der wichtigsten Themen / Fragen, die er beantwortet hat, und mit ihm das Aerztegremium, das ihm mit einer Quote von 90 – 98% zustimmte:

3:29 | Brian Rose fragt Dr. Buttar nach Inkonsistenzen bei den COVID-19-Sterblichkeitsraten und ob Masken nützlich sind
4:00 | Dr. Buttar spekuliert, dass es vor diesem Jahr Vorkenntnisse über diese Pandemie gab
5:01 | Dr. Buttar spricht über die Auswirkungen des Tragens einer Maske auf die Hilfe und die Auswirkungen von 5G
9:23 | Dr. Buttar spricht über die schädliche Agenda der Gesichtsmaske
18:21 | Dr. Buttar spricht über die steigenden Autismusraten
19:14 | Retrovirus-RNA-Impfungen und Bill Gates
21:20 | Dr. Buttar spricht über die hochgiftigen Substanzen in Impfstoffen
27:19 | Dr. Buttar fragt das Gremium, ob Ärzte in den nächsten 12 Monaten eine COVID 19-Impfung unterstützen
33:46 | Dr. Buttar bespricht, was passiert, wenn Sie eine Impfstofffirma wegen Verletzungen durch Impfstoffe verklagen
36:50 | 95% des Gremiums glauben, dass es aufgrund der Pro-Impfstoff-Agenda eine offensichtliche Zensur der medizinischen Berichterstattung gibt
37:33 | Dr. Buttar spricht über die Wirksamkeit von COVID-19-Tests und Berichten
46:51 | Das Panel wird gefragt, ob die Daten nicht korrekt gemeldet werden
48:13 | Ein Arzt auf dem Panel hält ein Schild mit der Aufschrift „Der Nürnberger Codex. Obligatorischer Impfstoff = Verbrechen “
48:40 | Dr. Buttar spricht über die gesundheitlichen Auswirkungen der 5G-Technologie
59:32 | Interviewer Brian Rose fragt, was Dr. Buttar und das Gremium über Dr. Fauci und das Labor in Wuhan China denken
1:03:58 | Dr. Buttar fragt das Gremium, ob sie glauben, dass COVID-19 von Menschenhand hergestellt wurde
1:08:41 | Das Gremium bestätigt, dass viele Fälle, bei denen Todesfälle aufgrund von COVID-19 bestätigt wurden, tatsächlich auf andere Ursachen zurückzuführen sind
1:21:41 | Brian Rose fragt, ob soziale Distanzierung notwendig ist
1:26:25 | Brian Rose fragt nach der Verwendung von Hydroxychloroquin
1:37:46 | Brian Rose fragt das Panel, ob dies eine Pandemie sei
1:45:00 | Dr. Buttar und Brian Rose sprechen über soziales Schamgefühl und Angstmache
1:58:53 | Brian Rose fasst zusammen

Zusammenfassend erfährst Du, dass die Plandemie als Teil einer Agenda der De-Population geplant wurde, wie 5G (das ursprünglich als militärische Waffe geschaffen wurde) das Immunsystem schwächt und daher mehr Fälle verursacht, dass die soziale Distanzierung hat keinen Sinn macht, wie Dr. Fauci in die ganze Geschichte involviert ist, einschließlich des Sponsorings des Wuhan Institute of Virology mit US-Geld, dass die Todeszahlen viel niedriger sind und manipuliert werden, das zurück zur Arbeit im Moment die einzig vernünftige Lösung ist, dass der Impfstoff, wie in den nächsten 12 Monaten geplant, äusserst gefährlich und nicht ratsam ist, dass das Tragen einer Maske nicht ratsam ist, es sei denn, Du bist selbst krank und möchtest Deine Umwelt schützen oder Du führst eine Operation im Krankenhaus durch – und vieles mehr.

Es ist wichtig, all diese Fakten von Ärzten zu hören. Übrigens hat Dr. Buttar am Ende des zweistündigen Interviews alle Panel-Mitglieder aufgefordert, einen Moment der Stille einzuhalten und dass wir nur mit Liebe (statt Angst) vorgehen müssen. Am Ende erklärte er auch, dass die Zukunft der Menschheit in Gefahr sei, wenn wir jetzt nicht richtig handeln.

buttar3
Einer der 164 Ärzte aus der ganzen Welt, die am Ende des Livestreams meditierten (Fotos sind Screenshots vom Livestream)

 

Gedanken zum aktuellen Weltgeschehen

1. Das Dokument bzgl der Analyse zum Krisenmanagement in Deutschland 2. Demonstrationen in Deutschland und Österreich 3. Medienhetze gegen Alternative Medien 4. Axel Springer schwenk RKK Finanzinvestor Kohlberg Kravis Roberts 5.,Verfassungsgerichtsurteil zu den EZB Anleihekäufen 6. Jalta 1 und Gerüchte um eine etwaige geheime Jalta 2 Konferenz 7. Obama Gate 8. Der Deal des US Militärs mit Apiject Systems für 500 Millionen RFID Schnellimpfeinheiten 9. Die Freigegebenen UFO Aufnahmen der US Air NAVY 10. Die Rekrutierung neuer Piloten der US Space Force

Studien von ETH und RKI zeigen: Lockdown war überflüssig

eth

Es liegen mittlerweile schon vielen Zahlen und Fakten zur Entwicklung der Epidemie vor. Interessant sind vor allem zwei Auswertungen des deutschen Robert Koch Instituts und der renommierten ETH (Eidgenössische Technische Hochschule) in Zürich. Für Österreich gibt es nichts vergleichbares, wiewohl die Entwicklungen durchaus sehr ähnlich verlaufen sind.

In den Studien geht es um die Reproduktionsrate, die zum Einbremsen der Epidemie unter 1 fallen muss. Also jede infizierte Person sollte im Schnitt höchstens eine andere anstecken.

Die Ergebnisse der Studien

Die Studie der ETH zeigt in der Grafik oben, dass die Reproduktionsrate bereits vor dem Beschluss des Lockdowns am 13.3.20 auf praktisch 1 gefallen war. Die Reproduktionsrate in der Größenordnung von 2.5-3.0 ist rot dargestellt beginnend ab dem 6. März und dann der deutliche Abfall ab dem 9. März. Zum Zeitpunkt, als der Schweizer Bünderat den Lockdown verkündete (13.3.) war somit die Reproduktionsrate schon praktisch auf 1, das heißt, es war bereits der gewünschten Zustand einer gestoppten Ausbreitung erreicht.

Die Epidemiologen des Robert Koch Instituts haben praktisch eine identische Analyse präsentiert. Sie haben ihre Annahmen für die Inkubationszeiten und die Zeit bis zur Diagnosestellung etwas kürzer angesetzt. Doch das Resultat blieb dasselbe, wie sich in der zweiten Abbildung unten  deutlich zeigt.

In Deutschland gab es zwei wichtige Zeitpunkte: Am 9. März das Verbot von Großveranstaltungen (>1000  Personen) und dann am 23. März der Lockdown mit umfangreichem Kontaktverbot. Und auch in dieser Analyse vom RKI zeigt sich, dass es in Deutschland, wie schon in der Schweiz, nicht die Lockdown-Maßnahmen waren, welche zur wirksamen Hemmung der Ausbreitung von Covid-19 führten.

Einfache Maßnahmen genügen

Diese Resultate zeigen ziemlich deutlich, dass die einfachen Maßnahmen – Verzicht auf Großveranstaltungen und die Einführung von Abstands- und Hygieneregeln – hoch wirksam sind. Die Bevölkerung ist in der Lage, diese Empfehlungen gut umzusetzen und die Maßnahmen können die Epidemie fast zum Stoppen bringen. Auf jeden Fall sind sie ausreichend, unser Gesundheitssystem so zu schonen, dass die Spitäler nicht überlastet werden.

Auch Professor Carl Heneghan, Direktor des Zentrums für evidenzbasierte Medizin der Universität Oxford, warnt in einem Beitrag sogar, dass der Schaden durch den Lockdown größer sein könnte als jener durch das Virus. Der Peak der Epidemie sei in den meisten Ländern bereits vor dem Lockdown erreicht gewesen.

Spitäler leeren sich auch in Italien

Schottland meldet, dass die Hälfte der (aufgestockten) Intensivbetten weiterhin leer stehen. Die Aufnahme neuer Patienten würde inzwischen stagnieren.

Die Notaufnahme im städtischen Krankenhaus von Bergamo war zu Beginn dieser Woche erstmals seit 45 Tagen wieder vollständig leer. Inzwischen würden wieder mehr Menschen mit anderen Krankheiten als „Covid19-Patienten“ behandelt.

QUELLE: https://www.meinbezirk.at

Sind die hohen Covid-19 Todesraten gefälscht?

Die Hauptgründe, warum Regierungen weltweit Ausgangs-Sperren anordnen, sind die sogenannten hohen Sterblichkeitsraten von Covid-19, und mit diesen scheinbar hohen Zahlen werden die strengen Beschränkungen für Menschen und Wirtschaft gerechtfertigt. Wenn Sie sich jedoch die weltweiten Statistiken vom 1. Januar 2020 bis zum 7. April 2020 ansehen, müssen Sie feststellen, dass Covid-19 die geringste Anzahl von Todesfällen aufweist, sogar tiefer als die saisonale Grippe. ganz zu schweigen von Krebs oder Rauchen als Todesursache. Alleine die durch das Rauchen verursachten Todesfälle sind 9 mal höher als bei Covid-19. Also sollten wir den Zigarettenverkauf sofort einstellen! Aber überraschenderweise ist der Verkauf von Tabak sogar erlaubt, während die meisten anderen Waren nicht mehr zum Verkauf angeboten werden …

Todesfälle verursacht durch:
Krebs: 2.187.769
Rauchen: 1.331.649
Alkohol: 666.245
HIV / AIDS: 447.804
Malaria 261,289
Saisonale Grippe: 129.532
Coronavirus-Pandemie: 74.767

pneumonia deaths
Eine andere Statistik zeigt die Sterblichkeitsrate aufgrund einer Lungenentzündung in den USA und überraschenderweise ging die Lungenentzündungsrate zurück, während die Covid-19-Rate stieg. Es scheint also, dass viele Todeszahlen von anderen Krankheiten weggenommen wurden und das Endergebnis gefälscht ist, um den Menschen Angst zu machen…

Nur ein paar Gedanken zum Nachdenken.

Weltweite Meditation am 5. April 4:45 h


Die Kraft, die uns am 5. APRIL zur Verfügung stehen wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes astronomisch, wenn die Planeten Jupiter und Pluto an diesem Tag am Himmel zusammenkommen.

Bei all diesem globalen Chaos, das um uns herumwirbelt, ist es unerlässlich, dass wir, die wahren Träger des Lichts, am 5. April in einer globalen Meditation zusammenkommen und uns mit tiefer, von Herzen kommender Liebe zu einer Million Lichtpunkten vereinen, die in den Energien des Friedens, der Harmonie, der Fülle, der Freiheit, der Heilung und der positivsten Aufstiegszeitlinie, die man sich vorstellen kann, verankert werden.

Organisator: http://www.globalpeacemeditation.com/

Anweisungen für die Meditation

1. Verwende deine eigene Technik, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu bringen.

2. Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation als ein Werkzeug zu verwenden, um den Planeten in die optimalste Zeitlinie zu bringen und als ein Werkzeug, um das Coronavirus vollständig zu entfernen.

3. Stelle dir eine Säule aus strahlend weissem Licht vor, die von der kosmischen Zentralsonne ausgeht und dann zu den Zentralsonnen aller Galaxien in diesem Universum verteilt wird. Stelle dir dann vor, wie dieses Licht durch die Galaktische Zentralsonne eintritt, dann durch unsere Galaxie geht, dann in unser Sonnensystem eintritt und durch alle Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems und dann durch alle Wesen auf dem Planeten Erde und auch durch deinen Körper zum Mittelpunkt der Erde geht.

4. Stelle dir vor, wie dieses Licht alle auf der Erde verbliebenen Coronaviren umwandelt, alle infizierten Gebiete auf dem Planeten desinfiziert, alle Patienten heilt, alle mit dieser Epidemie verbundenen Ängste beseitigt und die Stabilität wiederherstellt.

5. Stelle dir vor, wie sich der Verlauf der Ereignisse auf dem Planeten Erde in die möglichst positive Zeitlinie verschiebt, weg von allen Epidemien, weg von allen Kriegen, weg von aller Weltherrschaft. Stelle dir vor, wie weisses, rosafarbenes, blaues und goldenes Licht alle Benachteiligungen heilt, alle Armut auslöscht und der ganzen Menschheit Überfluss bringt. Stelle dir vor, dass ein neuer grosser kosmischer Zyklus des beginnenden Wassermannzeitalters beginnt, der allen Wesen auf der Erde reines Licht, Liebe und Glückseeligkeit bringt.

Mit dieser Aktivierung können wir die kritische Masse von 144.000 Menschen erreichen! Dies wird weltweit eine massive heilende Kettenreaktion im Energiebereich auslösen. Aber für das, was wir erreichen wollen, brauchen wir viel mehr als das, weshalb wir mindestens EINE MILLION MEDITATOREN am 5. APRIL anstreben
(Die empfohlene Zeit für diese Meditation beträgt 20 Minuten.)

Online Meditieren lernen

Solange keine Meditationskurse in Zürich stattfinden können, bieten wir Dir eine kostenlose Anleitung zur Meditation online an. Wir führen Dich in klaren, einfachen Schritten in die Kunst der Meditation ein. Du findest darin die besten Tipps, damit dir das Meditieren gelingt. Durch Meditation entwickeln wir inneren Frieden, mehr Lebensfreude sowie Liebe für uns selbst und unsere Mitmenschen. Gleichzeitig stärken wir durch tägliches Meditieren unser Immunsystem und unsere Gesundheit, wie wissenschaftliche Studien bestätigen. Das berichtet der deutsche Arbeitskreis Krankenversicherungen auch im Zusammenhang mit Viruserkrankungen. Die Voraussetzung dafür, dass Meditation diese positiven Wirkungen zeigt, ist tägliches Üben mit der für dich passenden Meditationstechnik. Eine Vielfalt von Meditationstechniken, wie du die richtige Technik für dich entdeckst und alles Wissen, damit du erfolgreich Meditieren lernen kannst, findest du in unserer kostenlosen Online-Meditationsanleitung.

Sobald die Notmassnahmen wegen dem Coronavirus aufgehoben sind, werden wir wieder Workshops im Raum Zürich organiseren und natürlich hier auf der Webseite ankündigen.

Einfache Methode, um Covid-19 zu bekämpfen: Cold-Arrest Procedure

corona

Das neuartige Wuhan-Corona-Virus, das jetzt als SARS-CoV-2 bekannt ist, und die Krankheit, die es verursacht, Covid-19, wurden von der Weltgesundheitsorganisation zu einem globalen Gesundheitsnotstand erklärt, der Leben und Wirtschaft auf der ganzen Welt verwüstet. Wie fast jeder, der die Nachrichten sieht, erfahren hat, wird Covid-19 durch ein potenziell tödliches Coronavirus verursacht. Da jedoch viele der brillantesten wissenschaftlichen Köpfe der Welt nach einer biologischen Lösung für diese aktuelle regionale Pandemie suchen, ist es möglich, dass sie eine weitaus einfachere und schnellere Lösung für diese Krise übersehen.

Biomedizinische Lösungen sind komplex und kostenintensiv. Ihr größter Nachteil ist jedoch, dass sie sich Zeit nehmen, um sich zu entwickeln. Die Zeit ist ein gewaltiger Feind für die bereits Infizierten. Aufgrund der genetischen Schaftverschiebungsfähigkeit von Coronaviren ist SARS-Cov-2 jedoch eine tickende Zeitbombe. Je länger es sich laut Virologen unkontrolliert ausbreiten konnte, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich jederzeit in eine neue Version verwandelt, die gegen einen der derzeit in der Entwicklung befindlichen potenziellen Impfstoffe immun ist.

Dieses Merkmal des sich bewegenden Ziels ist der Hauptgrund dafür, dass in der Geschichte von mehr als zwei Jahrhunderten moderner Biomedizin noch nie ein kommerzieller Impfstoff für ein Coronavirus angeboten wurde, nicht einmal für das tödliche SARS-CoV-Coronavirus von 2003. Mindestens drei verschiedene Pharmaunternehmen arbeitet derzeit an Impfstoffen. Ob die erforderlichen Millionen Dosen zur Verteilung bereit sind, bevor das Coronavirus mutiert oder verschwindet, ist bisher nicht bekannt.

Während dieses globalen Ereignisses ist es wichtig zu erkennen, dass SARS-Cov2 eine Achillesferse hat – eine ausnutzbare Sicherheitslücke, die von den meisten Viren der oberen Atemwege und allen anderen bekannten Coronaviren gemeinsam genutzt wird. Sie sind bemerkenswert zerbrechlich. Obwohl sie bei Temperaturen nahe oder unter dem Gefrierpunkt leicht Wochen oder sogar Monate überleben können, sterben diese Viren innerhalb weniger Minuten ab, wenn sie höheren Lufttemperaturen ausgesetzt werden.

Dies ist der Grund, warum die Erkältungs- und Grippesaison nur in den Herbst- und Wintermonaten auftritt. Tatsächlich trat das derzeitige Coronavirus SARS-CoV-2 erst auf, nachdem die Tagestemperaturen in Wuhan, China, im Dezember 2019 unter 4 ° C gefallen waren. Ihre Abneigung gegen Hitze zwingt diese Arten von Viren leben und vermehren sich nur im kühlsten Teil des Körpers, normalerweise in den Epithelzellen, die unsere innere Nase und die Nebenhöhlen auskleiden. Da sich die Nebenhöhlen direkt hinter den Wangen und Nasenlöchern befinden, sind diese Nasenhöhlen in den kälteren Monaten des Jahres oft fast so kühl wie die Außenluft, die wir atmen.

Aber wenn die Außenlufttemperaturen steigen, steigen auch unsere Sinustemperaturen. Sobald es dort zu warm wird, um sich zu vermehren, verschwinden diese Viren schnell. Dies geschah im Frühjahr 2003 während der SARS-CoV-Pandemie. Sobald die Tagestemperaturen über 22 ° C stiegen, endete der tödliche Ausbruch plötzlich – von selbst – und kehrte nie mehr zurück. Die Bemühungen, einen Impfstoff zu entwickeln, wurden eingestellt.

Zahlreiche Laborstudien haben gezeigt, dass die meisten Viren der oberen Atemwege, darunter 200 verschiedene Rhinoviren, Picornaviren, respiratorische Syncytialviren, Influenzaviren und Coronaviren, bei milden Heißlufttemperaturen schnell absterben. Mehrere SARS-Coronavirus-Überlebensstudien haben ergeben, dass es in weniger als 15 Minuten bei 56 ° C oder 133 ° F leicht abgetötet werden kann.

Während sie das Virus im Labor langsam erhitzten, beobachteten die Forscher, dass die äußere Membran zu reißen begann und innerhalb von Minuten tödlich zusammenbrach, nicht wiederzuerkennen und nicht in der Lage war, sich zu erholen oder eine weitere Infektion durchzuführen. (Bilder hier auflösen). Die wissenschaftliche Wirksamkeit der Zerstörung unerwünschter Viren unter Anwendung milder Hitze ist mittlerweile gut etabliert und wird regelmäßig bei der Herstellung verschiedener Medikamente und Impfstoffe eingesetzt.

Das gleiche Verfahren könnte bei Patienten angewendet werden, wenn wir die Temperatur der Nebenhöhlen eines Patienten hoch genug erhöhen könnten. Das Virus würde sterben – Symptome und Infektiosität würden aufhören – und der Ausbruch wäre vorbei. Wenn der menschliche Körper mit einem schweren Virus infiziert ist, versucht er dies selbst zu tun, indem er Fieber erzeugt. Diese natürliche Erwärmungsreaktion kann die Kerntemperatur nur um einige Grad erhöhen. Aber selbst dieser leichte Temperaturanstieg reicht aus, um die Virusreproduktionsrate messbar zu verlangsamen und wertvolle Zeit für den Körper zu gewinnen, um Antikörper herzustellen, die auf eindringende Viren abzielen können, und um Interferon zu produzieren, das die antivirale Abwehr der Zellen weiter verstärkt.

Wir können diese natürlichen Vorteile erheblich verbessern, indem wir eine externe Wärmequelle verwenden, um etwas zu tun, was der Körper nicht alleine tun kann. Erhitzen Sie die Nebenhöhlen auf knapp über die Temperatur, die für das Coronavirus tödlich ist. Da die Nebenhöhlen höchstens wenige Zentimeter von den Nasenlöchern entfernt sind, kann dies leicht ohne Schaden oder Risiko für den Patienten durch einfaches Einatmen heißer Luft erreicht werden. Plötzlich wird der kühlste Teil des Körpers zum wärmsten Teil des Körpers und in dieser jetzt feindlichen Umgebung schmelzen eindringende Viren fast buchstäblich. Aber was ist mit dem Patienten? Können wir diese Temperaturen überleben? Die Antwort lautet nicht nur Ja, sondern die Menschen tun dies bereits jeden Tag routinemäßig auf der ganzen Welt, wenn sie eine Trockensauna betreten. Wenn Sie in einer heißen Sauna nur 20 Minuten lang tief durchatmen, wird ein hoher Prozentsatz aller Viren abgetötet, die zufällig in die oberen Atemwege eindringen. Die meisten Menschen verspüren ein Gefühl der fast sofortigen Erleichterung. Da jedoch einige einzelne Virionen, das ist der Begriff für einzelne Viruszellen, durch natürliche Hindernisse in den Nebenhöhlen vorübergehend vor dem direkten Einströmen heißer Luft geschützt sind, können einige von ihnen überleben und sich später vermehren, sodass die Infektion fortgesetzt werden kann .

Glücklicherweise bleibt die Schleimhautschicht, die das Innere der Nebenhöhlen bedeckt, nicht stationär. Es wird ständig durch die sanfte Wellenbewegung winziger haarartiger Zilien, die aus den Sinuswänden wachsen, gezwungen, diese Schleimschicht zusammen mit eventuell darin eingeschlossenen Mikroben langsam nach hinten und dann in den Hals zu drücken, um schließlich zerstört zu werden durch die Säure im Magen. Diese langsame Bewegung setzt nach und nach alle verbleibenden Virionen frei, die möglicherweise vorübergehend geschützt wurden. Wenn Sie die Nasennebenhöhlen einer zweiten oder sogar dritten Welle heißer Luft aus einem späteren Saunabesuch aussetzen, können Sie alle verbleibenden Viren effektiv abtöten und so die Infektion dauerhaft beenden.

Obwohl einige Arten von Coronaviren, wie die beiden SARS-Coronaviren, bei einem sehr kleinen Prozentsatz der Patienten in der Lage zu sein scheinen, in der Lunge zu überleben, beginnt die Erstinfektion immer in den Nebenhöhlen und dauert dort normalerweise zwei Tage bis zwei Wochen an weiter voranschreiten. Und innerhalb der Nebenhöhlen ist das eindringende Virus am leichtesten zu besiegen. Nur 20 Minuten in einer Trockensauna bei oder über 60 ° C (140 ° F) reichen aus, um den größten Teil des Coronavirus in den Nebenhöhlen eines Patienten abzutöten. Beachten Sie, dass die typischen Saunatemperaturen oft noch höher sind. Wenn Sie sich dann 40 Minuten lang abkühlen, können sich Körpertemperatur und Herzfrequenz wieder normalisieren.

Wenn Sie mit nur zwei weiteren dieser Zyklen von 20 Minuten Erhitzen und anschließend 40 Minuten Abkühlen fortfahren, sollte das verbleibende Coronavirus abgetötet werden. Sobald das Virus verschwunden ist, verschwinden auch die Symptome schnell.

Was ist mit Situationen, in denen keine Saunen verfügbar sind? Nun, es stellt sich heraus, dass es eine noch einfachere Möglichkeit gibt, die Coronavirus-Infektion bei Patienten, Mitarbeitern des Gesundheitswesens und anderen Personen, die möglicherweise dem Virus ausgesetzt waren, aber noch keine Symptome aufweisen, auszurotten.

Der weit verbreitete handgehaltene Handföhn zum Trocknen von Haaren enthält ein Heizelement und einen Ventilator, der sofort Drucklufttemperaturen bei oder über der Eradikationstemperaturschwelle für Coronaviren liefern kann. Dieser Ansatz bietet den wichtigen zusätzlichen Vorteil, dass die Wärme nur auf den infizierten Bereich des Körpers konzentriert werden kann – die Nase und die Nebenhöhlen. So kann es sicher angewendet werden, auch wenn ein Patient bereits Fieber hat. Im Gegensatz zur bewegungslosen Luft in einer Sauna bewegen Föhns die Hitze schnell – ähnlich wie in einem Heißluftofen – und erwärmen den Zielbereich (Nase und Nebenhöhlen) viel schneller als eine Sauna. Die benötigte Belichtung ist also erheblich kürzer.

Diese einfache, selbst verabreichte Therapie, bekannt als Cold-Arrest-Verfahren, wurde erstmals in dem 1984 von Future World Press veröffentlichten Buch „Überwindung der Erkältung und Grippe“ vorgeschlagen. Seitdem wurde sie erfolgreich getestet und angewendet mehr als 55 Länder mit einer extrem hohen Erfolgsquote.

Angesichts der schlimmen Situation, mit der wir derzeit konfrontiert sind, mit Infektionen in Dutzenden von Ländern und Tausenden von Todesfällen, finden Sie hier eine detaillierte Beschreibung des ursprünglichen Kaltstoppverfahrens mit den vorgeschlagenen Zeiten und Temperaturen, die sorgfältig für die Ausrottung des Coronavirus optimiert wurden:

1) Drehen Sie den Fön auf die niedrigste Einstellung und streichen Sie dann mit den Fingern über den Lufteinlass, um den Luftstrom zu verlangsamen und die Ausgangstemperatur zu erhöhen.

2) Verwenden Sie mit der anderen Hand ein feuchtes Tuch oder eine mit Wasser gefüllte Sprühflasche, um die Gesichtsoberfläche um Nase und Mund häufig zu befeuchten. Durch den Heißluftstrom verdunstet das Wasser, hält Gesicht und Nase kühl und lässt die Wärme tief in Nase und Nebenhöhlen eindringen. Atmen Sie 5 Minuten lang langsam und tief durch die Nase mit geschlossenem Mund. Um Beschwerden zu minimieren, drehen Sie den Föhn zwischen den Atemzügen zur Seite, damit warme Luft nur beim Einatmen auf Gesicht und Nase gerichtet wird. Wenn sich die Luft warm, aber nicht heiß anfühlt, versuchen Sie es mit einer höheren Hitzeeinstellung. Ziel ist es, die Innenseite der Nase und der Nasennebenhöhlen während des gesamten Behandlungszeitraums auf eine Coronavirus-Abtötungstemperatur von mindestens 56 ° C (133 ° F) anzuheben. Verwenden Sie daher die höchste Temperatur, die Sie sicher vertragen können.

3) Pause zwischen den Wärmeanwendungen für etwa eine Stunde. Dies gibt der natürlichen Bewegung der Schleimschicht innerhalb der Nebenhöhlen Zeit, um potenziell abgeschirmte Viren an einem exponierteren Ort zu positionieren, an dem sie erhitzt und zerstört werden können.

4) Beginnen Sie nach der Abkühlphase mit einer weiteren 5-minütigen Heißluftbehandlung. Wenn keine Symptome aufgetreten sind, sollten zwei Heizzyklen pro Tag zur Vorbeugung ausreichen. Wenn sich jedoch bereits Symptome entwickelt haben, werden drei bis fünf dieser abwechselnden Heiz- / Kühlzyklen pro Tag empfohlen, bis die Symptome verschwinden.

Wenn diese Hyperthermie-Therapie mit kaltem Arrest als zusätzlicher Präventionsschritt neben dem Tragen einer Maske und dem Händewaschen weit verbreitet ist, kann sie dazu beitragen, die weitere Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen. Es bietet auch einen wichtigen psychologischen Vorteil für diejenigen, die sich derzeit für eine längere Inkubationszeit von Viren in Isolation, Quarantäne oder Sperrung befinden. Anstatt nur hilflos zu warten, um festzustellen, ob sich Symptome entwickeln, können Patienten eine proaktive Rolle übernehmen, indem sie eventuell vorhandene Viren ausrotten.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass bis zum Ende der aktuellen Erkältungs- und Grippesaison auf der Nordhalbkugel die 400 anderen bekannten Erkältungsviren weiterhin aktiv sind. Die Symptome, die diese anderen Viren hervorrufen, sind zumindest in einem frühen Stadium häufig nicht von einem Covid-19-Fall zu unterscheiden. Da diese anderen kälteverursachenden Viren dazu neigen, in viel kürzerer Zeit und bei noch niedrigeren Temperaturen zu sterben, als es Coronaviren erfordern, kann die tägliche Anwendung des Kältestoppverfahrens auch fast alle anderen kälteverursachenden Virusinfektionen verhindern. Auf diese Weise können Menschen, die in Infektionszonen leben, die Entwicklung offensichtlicher Atemwegsbeschwerden vermeiden, die andernfalls dazu führen könnten, dass sie von Geschäften, Unternehmen oder Arbeitsplätzen abgewiesen werden.

Der Kälteschutz kann weiter verbessert werden, indem das Immunsystem durch viel Ruhe, mindestens ein oder zwei Liter reines Wasser pro Tag und viel Obst und Gemüse gestärkt wird. Körperliche Erschöpfung stellt ein potenziell tödliches Risiko für Beschäftigte im Gesundheitswesen oder für Personen dar, die lange Zeit in Infektionszonen arbeiten. Riskieren Sie nicht, dass Sie übermüdet werden.

Es ist auch wichtig, den Konsum von Alkohol sowie von zuckerhaltigen Lebensmitteln so gering wie möglich zu halten, da in zahlreichen wissenschaftlichen Tests gezeigt wurde, dass diese die Ressourcen des Immunsystems erschöpfen. Und vermeiden Sie insbesondere das extrem risikoreiche Verhalten des Rauchens oder Dampfens, solange die Bedrohung durch den Ausbruch anhält. Obwohl Covid-19 bei den meisten Patienten nur leichte Erkältungssymptome hervorzurufen scheint, besteht bei Patienten mit eingeschränkter Lunge das größte Risiko für Komplikationen, die zum Tod führen können.

Wenn die Gesundheitsbehörden verhindern können, dass es sich auf die südliche Hemisphäre ausbreitet, wird der derzeitige Covid-19-Ausbruch wahrscheinlich von selbst abklingen, da sich die Außentemperaturen Ende April oder Anfang Mai zu erwärmen beginnen, genau wie der frühere SARS-Coronavirus-Ausbruch nach 17 Jahren vor. Dieses täuschend einfache Verfahren birgt jedoch das Potenzial, diesen Ausbruch viel früher zu beenden und möglicherweise unzählige zusätzliche Leben zu retten.

Angehörige von Gesundheitsberufen werden aufgefordert, das Kaltstillstandsverfahren anzuwenden, um die Genesung ihrer bestehenden Patienten zu beschleunigen und weitere Infektionen bei anderen sowie bei sich selbst zu verhindern. Alle unter Quarantäne stehenden Personen sowie Personen, die in Infektionszonen leben und regelmäßig mit anderen infizierten Personen in Kontakt kommen, werden aufgefordert, dieses vorbeugende Kaltstopp-Verfahren zweimal täglich anzuwenden und mit anderen zu teilen, um dies zu verhindern neue Fälle von Covid-19 aus der Entwicklung.

Aufgrund ihrer Fähigkeit, sich in einen genetisch neuen Stamm zu verwandeln, gegen den niemand immun ist, lösen Coronaviren routinemäßig alle paar Jahre regionale Pandemien aus. Während die meisten dieser Ereignisse mild sind und nur eine große Welle von Erkältungskranken hervorrufen, können die tödlicheren Stämme wie die beiden SARS-Coronaviren tödliche Situationen hervorrufen, die internationale Aufmerksamkeit erregen.

Zukünftige Coronavirus-Ausbrüche sind so gut wie unvermeidlich. In jedem Fall weisen diese Coronavirus-Cousins jedoch wahrscheinlich dieselbe Sicherheitsanfälligkeit auf. Wenn Gesundheitsdienstleister sofort eine Wärmetherapie mit Kaltstillstand durchführen und die Gesundheitsbehörden kostengünstige Föhns und Sprühflaschen an diejenigen verteilen, die sie noch nicht haben, die unter Quarantäne stehen oder in Infektionszonen leben, zusammen mit einem Link zu diesem Video Wenn Sie Anweisungen zur Verwendung dieser einfachen, selbst verabreichten Wärmebehandlung geben, können Sie möglicherweise verhindern, dass zukünftige Ausbrüche jemals wieder zu regionalen oder internationalen Coronavirus-Pandemien werden.

– Dr. Dan Lee Dimke

Carbon C60 gegen Coronavirus

Obwohl keine Panik in Betracht auf den Coronavirus angesagt ist, muss man sich schon im klaren sein, dass die Bevölkerung weltweit davon betroffen werden könnte. Ob es sich bei dem Virus um eine Bio-Waffe zur Depopulation handelt oder nicht, ist dabei Nebensache. Wenn China eine 11-Millionen-Stadt wie Wuhan (grösser als New York) in Quarantäne stellt, ist die Lage sicher ernst. Die ersten 2 potentiellen Fälle sind bereits in der Schweiz im Triemli-Spital in Untersuchung. Wie kann man sich vor solchen und auch anderen Epidemien und Krankheiten schützen? Mit einem intakten Immunsystem. Wie aus Presseberichten hervorgeht, sind viele der ersten Coronavc606irus-Opfer in China Menschen, die schon gesundheitlich angeschlagen waren oder ein schwaches Immunsystem hatten. Wir möchten in diesem Zusammengang darauf hinweisen, dass mit der Einnahme von C60 in Oliven-, Kokos- oder Kürbiskernöl eine starke Verbesserung des Immunsystems erreicht werden kann. Zudem gilt Carbon 60 (C60)  als der effektivste Radikalfänger. Es ist ein 172-mal wirksameres Antioxidans als Vitamin C, das in der Lage ist, oxidativen Stress zu bekämpfen, das Wachstum von Viren zu hemmen und Entzündungen vorzubeugen. Zudem wirkt C60 verjüngend, hilft Schwermetalle und Gifte aus dem Körper zu entfernen und vermindert die schädliche Wirkung von 5G und anderem Electrosmog. Wir haben jetzt bei c60switzerland alle vier Oele an Lager (C60 in griechischem und italienschem Bio-Olivenöl, in Bio-Kokosöl und in Bio-Kürbiskernöl aus Oesterreich). Bitte bestelle jetzt, solange wir noch Vorrat haben, wir wissen nicht wie gross die Nachfrage in den nächsten Wochen sein wird. Weitere Infos, Videos und Erfahrungsberichte in Deutsch und Englisch siehe weiter unten.

Hier geht’s zum BESTELLFORMULAR.

Wichtige Info für Sportler: C60 gegen oxidativen Stress

sportEine der größten Herausforderungen für Sportler ist die Erholungszeit nach einem intensiven Training. Was beeinträchtigt die Leistung eines Athleten? MUSKELKATER! Oxidativer Stress, auch Muskelermüdung genannt, ist der größte Feind eines Sportlers. Während des Trainings kann sich der Sauerstoffverbrauch um einen Faktor von mehr als 10 erhöhen. Dies führt zu einem starken Anstieg der Produktion von Oxidationsmitteln und führt zu Schäden, die zur Muskelermüdung während und nach dem Training beitragen. Die Entzündungsreaktion, die nach einem anstrengenden Training auftritt, ist auch mit oxidativem Stress verbunden, insbesondere in den 24 Stunden nach einer Trainingseinheit. Die Reaktion des Immunsystems auf die durch das Training verursachten Schäden ist 2 bis 7 Tage nach der Sitzung am höchsten. Wenn Sie die Fähigkeit des Körpers erhöhen, oxidativen Stress mit einer viel höheren Konzentration an Antioxidantien zu überwinden, werden fast alle Formen von Muskelermüdung und Muskelkater aufgrund von oxidativem Stress beseitigt. Carbon 60 Olivenöl unterstützt den Abbau von oxidativem Stress. Davon können alle Athleten profitieren, egal ob Profi, Division 1, Gymnasiasten, Gymnasiasten, Jugendliche, Hilfe ist hier! Erleben Sie noch heute den Leistungsunterschied von C60-Öl (erhältlich in Oliven-, Kokos- und Kürbisöl).

Bezugsquelle in der Schweiz: https://c60switzerland.com/

 

In 4 Stunden um die halbe Welt

sabreIn viereinhalb Stunden von London nach Sydney. Unmöglich, denkt man. Doch das britische Unternehmen «Reaction Engines» verspricht genau dies dank einer neuartigen Flugtechnik. Die ersten Tests des wichtigsten Teils des Antriebs in den USA sind gelungen und jetzt hat das im Jahr 1989 von drei Rolls-Royce Ingenieuren gegründete Unternehmen damit begonnen, in Schottland nach einem Testflughafen für den ultraschnellen Überschallantrieb Ausschau zu halten. Dank dem Antrieb «Sabre», der ursprünglich dafür gedacht war, mit einem Raumgleiter Satelliten und Menschen ins All zu befördern, wird alles anders. Gerade auch für die nächste Generation von wieder verwertbaren Trägerraketen. Die Technik soll gemäss dem britischen Unternehmen auch für Passagierflugzeuge eingesetzt werden. Während Jet-Flugzeuge allerhöchstens mit Mach 3, also mit dreifacher Schallgeschwindigkeit unterwegs sein könnten, habe die Luft-Ansaug-Technik Sabre die Möglichkeit, mit Mach 5.4 zu fliegen, mit über 6300 km/h. Stelle man auf Raketenmodus, seien im All mit Sabre sogar Mach 25 möglich, erklärt die britische Firma. Mach 5 ist mehr als doppelt so schnell wie eine Concorde und 50 Prozent schneller als die SR-71 Blackbird, das schnellste Flugzeug der Welt.

Was unwahrscheinlich tönt, hat die ersten Testhürden der Schlüsseltechnologie des speziellen Antriebs übersprungen, wie die britische Firma am Mittwoch gemeldet hat. Sabre steht für «Synergetic Air-Breathing Rocket Engine», deren in den USA getestete Schlüsseltechnologie ein Vorkühler ist, eine Pre-Cooler. Denn wenn ein Flugzeug mit Sabre-Antrieb mit Mach 5 durch die Erdatmomsphäre fliegt, heizt sich die Luft, die in den Antrieb strömt, extrem auf. Auf mehr als 1000 Grad Celsius. Das bringt den Stahl zum Glühen und Teile des Triebwerks zum Schmelzen. Deshalb muss die Luft innerhalb eines Sekundenbruchteils mit dem Vorkühler auf minus 120 Grad gekühlt werden. Danach wird die gekühlte Luft im Antrieb mit Wasserstoff komprimiert, bleibt ungefährlich und treibt das Flugzeug an. Die Tests die vergangene Woche in Colorado abgeschlossen wurden, haben gezeigt, dass der Vorkühler im Triebwerk die Temperatur, die bei einer Geschwindigkeit von Mach5 entsteht, wie gewünscht runterkühlen kann.

Vorkühler ist entscheidend

Der Vorkühler ist einer von den drei entscheidenden Bauteilen des Sabre-Antriebs. Daneben ermöglichen das Kerntriebwerk und die Brennkammer eine dermassen hohe Beschleunigung. Alle drei Komponenten können am Boden einzeln getestet werden. Die erfolgreiche Testreihe des Vorkühlers in den USA sei ein Meilenstein in der Entwicklung dieses Antriebs, sagt Mark Thomas, CEO von «Reaction Engines». Diese ermögliche nicht nur den hyperschnellen Flugverkehr, sondern zum Beispiel auch die Hybrid-elektrische Fliegerei dank des integrierten Hitze-Managements im Sabre-Antrieb.

Fliegen in 25 Kilometer Höhe

Denn der Sabre-Antrieb soll nicht nur viel schneller sein als der Jet-Antrieb, sondern auch effizienter, was in Flugscham-Zeiten ein wichtiger Aspekt ist. Zum einen soll das Überschall-Flugzeug deutlich höher fliegen als herkömmliche Flugzeuge. Hoch oben ist der Luftwiderstand geringer als auf der normalen Flugbahn von 10 Kilometer Höhe, womit Treibstoff gespart wird. Allerdings darf das Passagierflugzeug auch nicht zu hoch fliegen, weil sonst der Sauerstoff fehlt, der für die Verbrennung mit dem mitgeführten Treibstoff Wasserstoff nötig ist. Ideal wären etwa 25 Kilometer Höhe.

Genau die Nutzung des vorhandenen Sauerstoffs aus der Luft macht den Sabre-Antrieb wirtschaftlich. Nur wenn der Sabre-Antrieb statt in Erdnähe im All eingesetzt wird, muss der Sauerstoff mitgeführt werden. Ansonsten reicht der Sauerstoff aus der Luft aus. Richard Webster-Smith für die Firma «Reaction Engines» sagt: Nach dem Vorkühler stehen im englischen Buckinghamshire gemäss Webster-Smith auch die Tests des Kerntriebwerks vor dem Abschluss. Möglich ist das alles nur, weil Investoren viel Geld in die Entwicklung des visionären Sabre-Antriebs pumpen. In den letzten vier Jahren waren das mehr als 100 Millionen Pfund von der öffentlichen Hand und privaten Investoren wie Rolls Royce und Boeing HorizonX. Der Sabre-Antrieb sei eines von UKs aufregendsten Ingenieur-Projekten, welches den Satellitentransport ins All und das Reisen auf der ganzen Welt verändern werde, sagt der britische Wissenschaftsminister Chris Skidmore. Die britische Raumfahrtagentur arbeitet dafür eng mit der europäischen Agentur ESA zusammen.

Im nächsten Jahrzehnt die ersten Testflüge

Auf CNN hat Graham Turnock von «Reaction Engines» kürzlich gesagt, dass er in den 2030er-Jahren mit der Inbetriebnahme von Passagierflugzeugen mit Überschalltempo rechne, die Arbeit sei weit fortgeschritten. Das bestätigt Webster-Smith, der aber keine Jahreszahl nennen will. Nach den Tests des Triebwerks sei es das Ziel, «im nächsten Jahrzehnt die ersten Testflüge zu starten. Es ist aber auch möglich, dass Schlüsselelemente des Sabre-Antriebs wie das Vorkühl-System vorher schon eingesetzt werden, um den Verbrauch und die Effizienz von bereits existierenden Turbojet-Antrieben zu verbessern», sagt Webster-Smith.

QUELLE: watson

C60 – Das stärkste Antioxidans der Welt

c606Ein wichtiger Aspekt eines gesunden Körpers ist die Reduzierung der Menge an freien Radikalen. Diese Verbindungen schädigen die Zellen, indem sie oxidativem Stress ausgesetzt werden. Infolgedessen werden die Zellen im Laufe der Zeit zerstört. Freie Radikale zerstören nicht nur die Zellen, sondern tragen auch dazu bei, den Alterungsprozess voranzutreiben. Glücklicherweise können Antioxidantien diesen Prozess verhindern, indem sie den Körper nach diesen Verbindungen absuchen und sie hemmen, wodurch eine weitere Schädigung der Zellen verhindert wird. Oxidativer Stress ist bei uns allen weit verbreitet und wird durch alltägliche Aktivitäten wie Einatmen verschmutzter Luft, Rauchen, Stress, Bewegung, Essen, EMF-Strahlung (5G, WiFi usw.) und so ziemlich alles, was wir tun, noch verstärkt.

C60 gilt als das stärkste Antioxidans der Welt und ist ein inertes Kohlenstoffmolekül mit 60 Kohlenstoffatomen, das schädliche freie Radikale entfernt. C60 kann Elektronen sowohl spenden als auch aufnehmen und wird dabei nicht verbraucht. Antioxidantien sind in jugendlichen menschlichen Körpern reichlich vorhanden, nehmen jedoch mit zunehmendem Alter merklich ab. Ein Ungleichgewicht zwischen freien Radikalen und Antioxidantien kann zu einem allgemeinen oxidativen Stress führen, der Lipide, Proteine, DNA und Zellmitochondrien schädigen kann. Sie arbeiten in jeder Zelle in jedem Teil Ihres Körpers, so dass die Hypothese aufgestellt werden kann, dass sie dazu beitragen können, einige der schwächenden Probleme zu lösen, unter denen wir leiden, und uns vor der Bombardierung alltäglicher Stressfaktoren schützen. Da C60-Öle direkt aus der Flasche verzehrt werden können, sind sie auch sehr einfach zu verwenden, entweder als Zutat in Ihrem Essen oder morgens direkt mit einem Löffel.

VERFÜGBAR IN DER SCHWEIZ UND IN EUROPA über:
https://c60switzerland.wordpress.com/