Zusammenlegbares Klavier für unterwegs …


Auf der Internetseite future gadgets kann man einige neue technische Zukunftsideen bewundern, so u.a. ein zusammenlegbares Piano (siehe Bild). Das sogenannte USB Roll Up Piano wird als portables Klavier der Zukunft propagiert. Benötigt wird ein Pentium 4 oder ein bauähnlicher Prozessor, der mit 2.4 GHz oder höher taktet. Mit dem mobilen Piano kann man in ähnlicher Weise experiemtieren und spielen wie mit einem elektrsichen Keyboard.


Neuer Weltrekord: 72minütige Meditation im Eis

Wie aus einer Agenturmeldung hervorgeht, hat der 48jährige Holländer Wim Hof am Samstag in New York während 72 Minuten in einer Eispackung meditierend ausgehalten. Er wollte damit nicht nur einen Weltrekord aufstellen sondern gleichzeitig auf die Möglichkeiten der tibetanischen Meditationstechnik Tummo hinweisen, bei der die Praktizierenden ihre Körpertemperatur selbst kontrollieren können. Die ausergewöhnliche Aktion vor dem Rubin-Kunstmuseum bildete den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe namens Brainwave, die sich mit den Einflüssen von Kunst, Musik und Meditation auf das Gehirn beschäftigt.
Tummo wurde ursprünglich im Tibet praktiziert und ist eine Folge von fortgeschrittenen Sadhanas, bei denen die Yogis so viel innere Hitze generieren können, das sie es in kalter Umgebung aushalten können. (Bilder: AP/20minuten/Wikipedia)

Schweizer Spital in Kenya hilft den Aermsten

Seit sieben Jahren besteht in Kasambara-Gilgil, Kenya ein Spital, das sich vor allem der Hilfe der Aermsten widmet. Initiant Stephan Holderegger (60), selbst an einer Immunkrankeit leidend und wie durch ein Wunder noch am Leben, ist Initiant des Rhein-Valley Hospitals, wie es getauft wurde. 2001 erfolgte der erste Spatenstich und am 1. Mai 2004 wurde das Ambulatorium eröffnet. Seither werden jährlich rund 15’000kenya2.jpg Patienten behandelt und 2 Millionen Liter Trinkwasser an die Bevölkerung abgegeben. Dadurch konnten Durchfallerkrankungen um rund 70 % reduziert werden. Im September 2005 wurde eine Betten- und Geburtenstation eröffnet, wo Kinder und Erwachsene stationär behandelt und oft vor dem Tod bewahrt werden. In der Zwischenzeit gingen auch die Bodenrechte auf den Verein über und die offizille NGO-Zertifikat liegt nun vor. Das Spital steht unter der Leitung von Ruth Schäfer, die sich trotz grossen Schwierigkeiten als Weisse behaupten konnte und arbeitet auch mit der von Sri Chinmoy gegründeten humanitären Hilfsorganisation kidstokids zusammen.
In diesen Tagen der steten Unruhen als Folge der wirren politischen Lage im Land kommt dem Spital eine besondere Bedeutung zu. Täglich geben sie Flüchtenden das Nötigste um zu überleben. Alle Helfer und Initianten des Projekts arbeiten übrigens unentgeltlich. Sie können aber nur weitermachen, wenn sie weiterhin genug Spenden erhalten und diese Gelder kommen 1:1 den Bedürftigen zugute, wie mir Stephan Holderegger in einem Interview versicherte, das als nächste LIVE Voice Podcast-Ausgabe am 13. Februar 2008 auf srichinmoy.tv herauskommt. Näheres über das Projekt und die Spendenkonti findest Du auf der folgenden Webseite: www.rhein-valley-hospital.com

DVD-Tip: Die grosse Stille – Ein Film von Philip Gröning

Ich schaue selten Filme an und kaufe parktisch keine DVD’s, aber diese musste ich haben; und es hat sich gelohnt. „Die grosse Stille“ von Philp Gröning ist ein Meisterwerk: ein stilles Dokument über seine Begegnung mit dem französischen Orden der Kartäuser, gefilmt im Kloster „Grande Chartreuse“. Der Regisseur hatte vor vielen Jahren den Wunsch, das Leben der Kartäuser, die während ihres Alltags kein Wort sprechen, zu dokumentieren. Er fragte den Abt an und erhielt eine Absage. Es sei noch nicht der richtige Moment.
19 Jahre später klingelte das Telefon und der Abt teilte mit, der Moment sei jetzt gekommen, er dürfe filmen kommen. Während Monaten hat Philip Gröning im Kloster selbst – in einer kleinen hölzernen Zelle – wie alle anderen gelebt und zeichnete jeden Tag in höchst poetischer und meditativer Weise den Alltag des Ordens auf. Das Resultat ist ein 162 Minuten langes Epos, das kaum Worte, dafür aber umso mehr Stimmung, Geräusche und wunderschöne Aufnahmen enthält. Der Film ist lang und man muss sich dafür Zeit nehmen. Das ist kein Konsumfilm, sondern eine echte Meditation. Wen man ihn gesehen hat, fühlt man sich anders, man fühlt sich bereichert. Weitere Infos auf der Webseite des Films.

3./4. Mai 2008: 20. Internationaler 12+24 Stunden-Lauf in Basel

Am 3. und 4. Mai 2008 findet der Internationale Self-Transcendence 12+24 Stunden-Lauf in Basel zum 20. Mal statt. Die Inspiration für diesen Lauf kam vom Gründer Sri Chinmoy, der sich sein ganzes Leben lang für ein inneres und äusseres Laufen einsetzte. Der Basler Lauf ist unter den Ultraläufern wegen seiner speziellen Atmosphäre, dem familiären Gruppengefühl und der professionellen Betreuung durch das Sri Chinmoy Marathon Team ein Begriff. 1993 und 1997 wurde die IAU-Europameisterschaft in Basel mit einer noch nie dagewesenen Leistungsdichte ausgetragen; beinahe 40 Läufer/innen erreichten eine Distanz von mehr als 200 km! Beide noch bestehenden 24-Stunden-Weltrekorde wurden übrigens in Basel aufgestellt: Yiannis Kouros (Griechenland) mit 290,225 km im Jahre 1998 und bei den Damen Sigrid Lomsky aus Deutschland mit 243,659 km. Für 2008 erwarten die Teilnehmer/innen einige zusätzliche Attraktionen: alle erhalten ein kleines Erinnerungsgeschenk, eine neue Dekoration mit Bildern, Flaggen und Gedichten wird die Rundstrecke säumen, und eine Sonder-DVD wird erscheinen, die neben der Berichterstattung über den diesjährigen Anlass auch einen Film mit Höhepunkten aus den letzten 20 Jahren enthalten wird. Wer inspiriert ist, an diesem Jubiläumslauf teilzunehmen, kann sich noch bis am 31. März 2008 anmelden. Hier die Webseite mit allen Informationen und Anmeldeformular: www.srichinmoyraces.org/ch.

Inspirierende Bücher aus dem Golden Shore Verlag

Der Nürnberger Golden Shore Verlag ist einer der wenigen Deutschen Verlage, die sich ganz der spirituellen Literatur widmet. In erster Linie sind dies Bücher von Sri Chinmoy über so aktuelle und interssante Themen wie „Kundalini – die Kraft der göttlichen Mutter“ oder „Träume und ihre spirituelle Bedeutung“. Das Kundalini-Buch gibt z.B. einen erhellender Einblick in das Wesen der Kundalini-Kraft. Der Autor beschreibt Wege zur Erweckung der Kundalini, weist aber auch auf die Gefahren dieses Yoga-Weges hin. Er erklärt das Wirken und den Unterschied von okkulter und spiritueller Kraft und ihre jeweilige Bedeutung für die geistige Entwicklung des Menschen. Das Traumbuch gibt Antworten zu Fragen wie: Woher kommen unsere Träume? Was bedeuten ihre Bilder? Was können wir von ihnen lernen? Sri Chinmoy erklärt das Wesen der Träume aus spiritueller Sicht und spricht über Traum-Arbeit, Traum-Vision, Traum-Deutung und Träume als Helfer auf dem inneren Weg. Dies nur zwei Beipspiele des umfangreichen Verlagsprogramms, das auch CD’s und DVD’s umfasst. Weitere Infos auf GoldenShore.de.

Kyudo – die Kunst des Bogenschiessens – Neues Video auf sctv

Die neueste Ausgabe des monatlich erscheinenden Video Podcasts LIVE Voices auf SriChinmoy.tv ist der Kunst des Bogenschiessens in Japan gewidmet. Unter dem Namen Kyudo versteht man eine Jahrhunderte alte Tradition, die sehr meditativ ist und höchste Konzentration erfordert. Ich habe eine Praktikantin dieser faszinierenden Form von Martial Arts während dem Training in einemTempelgelände in Kamakura besucht. Es war schon lange mein Wunsch, bei einem solchen Training dabei sein zu dürfen. Im Anschluss hat mir Mamie Mayanaki, die aus Tokyo stammt, erklärt, was man unter Kudo versteht und dass man mindestens 30 Jahre Praxis braucht, um sich der nötigen Perfektion zu nähern. Wenn Dich das Thema auch fasziniert, dann schau Dir doch das Video mit diesem Link an, übrigens als HD-Version in Super-Qualität (in voller Bildschirm-Grösse) oder in Podcast-Grösse bereit. Das ist übrigens die 10. Episode des Podcasts „LIFE Voices“, der jeweils am 13. des Monats neu erscheint. Aeltere Ausgaben von „LIFE Voices“ sind hier zu finden.

Vimeo – Neuer Video-Kanal mit HD-Filmen im Internet



Das HD-Fernsehen und die HD-Technik im Consu- mer-Bereich nehmen immer grössere Formen an. Auch im Internet scheint man sich nicht mehr mit der traurigen Qualität von YouTube zu begnügen. Für eine Ansicht auf dem iPod mögen dieses Videos im Format 320 x 240 Pixels noch genügen. Wenn man aber auf einem Heimcomputer-Bildschirm oder sogar auf einem Grossbildschirm Videos in guter Qualität anschauen möchte, brauchte es eine andere Auflösung, im Idealfall ist dies das Format 1280 x 720 Pixels. In dieser Kodierung kann man problemlos ein Video auf einem 20″-Bildschirm formatfüllend anschauen und hat auch Freude dabei. Erst wenige Videoseiten bieten diese Qualität an, die übriges auf dem von Quicktime und Apple begründeten H.264 Code basieren. Dieser Code ergibt eine erstaunlich gute Qualität bei relativ kleiner Datenmenge. Eine dieser Seiten habe ich bereits vorgstellt, es ist Miro (siehe Logo in der Seitenspalte rechts unten), im Prinzp eine Software, die einem ermöglicht Video-Kanäle, z.T. in HD-Qualität, zu abonnieren. Eine zweite Seite, die ich vor kurzem entdeckt habe, heisst vimeo, wo man HD-Matrerial publizieren und auch solches ansehen kann. Viemo bietet für Videproduzenten einen grosszügigen Speicherplatz von 500 Mb pro Woche an! Ich habe die Seite gleich ausprobiert und zwei Ausgaben meiner Interview-Serie „LIFE Voices“ darauf publiziert: Episode 1 – Green Hero in China und Episode 7 – Vulcano Fascination. Schaut doch mal rein, es hat auch sonst Super-Clips wie z.B. Unterwasseraufnahmen (siehe Bild).



Moving Sounds – Weltklasse-Musik in Arosa



Am 22. Januar 2007 findet in Arosa (Schweiz) im Rahmen des WSF (World Spirit Forum) ein Konzert mit dem Trompeter und musikalischen Grenzgänger Markus Stockhausen und der holländischen Klarinettenvirtuosin Tara Bouman statt. Die beiden Musiker waren auf Tournee in Amerika, Italien, Holland, Deutschland und Norwegen. Ihr letzte Station war das BeJazz Winterfestival in Bern (Schweiz).

Video-Trailer des geplanten Dokufilms über den New Yorker 3100-Meilen-Lauf



Ken Ken Bell von GraphicPlanet Creative hat das letztjährige 3100-Meilen-Ultra- Rennen in New York während mehreren Tagen besucht und plant darüber einen Dokumentarfilm zu produzieren. Als Vorab-Trailer kann man sich auf der Videoseite vimeo einen kurzen Filmausschnitt ansehen. Das Video zeigt mit modernem Schnitt und Musik, wie eine Gruppe von enthusiastischen Ultra-Läufern ihre persönlichen Grenzen zu überschreiten versuchen. Der 3100-Meilen-Lauf dauert über 50 Tage und allein durchzukommen, ist eine Super-Leistung. Wer sich mehr über die Ultraszene des Sri Chinmoy Marathon Teams informieren will, kann auf ihre Webseite gehen. Und hier ist der Link zum Trailer: 3100 Miles Trailer von GraphicPlanet Creative auf Vimeo.

Der grösste Bleistift der Welt – Rekord auch für’s Video!

Am 27. August hat Ashrita Furman in Queens, New York, den grössten Bleistift der Welt vorgestellt. Er entspricht dem Volumen von 190,000 normalen Bleistiften, wiegt über 9000 kg und enthält über 2000 kg echtes Graphit. Ashrita, der die grösste Anzahl von Guinness-Rekorden für sich buchen kann, realisierte den Super-Bleistift als Geschenk für Sri Chinmoy zum 76. Geburtstag, um ihn für seine grossen kreativen Leistungen der vergangenen Jahrzehnte zu ehren. Dies war übrigens der letzte Geburtstag, den Sri Chinmoy erleben durfte; er verstarb am 11. Oktober 2007 in seinem Heim in New York. Auch das Video, das ich vom Rekordbleistift machte, war ein Erfolg. Zahlreiche Videoseiten übernahmen den Videoclip, auf break.com haben ihn in wenigen Wochen über 500,000 Besicher gesehen und auch YouTube immerhin 8,500. Wenn Du das Video in bester Qualität anschauen möchtest, kannst Du es auf srichinmoy.tv ansehen oder herunterladen.

20.-23. Januar 2008: World Spirit Forum in Arosa



Sesto Castagnoli und sein Team organisieren vom 20.-23. Januar 2008 zum 5. Mal das Word Spirit Forum in Arosa. Das Alternativforum zum Davoser WEF bietet als jährlich stattfindenden Weltkongress die einmalige Chance, Brücken zu bauen, Verständnis zu wecken, Einsicht und Weitsicht Raum zu geben und dabei die herkömmlichen Schranken hinter sich zu lassen. Die Zeit ist reif für eine neue, bewusste, vernetzte, nachhaltige und menschliche Zukunft. Das WSF World Spirit Forum in Arosa bietet ein Podium für konkrete Lösungsvorschläge, Visionen und Projekte im Sinne eines gesunden Gesamtsystems unserer Erde und des Universums. Das WSF ist dabei der Bewusstheit, Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit verpflichtet. Themen des diesjährigen Forums sind „Does Global Climate Change demand a Global Spirituality?“ und „How to use our Knowledge wisely?“. Daneben sind zahlreiche Diskussionsgruppen und Rituale vorgesehen. Dabei werden auch die Bedürfnisse der Jugend aktiv miteinbezogen.

Spiritueller Schneemann

Eine Gruppe junger Leute, die sich über Silvester zu einer gemeinsamen Meditation im Allgäu getroffen haben, kamen auf die Idee, einen Wettbewerb zu veranstalten, wer den schönsten spirituellen Schneemann kreieren konnte. Auf den ersten Platz kam Vasanti aus Heidelberg, die einen meditierenden Meister aus Schnee schuf. Die Schneemänner waren auch für die übrigen Feriengäste im Dörfchen Lindenberg eine ungewohnte Neujahrs-Ueberaschung.