Neuer Weltrekord: 72minütige Meditation im Eis

Wie aus einer Agenturmeldung hervorgeht, hat der 48jährige Holländer Wim Hof am Samstag in New York während 72 Minuten in einer Eispackung meditierend ausgehalten. Er wollte damit nicht nur einen Weltrekord aufstellen sondern gleichzeitig auf die Möglichkeiten der tibetanischen Meditationstechnik Tummo hinweisen, bei der die Praktizierenden ihre Körpertemperatur selbst kontrollieren können. Die ausergewöhnliche Aktion vor dem Rubin-Kunstmuseum bildete den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe namens Brainwave, die sich mit den Einflüssen von Kunst, Musik und Meditation auf das Gehirn beschäftigt.
Tummo wurde ursprünglich im Tibet praktiziert und ist eine Folge von fortgeschrittenen Sadhanas, bei denen die Yogis so viel innere Hitze generieren können, das sie es in kalter Umgebung aushalten können. (Bilder: AP/20minuten/Wikipedia)

2 Kommentare zu „Neuer Weltrekord: 72minütige Meditation im Eis

  1. hey zentao,
    kichere mir einen ab über deinen eintrag …. mir gehts genauso. trotzdem würde mich der typ schon mal interessieren, wie der auf so eine idee kommt! und was er praktiziert hat … ist doch sehr interessant, was man mit meditation so alles anstellen kann …

    danke fürs reinstellen kedarvideo! ich werds in meinem noseletter verbraten, den ich wöchentlich rausschicke, geht ganz über meditation … da bin ich immer dankbar für solche anregungen …
    werde öfters mal vorbeischauen!
    tshööö!
    oshonose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s