30 000 feierten die Sonnenwende beim Stonehenge-Monument

An der prähistorischen britischen Kultstätte Stonehenge haben am Samstag rund 30 000 Menschen in der Morgendämmerung die Sommersonnenwende gefeiert.Das regnerische Wetter konnte dabei die Freude der bunten Schar aus Hippies, neuzeitlichen Druiden und Schaulustigen, die an dem 5000 Jahre alten Steinkreis im Süden Englands die ersten Sonnenstrahlen am längsten Tag des Jahres begrüssen wollten, nicht trüben: Die Stonehenge-Jünger brachen in Jubel aus, als um 04.58 Uhr (Ortszeit, 05.58 MESZ) die ersten Sonnenstrahlen durch die dichte Wolkendecke zu erahnen waren. Die Organisation English Heritage, welche die Kultstätte verwaltet, schätzte die Zahl der Teilnehmer auf insgesamt 30 000 – so viele, wie seit fünf Jahren nicht. Stonehenge gehört mit jährlich mehr als 800 000 Besuchern aus aller Welt zu den beliebtesten Touristenzielen Grossbritanniens. Historiker vermuten, dass der rätselhafte Steinkreis irgendwann zwischen 3000 und 1600 vor Christus errichtet wurde. 1986 wurde die Stätte in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen. (Bild: AP)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s