Dutzende von Meteoren sind heute und morgen zu sehen

Wie auf der TA-Online-Ausgabe zu erfahren ist, wird heute Dienstag und morgen Mittwoch in den frühen Morgenstunden ein Meteorschwarm der Perseiden ein Lichterschauspiel bringen. Dutzende von Meteoren sollen am Himmel aufglühen. Die Meteore sind Materieteile, die der Komet Swift-Tuttle auf seiner Reise hinter sich lässt und für Beobachter aus dem Sternbild Perseus zu kommen scheinen. Wenn die Staubspur des Kometen die Erde – wie in jedem Jahr – in der Zeit um den 12. August kreuzt, entstehen faszinierende Lichtstreifen: Wenige Millimeter grosse Teilchen dringen mit Geschwindigkeiten von 70 Kilometern pro Sekunde in die Erdatmosphäre und verglühen. Um die Sternschnuppen besser zu sehen, raten Fachleute, erhöhte Standorte aufzusuchen. Zudem begünstigt ein freier Horizont die Chancen – wenn nicht zu viele künstliche Lichter in der Nähe sind. Technische Hilfsmittel sind nicht nötig. Ferngläser oder Teleskope wären beim Aufspüren sogar hinderlich, denn das Blickfeld solcher Instrumente ist zu klein, um die flinken Sternschnuppen einzufangen. Im Volksmund werden die August-Meteore auch «Laurentius-Tränen» genannt. Einer Legende zufolge wurde der Heilige Laurentius am 10. August 258 unter der Herrschaft des römischen Kaisers Valerian verbrannt, weil er den Besitz der Kirche an Arme und Kranke verteilte. Seither soll es an diesem Tag stets feurige Tränen vom Himmel geregnet haben. Wer sich beim Anblick einer Sternschnuppe etwas wünschen möchte, sollte nach einem alten Glauben zwei Regeln beachten: Man darf den Wunsch nur denken, und er muss zu Ende gedacht sein, ehe die Sternschnuppe erlischt! (Archivbild: Ali Jarekji)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s