Sauberer Strom mit Windturbinen für die Schweiz

Beim Bundesamt für Energie hat Swisswinds eine Eingabe für insgesamt 166 Windturbinen gemacht. Das Ziel der Firma sei, bereits nächstes Jahr erste Anlagen aufzustellen. Das zweite Ziel sei, bis in vier Jahren rund 100 Windturbinen im Oberwallis zu erstellen. Swisswinds konnte gestern mit Coop bereits den ersten grossen Partner präsentieren: In einem ersten Schritt unterstützt Coop Windmessungen der Firma Swisswinds mit zwei Millionen Franken. Swisswinds prüft insgesamt sechs Standorte für Windparks: Am weitesten fortgeschritten sind die Abklärungen auf dem Grimselpass. Dort führt die Firma seit knapp einem Jahr Messungen durch, die zeigen sollen, inwiefern der Grimselpass geeignet ist als Standort für Windturbinen. Schon in den nächsten Wochen will Swisswinds an vier weiteren Standorten Messungen durchführen: Auf dem Nufenen-, Furka- und dem Griespass sowie auf einem Gebiet bei Bourge St.Pierre. Ebenfalls in Abklärung sei ein Standort in Freiburg. Die 100 bis 2013 vorgesehenen Windturbinen könnten die Haushalte im ganzen Oberwallis mit Strom versorgen. Im Gegensatz zu Deutschland wird die Windenergie in der Schweiz bis jetzt so gut wie nicht genutzt; in Deutschland stehen bereits 19’000 Windturbinen. (Quelle: Berner Zeitung)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s