Unglaubliche TED-Story des Photographen Rick Smolan

Vodpod videos no longer available.

Die TED-Beiträge gehören weiterhin zu den faszinierendsten Voträgen, die man im Internet findet. Ein soeben neu veröffentlichte Ausgabe ist dem amerikanischen Photographen Rick Sloman gewidmet, der die packende Story eines Waisen-Mädchens erzählt, das von einem unbekannten GI in Korea gezeugt wurde und dann bei seiner Grossmutter in einer kleinen Hütte ausserhalb von Soul lebte. Wie Rick das Mädchen im Rahmen eines Photo-Auftrags kennenlernte und ihm dann verhalf, von einer amerikanischen Familie adoptiert zu werden, kannst Du in diesem Video erfahren (Englisch gesprochen). Weitere Infos über den Autor auf dieser TED-Seite.

„SlotMusic“ soll CD ersetzen

Wie die Schweizer Gratiszeitung „20minuten“ berichtet, soll die CD bald ersetzt werden. «SlotMusic» heisst das neue physische Format und wird von den vier grossen Plattenfirmen Universal, Sony, EMI und Warner in Zusammenarbeit mit SanDisk entwickelt. Dabei handelt es sich um eine microSD-Speicherkarte, auf der hochwertige DRM-freie MP3-Musik gespeichert wird. Anders als bei CDs kann so der Käufer die gekaufte Musik beispielsweise sofort auf dem Handy hören – ohne Umweg über den PC. Zudem wird ein USB-Adapter enthalten sein, womit die Musik auch auf den heimischen Computer geladen werden kann. Ab Oktober 2008 erscheint «SlotMusic» in den USA, Europa wird später folgen, wie «Golem.de» berichtet. Die «SlotMusic»-Karten verfügten über eine Speicherkapazität von einem Gigabyte. Die MP3s werden mit einer Qualität von bis zu 320Kbit/s hinterlegt. Zusätzlich sollen noch weitere Inhalte wie Bilder, Videoclips oder Noten auf dem Medium Platz finden. Über den restlichen Speicher kann der Käufer frei verfügen. Anfangs werden 29 Alben auf dem neuen Medium erscheinen, von Künstlern wie Rihanna, Weezer, Leona Lewis oder Elvis Presley. Der Verkaufspreis soll bei etwa 15 Dollar liegen, was verglichen mit den momentanen US-CD-Preisen (13 bis 15 Dollar) eher teuer ist.

Lichtshow am Landwasser-Viadukt in Filisur

Mit einem Volksfest hat die Rhätische Bahn vor kurzem die Aufnahme der Albula- und Bernina-Strecke ins Weltkulturerbe der Unesco gefeiert. Der offizielle Festakt fand im RhB-Depot in Samedan statt. Nach der feierlichen Übergabe des Unesco-Weltkulturerbe-Labels gab es Festansprachen von Vertretern von Unesco, Bund, Kanton Graubünden, Italien und der Rhätischen Bahn. Einer der Höhepunkt war die Lichtshow am Landwasser-Viadukt in Filisur. durch den Schweizer Lichtkünstler Gerry Hofstetter. Aber auch die Unesco-Welterbe-Ausstellung in Samedan sei gut besucht worden, teilte die Rhätische Bahn mit. 19 000 Gäste wurden insgesamt an den sieben Festorten– Thusis, Filisur, Samedan, St. Moritz, Poschiavo, Brusio und Tirano – gezählt. Der Lichtkünstler Gerry Hofstetter hat übrigens schon einige Schweizer Monumente „verzaubert“, siehe seine Webseite.