Saturnringe: schwerer und älter als angenommen

Faszinierender Ausblick: Dieses Bild ist keine Illustration, sondern ein aus 165 echten Fotos der Raumsonde „Cassini“ zusammengesetztes Bild. Das Kästchen markiert die Erde, die aus einer Entfernung von mehr als einer Milliarde Kilometern nur noch ein kleiner Punkt ist. Deutlich schwerer, deutlich älter: Die Ringe des Saturn könnten Geheimnisse bergen, von denen Astronomen bisher noch nichts ahnten. Der US-Astronom Larry Esposito, der Anfang der achtziger Jahre Alter und Gewicht der Saturnringe vermessen hatte, korrigiert in diesen Tagen seine Schätzungen von damals – und zwar radikal: Auf dem in dieser Woche stattfindenden European Planetary Science Congress in Münster stellt Esposito eine neue Theorie vor, nach der die Ringe des Saturns nichts nur deutlich schwerer, sondern auch viel älter sind als bisher angenommen. Statt rund 100 Millionen Jahre könnten die Saturnringe möglicherweise mehrere Milliarden Jahre alt sein, glaubt Esposito. Bislang gingen Forscher von einem vergleichsweise geringen Alter der Saturnringe aus, weil diese nur wenige Verschmutzungen aufweisen. Bei älteren Ringen, so glaubte man bis dato, müsste sich mehr Meteoritenstaub finden lassen. Esposito sagt nun aber, dass die Saturnringe nur deshalb so sauber erscheinen, weil sie wesentlich mehr Masse enthalten als bislang gedacht. Dadurch ist der Anteil der Verschmutzungen geringer. Die neuen Erkenntnisse zu den Ringen könnten auch über den Saturn hinaus Bedeutung haben. Esposito glaubt, dass große Exoplaneten, die weit außerhalb des Sonnensystems um andere Sterne kreisen, ebenfalls über Ringsysteme verfügen könnten. (Quelle: SPIEGELonline/NASA).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s