Prof. Wilenius: Die Dekade des Wandels

Zur Einleitung der 4th European Futurists Conference Lucerne, die vom 26.-28. Oktober in Luzern stattfindet,  schreibt Prof. Markku Wilenius, Senior Vice President Allianz SE und Mitglied des Club of Rome über die Dekade des Wandels:

„In den nächsten zehn Jahren wird der demografische Wandel Europa wie ein Hammer treffen. Aufstrebende Länder wie Indien und China finden neue Rollen in der globalen Szene, und der Klimawandel zwingt uns zu neuen Energie-Infrastrukturen. Die Welt wartet auf Lösungen – und diese sollten besser heute als morgen auf den Tisch kommen. Ich bin der Ansicht, dass zukünftige Generationen diese anstehende Ära als eine Zeit des Wandels bezeichnen werden. In den kommenden zehn Jahren wird sich das Gleichgewicht der globalen Systeme verschieben. Wir werden darüber hinaus in ein Zeitalter der Knappheit geführt werden. Die steigenden Lebensmittelpreise sowie auch die in die Höhe schnellenden Energiepreise werden uns zur Teilnahme an einem neuen Spiel aufrufen, das uns deutlich machen wird, dass ein vollkommen neues Verständnis globaler Kräfte von Nöten ist. Die Kreditrestriktion hat uns gezeigt, wie verwundbar unsere Finanzmärkte inzwischen sind. Sie hat bewiesen, dass wir letzten Endes die Systeme, die wir nutzen, verstehen müssen. In diesem speziellen Fall haben sich die Instrumente der Risikoumverteilung auf den finanziellen Märkten in eine äußert undurchsichtige Richtung entwickelt.

Natürlich werden die Herausforderungen wie immer sehr unterschiedlich sein – je nachdem, welchen Teil der Welt wir näher betrachten. In den nächsten zehn Jahren wird der demografische Wandel Europa wie ein Hammer treffen. Die immer älter werdende Bevölkerung wird Regierungen bei deren Suche nach Möglichkeiten, das Problem Humankapital in Angriff zu nehmen, enorm unter Druck setzen. Auf der anderen Seite übernehmen sich schnell entwickelnde Länder wie China und Indien in der globalen Szene vollkommen unterschiedliche Rollen. Während China sich in der Rolle einer globalen Wirtschaftsmacht übt, wird Indien in rasantem Tempo zu einem globalen Back-Office wissensintensiver Dienstleistungen.

Kurz gesagt: vier unterschiedliche Veränderungen greifen genauso schnell an, wie wir auf das nächste Jahrzehnt zueilen. Zusätzlich zum demografischen Wandel wird uns der Klimawandel – ein Zeichen dafür, dass die Menschheit die Kapazität unserer Biosphäre überlastet – zu neuen Energieinfrastrukturen führen. Schneller als wir es uns gegenwärtig womöglich vorstellen können, werden uns diese in Richtung einer Welt nach dem Kohlezeitalter lenken. Dieser Wandel erschüttert – zusammen mit einer technologischen Revolution, die wirklich erneuerbare Energien auf den Markt bringen wird – unser Verständnis der Art von Infrastruktur, die für das langfristige Überleben unserer Spezies erforderlich ist. Alle diese Veränderungen verlangen Unmengen an Innovationen. Regierungen werden diese mit sämtlichen verfügbaren Mitteln durchsetzen. Nichtstaatliche Organisationen werden ihr Fachwissen in steigendem Maße zur Lösungsfindung einbringen. Und nicht zuletzt werden Privatunternehmen eine entscheidende Rolle bezüglich der Investitionen in neue Produkte und Dienstleistungen, die das System in eine zukunftsfähigere Richtung steuern werden, tragen. Ein gewisses Gefühl der Dringlichkeit ist unabdingbar. Die Welt wartet auf neue Lösungen – und diese sollten besser schnell auf den Tisch kommen. Das derzeitige Wirtschaftsparadigma muss durch ein Modell ersetzt werden, in dem externe Effekte zu internen Effekten werden. Da viel auf dem Spiel steht, gibt es ebenso neue Möglichkeiten, die es zu erkennen gilt. Aus diesem Grund heißen wir Sie alle willkommen mitzumachen und neue Lösungen und Landschaften zu finden, um für die kommenden 10 Jahre unseren Pfad zu ebnen – einen Pfad, der nicht nur grüner sondern auch menschlicher ist. Seien Sie herzlich willkommen zur Teilnahme an unserer Konferenz, um den Fahrplan in unsere Zukunft zu diskutieren.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s