Bogenschiessen in Japan – Exklusiv-Interview mit Mamie Mayanaki

Vodpod videos no longer available.

Als ich das letzte Mal in Japan war, genauer gesagt in Kamakura, der Stadt mit der grössten Buddha-Statue, genannt Daibutsu, habe ich auch nach kulturellen Rosinen Ausschau gehalten. Und in einem Tempelgarten wurde ich fündig. In einer kleinen Halle übte sich Jung und Alt in der Kunst des Bogenschiessens. Der Fachbegriff heisst Kyudo. Darunter versteht sich eine alte traditionelle Form der Martial Arts, die nur in Japan vorkommt. Es geht den Schülern dabei um eine meditative Annäherung an die Kunst des Bogenschiessens, für die man 30 Jahre oder mehr Training braucht, bis man sich der Perfektion nähert. Wen man den Schülern zuschaut, sieht man wie stark Konzentration, Disziplin und Meditation im Mittelpunkt stehen. Ich durfte sie beim Training filmen und konnte auch die Kyudo-Schülerin Mamie Mayanaki interviewen. Du kannst Dir das inspirierende Video hier auf dem Blog, auf vimeo oder srichinmoy.tv ansehen. Es ist Teil der monatlichen Podcast-Serie LIFE Voices.

2 Kommentare zu „Bogenschiessen in Japan – Exklusiv-Interview mit Mamie Mayanaki

  1. Hallo,
    wurde heute zufällig auf dieses Video aufmerksam. In der Tat wurde Kyudo im Rahmen einer langen Tradition in Japan entwickelt und zu einer Kunstform perfektioniert. Nicht ganz richtig ist hingegen, dass Kyudo nur in Japan „vorkommt“. Es gibt inzwischen eine Zahl Menschen über weite Teile der Welt, die Kyudo in unterschiedlichen Stilrichtungen praktizieren.
    So u.A. auch in Deutschland – wo es mittlerweile die größte Kyudo-Gemeinde außerhalb Japans gibt. Siehe auch: http://www.kyudo.de/
    Besten Gruß, KPS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s