Regenwald-Pilz erzeugt Biodiesel

gliocladium-roseumEr kann Stroh zu Gold machen – sprich: Pflanzenabfälle in Diesel verwandeln. US-Pflanzenforscher haben im südamerikanischen Regenwald einen Pilz entdeckt, der die Biosprit-Produktion revolutionieren könnte. Vielleicht beantwortet er auch die Frage, wie Öl überhaupt entstanden ist. Das Rennen um den Treibstoff der Zukunft ist noch völlig offen. Wissenschaftler gehen bei ihrer Suche neue Wege. Einer davon: Aus Pflanzenabfällen Sprit brauen. Der Pflanzenforscher von der Montana State University Gary Strobel, hat im Regenwald Patagoniens einen Pilz entdeckt, der das Zeug hat zum Star: Gliocladium roseum. Es ist ein Pilz, der sich bislang dem Licht der Öffentlichkeit entzogen hat. Zurückgezogen lebt er in einem Baum, der Chilenischen Scheinulme, die in Patagonien wächst. In dem Fachmagazin „Microbiology“ berichtet Strobel von seinem besonderen Fund. Er war auf der Suche nach „völlig neuen Pilzen in diesem Baum“, wie er sagt. Dazu leitete er antibiotisch wirkende Gase eines anderen Pilzes in den Baum, und alle Pilze starben – bis auf einen: Gliocladium roseum. Der produzierte selbst antibiotische Gase. Als Strobel und sein Team den Pilz im Labor untersuchten, erlebten sie eine gehörige Überraschung. Die Gase von Gliocladium roseum enthielten eine Fülle verschiedenster Kohlenwasserstoffe: Alkane, Alkene, Esterverbindungen, Alkohole und Fettsäuren. Selbst wenn er zur Effizienz des Pilzes und seinem Potential für eine etwaige industrielle Mykodiesel-Produktion in seiner Arbeit noch keine Aussagen machen kann, glaubt Strobel dennoch, dass der Pilz eine Menge Potential besitzt. Wenn nicht er selbst, dann auf jeden Fall seine Gene und Enzyme. In ihnen sieht Strobel eine wertvolle Ressource für die Zukunft der Biospritproduktion. (Lies den vollständigen Artikel auf Spiegel online).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s