Heute ist Weltwassertag

p107003611

Gelebter Weltwassertag: Mama Matata (Ruth Schäfer), Leiterin des Rhein-Valley Hospitals in Nakuru (Kenya), hat heute allen Vertriebenen in den staubigen Lagern zusätzlich 10 Liter frisches Trinkwasser gegeben!

Der Weltwassertag wird jährlich am 22. März begangen. Er steht in jedem Jahr unter einem anderen Thema. Wie die Wasserdekade 2005 bis 2015 (siehe unten) oder das Weltwasserjahr (2003) weist der Weltwassertag auf die Bedeutung des Wassers für die Menschheit hin. Der Weltwassertag ist ein Ergebnis der Weltkonferenz über Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio de Janeiro, er wird seit 1993 jährlich aufgrund der Resolution A/RES/47/193 der UN-Generalversammlung vom 22. Dezember 1992 gefeiert. Der Weltwassertag 2009 steht unter dem Motto „Grenzübergreifende Wasservorkommen“ („Transboundary Water“). Die UNESCO und die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa UNECE sind gemeinsam für die Veranstaltungen zuständig, die vor allem im Rahmen des 5. Weltwasserforum in Istanbul statt finden. 2008 lautete das Thema „Abwasser“, 2007 „Umgang mit Wasserknappheit“. Auch im Jahr 2006 war die UNESCO federführend für den Weltwassertag, damals hieß das Thema „Wasser und Kultur“. Ein Großteil der Wasservorkommen der Erde sind grenzüberschreitend, 263 Seen und Flusseinzugsgebiete liege auf dem Territorium von zwei oder mehr Staaten – diese teils enorm großen Flusseinzugsgebiete bedecken die Hälfte der Landfläche. Hinzu kommen noch riesige grenzüberschreitende Grundwasservorkommen. Da jeder Staat seine Wasservorkommen möglichst optimal ausnutzen möchte, fürchten manche eine Zukunft voller Konflikte. Die Geschichte kennt jedoch viel mehr Fälle von Zusammenarbeit als von Konflikten beim Wassermanagement. Über 200 internationale Abkommen wurden in den letzten 60 Jahren zum Wasser geschlossen und nur in 37 Fällen wurden Auseinandersetzungen nicht völlig friedlich geführt. Diese großenteils positiven Erfahrungen müssen für die Zukunft genutzt werden.

Am 23. Dezember 2003 wurde der Zeitraum 2005 – 2015 von der 58. Generalversammlung der Vereinten Nationen zur Internationalen Aktionsdekade „Wasser für das Leben“ ausgerufen. Am Weltwassertag, dem 22. März 2005, begann diese Dekade. Sie wird am 22. März 2015 enden, dem Datum, an dem voraussichtlich der fünfte und vorerst letzte Weltwasserbericht veröffentlicht werden wird. Koordinierendes Gremium der Dekade ist UN-Water. Die Dekade soll weltweit die politischen Entscheidungsträger und die allgemeine Öffentlichkeit für Wasserthemen sensibilisieren und Aktionen ins Leben rufen, um bereits international erklärte Verpflichtungen in die Wirklichkeit umzusetzen. Die MDGs im Zusammenhang mit Wasser stehen dabei natürlich im Mittelpunkt, d.h. bis 2015 die Anzahl der Menschen zu halbieren, die keinen Zugang zu sicherem Trinkwasser haben, sowie nicht nachhaltige Wassernutzungsformen zu beenden. Auf dem Weltgipfel über nachhaltige Entwicklung in Johannesburg 2002 wurde dieses Ziel um zwei komplementäre ergänzt, nämlich ein „integriertes Wasserressourcenmanagement“ und „Wassereffizienzpläne“ bis 2005 zu entwickeln.

Die Aktionsdekade „Wasser für das Leben“ verweist darauf, dass im nächsten Jahrzehnt große Anstrengungen von Nöten sind, diese Verpflichtungen zu erfüllen. Besondere Aufmerksamkeit gilt den Frauen, da sie weltweit eine zentrale Rolle im Wassermanagement und in der Wasserversorgung spielen. Wichtige Themen für die Dekade sind: Wasserknappheit, Zugang zu sanitären Einrichtungen und Gesundheit, Wasser und Frauen, Kapazitätenaufbau, Finanzierung, Bewertung, integriertes Wasserressourcenmanagement, grenzüberschreitende Fragen, Umwelt und biologische Vielfalt, Katastrophenvorsorge, Ernährung und Landwirtschaft, Wasserverschmutzung und Energieerzeugung. Weitere Infos: http://www.un.org.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s