Mehr Trinkbrunnen an österreichischen Schulen

1241736691Gerade für Jugendliche ist es enorm wichtig, genügend Wasser zu trinken. Dies fördert sowohl die Leistungs- als auch die Konzentrationsfähigkeit im Unterricht. Darum unterstützen die Jugend-Wasserplattform des Lebensministeriums, „Generation Blue“, und die Österreichische Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW) die Installation von Trinkwasserbrunnen an Österreichs Schulen. Alle Schulen sind ab sofort aufgerufen, sich um einen Trinkbrunnen zu bewerben. Wasser bedeutet Leben und ist ein wertvoller Beitrag zu einem gesunden Lebensstil. Wir setzen mit Generation Blue und Aktionen wie dieser ganz bewusst auf die Jugendarbeit, denn unsere Naturressource Wasser benötigt Verantwortung, Schutz und nachhaltigen Umgang – auch über die nächsten Generationen hinaus“, so Umweltminister Niki Berlakovich anlässlich des Starts der Aktion „Trinkbrunnen“ für Österreichs Schulen.

Ausgewählt werden Schulen, deren SchülerInnen ein Bild (Foto, Zeichnung oder kurze Filmsequenz), das sie beim Trinken von Wasser zeigt, einsenden. „Die jungen Menschen sollen uns zeigen, wie genussvoll, spannend oder auch witzig das Trinken von Wasser sein kann. Unser Anliegen bei diesem Projekt ist es, aufzuzeigen, dass Wassertrinken für junge Menschen nicht nur gesund sondern auch cool sein kann. Gleichzeitig wollen wir natürlich auf die hohe Qualität der österreichischen Trinkwasserversorgung hinweisen“, erklärt der Vizepräsident der ÖVGW und Sprecher des Wasserfachs Vorstandsdirektor DI Wolfgang Malik die Motivation, dieses Projekt zu unterstützen. „Mich freut besonders, dass sich bereits die ersten Mitgliedswasserwerke der ÖVGW bereit erklärt haben, uns bei diesem Projekt zusätzlich zu unterstützen und einen Beitrag im Rahmen dieses Projektes für eine Schule aus der Region leisten wollen.“ Viele SchülerInnen vergessen während des Schultages ausreichend zu trinken. Nicht nur, dass zu wenig Flüssigkeitszufuhr ungesund ist, auch die Konzentrationsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen leidet darunter. Dazu hat die Jugendplattform „Generation Blue“ in den letzten Jahren schon bedeutende Initiativen gesetzt, so zum Beispiel die Aktion „Trinkpass“. Darüber hinaus ist an vielen Schulen der Wasserhahn aufgrund der Benutzung für andere Zwecke (wie zum Beispiel dem Auswaschen des Tafelschwamms, Reinigen von Malpinseln etc.) eine wenig attraktive Trinkwasserstelle. Über die neue Aktion „Trinkbrunnen“ wird an Schulen an einem zentralen Ort ein Trinkbrunnen aufgestellt, wo ständig frisches Leitungswasser abgezapft werden kann, da diese Brunnen direkt ans Wasserleitungsnetz angeschlossen sind. Schulen, LehrerInnen und SchülerInnen können sich ab sofort unter office@aqa.at für einen Brunnen bewerben. Mehr Informationen und genaue Teilnahmebedingungen unter www.generationblue.at. (Quelle: oekonews.at)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s