Schweizer Hauptstadt steigt aus Atomenergie aus

Bern

Die Stadt Bern will spätestens im Jahr 2039 ohne Atomstrom auskommen. Das hat der Berner Gemeinderat in der neuen Eignerstrategie von Energie Wasser Bern festgelegt. Um den Atomausstieg zu schaffen, will Energie Wasser Bern nun pro Jahr neue Produktionskapazitäten von durchschnittlich 11 Gigawattstunden Strom schaffen. Dafür werden Investitionen von mehreren hundert Mio. Franken nötig sein, wie Vertreter des Berner Gemeinderats und von Energie Wasser Bern vor den Medien sagten. Derzeit beträgt der Anteil Atomstrom, den das zu 100 Prozent der Stadt Bern gehörende Unternehmen verkauft, 50 bis 60 Prozent. (Quelle: news.ch)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s