„Christo“-Bänke in Zürich-Affoltern sorgen für Farbe und Schmuntzeln


Peter Anderegg aus Zürich hat zusammen mit seinem Künstlerkollegen René Steiger eine unerwartete Aktion gestartet, um im Zürcher Aussenquartier Affoltern Leben und Farbe in den Alltag zu bringen. Alle öffentlichen Bänke auf dem Zentenhausplatz sind mit farbigen Tüchern nach dem Vorbild des internationalen Verpackungskünstlers Christo eingehüllt worden. Die Aktion kmmt gut an und die Bevölkerung geniesst es, auf einem weichen Stoff zu sitzen und um sich herum schöne Farben zu sehen. Es bleibt zu hoffen, dass der Quartierverein und die zuständige Ortspolizei auch Spontaneität und Farbe zeigen und die Bänke so belassen. Seit Donnerstag haben sie es geschafft, zu überleben… viel Glück weiterhin. (Photo: Kedar Misani)

One thought on “„Christo“-Bänke in Zürich-Affoltern sorgen für Farbe und Schmuntzeln

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s