Abendmeditation

Vodpod videos no longer available.

Geniesse diesen Spaziergang mit der Kamera am Fusse der Limmat in Zürich. Die Musikbegleitung stammt von Mandu Trummer aus Linz. Wähle HD aus, nachdem das Video begonnen hat zu laufen, um die beste Bildqualität zu erhalten.

Sind ungeimpfte Kinder gesünder?

Zum ersten Mal ist es gelungen, auf der Basis einer wissenschaftlichen Untersuchung von Rohdaten einer Bundesbehörde nachzuweisen, daß Impfungen bleibende Beeinträchtigungen der Gesundheit verursachen. Die bekannte Impfkritikerin Angelika Kögel-Schauz wertete Material des deutschen Robert-Koch-Institutes aus und kam zu der eindeutigen Schlußfolgerung, daß der Zusammenhang von Impfungen und Gesundheitsschäden nunmehr endgültig nicht mehr geleugnet werden kann. Darüber hinaus beleuchtet Angelika Kögel-Schauz aktuelle Fragen zu Impfungen, deren konkrete Gefahren sowie das immer drastischer werdende „Impfmobbing“ in allen Bereichen der Gesellschaft. Eines der brisantesten Interviews zum Thema ist jetzt auf alpenparlament.tv zu sehen.

Neuerscheinungen von Martin Vosseler

Da wandert einer im Hitzesommer 2003 von Basel nach Jerusalem, unter dem Motto “Es hat genug Sonne für uns alle” – für ihn ein Gebet mit Leib und Seele. Der Schweizer Arzt Martin Vosseler wandert für die Priorität Nummer eins: Erdverträglichkeit dank 100 % erneuerbaren Energien. Er läuft vier Paar Sandalen durch. Seine Tage sind reich an Überraschungen, Abenteuern. In allen durchquerten Ländern begegnet er überwältigender Gastfreundschaft. Auf Schritt und Tritt erfährt er: Das Andocken an die Sonne bietet die Chance für Gegenwart und Zukunft. Mit Pinsel und Filmkamera fängt er unterwegs Bilder ein. Leichtfüssig und schmunzelnd nimmt er Leserin und Leser mit auf die Sonnenwanderung in den Nahen Osten. Nach wenigen Zeilen schon ist man gefangen von Fernweh, Reisefieber, der Sehnsucht, aus- und aufzubrechen. Ein Plädoyer für Menschlichkeit, Toleranz, Rücksichtnahme, Mut, Neugier, Kommunikation, Denken, Bewusstsein, Bescheidenheit, Sinnlichkeit, Freude, Empathie, Demut, Verantwortung, Leben. Das Buch „Der Sonne entgegen“ enthält eine DVD mit komplettem Reisetagebuch und kurzen Filmbeiträgen!

Die zweite Neuerscheinung von Martin Vosseler heisst: „Mit Solarboot und Sandalen“. Mit dem Solarboot über den Atlantik, zu Fuss durch die USA, Zusammenarbeit mit den Kalinago (Ureinwohner auf der Karibikinsel Dominica). Auch in diesem Buch leibt und lebt er für die solare Gegenwart und Zukunft. Er nimmt uns mit auf seine weitläufigen Abenteuer auf der wunderbaren Kugel Erde. Er macht uns Mut, unsere Träume zu leben und der Quelle unserer Begeisterung nachzuspüren. Auch dieses Buch enthält eine DVD mit komplettem Reisetagebuch und kurzen Filmbeiträgen! Außerdem ist es illustriert mit Aquarellen und Farbfotosdes Autors . (emu-Verlag, Lahnstein/Rhein, 2010).

In diesem Zusammenhang möchte ich noch auf mein Interview mit Martin Vosseler hinweisen:

Vodpod videos no longer available.

Arthada & Friends auf Tour in Moldawien

Vodpod videos no longer available.

Das österreichische spirituelle Ensemble „Arthada & Friends“ trat dieses Jahr auch in Moldawien auf und begeisterte die Zuschauer mit ihren selenvolen Melodien, von Sri Chinmoy komponiert. Auch die Vielzahl der verwendeten Instrumente macht die Gruppe einzigartig. Die Fernsehstation Jurnal TV hat darüber berichtet.

Aktuelles zum Kometen 103P/HARTLEY 2

Am 15.03.1986 entdeckte Malcolm Hartley in Australien einen bis dahin nicht bekannten periodischen Kometen. Da es Hartleys zweite Alleinentdeckung eines Schweifsterns war, erhielt dieser später die Bezeichnung 103P/Hartley 2. Die Umlaufzeit um die Sonne beträgt 6.27 Jahre. Die Entdeckung von 103P erfolgte gut 9 Monate nach seiner Perihel-Passage, so dass er extrem lichtschwach war. Sowohl 1991 als auch 1997/1998 kehrte der Komet unter recht günstigen Umständen wieder, weshalb er beide Male immerhin eine Helligkeit von 8 mag erreichte. Insbesondere 1997/1998 wurde er von Amateurastronomne intensiv beobachtet und fotografiert. 2004 waren die Bedingungen so ungünstig, dass Hartley 2 wiederum erst lange nach seiner Perihelpassage beobachtet werden konnte und dementsprechend sehr lichtschwach war. Im Oktober/November 2010 kommt dieser Komet erneut in Erd- und Sonnennähe, und diesmal unter fast optimalen Bedingungen für Beobachter auf der Nordhalbkugel der Erde. Während er durch die Sternbilder Fuhrmann, Zwillinge und Einhorn wandert, wird er fast die ganze Nacht über dem Horizont stehen. Sofern er seine erwartete Helligkeit von 5 mag erreicht, sollte er an dunklen Standorten abseits der Großstädte mit bloßem Auge sichtbar ein. Auf jeden Fall wird er aber ein bequemes Objekt für Fernglas-Beobachter werden. Gleichzeitig erhält 103P durch die Raumsonde EPOXI Besuch von der Erde.

Seit Juli 2010 wurde der zunächst extrem lichtschwache Komet regelmäßig beobachtet und fotografiert. Bis Mitte August hatte er zwar die 13. Größenklasse erreicht, blieb damit aber hinter der für diesen Zeitpunkt erwarteten Helligkeit zurück. Weitere Beobachtungen in den Folgewochen zeigten dann eine anziehende Helligkeitszunahme, die 103P wieder in den Bereich der ursprünglichen Prognosen brachte. Mit Beginn der dritten Septemberdekade hatte er die 9. Größenklasse überschritten, wurde allerdings wegen des störenden Mondlichts nur sporadisch beobachtet. Zur Monatswende September/Oktober passierte Hartley 2 den rötlich leuchtenden Emissionsnebel NGC 281 (Engl.: Pacman Nebula), welcher einen reizvollen Kontrast zu dem grünlichen Kometen bot. Diese Begegnung wurde mit zahlreichen Fotos dokumentiert. Am Abend des 03.10.2010 wurde 103P erstmals mit bloßem Auge gesichtet. Seine Helligkeit lag zu diesem Zeitpunkt etwa bei 6.4 mag. Am 08.10.2010 zog 103P an dem bekannten Doppelsternhaufen im Perseus vorbei. Diese Gelegenheit ließen sich professionelle Kometen-Fotografen natürlich nicht entgehen, und so entstanden eindrucksvolle Aufnahmen. Mit Beginn der zweiten Oktoberdekade gelangte Komet 103P in den Bereich der 5. Größenklasse und hatte einen kleinen Plasmaschweif entwickelt; die Koma hatte den scheinbaren Durchmesser des Mondes. Gerade deswegen war Hartley 2 ein schwieriges Beobachtungsobjekt, denn die Helligkeit verteilte sich auf die genannte Flächengröße. Am aufgehellten Stadthimmel hob sich das diffuse Objekt auch im Feldstecher kaum vom Himmelshintergrund ab. Wer den Kometen mit bloßem Auge sehen wollte, musste sich deshalb an einen dunklen Ort möglichst weit entfernt von den Lichtglocken der Städte begeben.(Quelle: www.kometen.info / Photo: Chris Schur)

Google-Investment in Windkraftanlagen

Google stösst in immer neue Bereiche ausserhalb seines Kerngeschäfts vor. Der Internet-Konzern investiert in einen riesigen Offshore-Windpark vor der US-Ostküste, der rund 1,9 Millionen Haushalte versorgen kann. Das geplante System der Windkraftanlagen soll sich über rund 560 Kilometer von New Jersey bis Virginia hinziehen, berichtete Google am Montagabend in einem Blog-Eintrag. Der Internet-Riese beteiligt sich zunächst mit 37,5 Prozent an der Atlantic Wind Connection (AWC), zusammen mit den Partnern Good Energies und Marubeni. Die Windanlagen mit einer Gesamtkapazität von 6000 Megawatt sollen etwa 15 bis 25 Kilometer vor der Küste ins Meer gebaut werden. Google hatte bereits im Mai eine Investition in zwei kleinere Windparks im Bundesstaat North Dakota angekündigt. Google ist mit seinen riesigen Datenzentren ein bedeutender Stromabnehmer.

Ein YouTube-Kanal voll von Feuerwerkvideos in HD!

Vodpod videos no longer available.

Wer auch wie ich von Feuerwerken fasziniert ist, sei auf den Kanal PYRO8 hingewiesen, der Feuerwerkvideos in super HD-Qualtät aus verschiedenen Städten Europas zeigt; hier ein Beispiel, das Freitagsfeuerwerk des Züri-Fäscvhts“ 2010.