Bewusst ernähren und bewusst leben

Ich komme gerade von einer Reise aus New York zurück und habe wieder hautnah erlebt, wo die Probleme eines bewussten Lebens stecken. Wenn man sieht, wieviele Menschen sich nur von Burger, Chips, Gummimännchen und Cola ernähern, muss man sich nicht wundern, dass in Amerika die Rate der Uebergewichtigen – und dies schon in jungen Jahren – sehr hoch ist. Wie lange braucht es noch, bis sich die Menschen bewusst ernähern und dann erleben dürfen, wieviel wöhler sie sich fühlen. Viele Krankheiten und psychische Störungen sind auf falsche Ernährung zurückzuführen. Zum Glück begegnet man natürlich auch Menschen, die realisiert haben, dass sie mit einer gesunden Ernährung selbst am meisten profitieren. Angefangen von den Vegetariern über Veganer bis hin zu sogenannten „Fruitariern“. Ich bin nicht sicher, ob es dieses Wort im Deutschen Sprachraum schon gibt, aber es soll Menschen kennzeichnen, die sich nur von Früchten ernähren. Einen solcher hat übrigens den Self-Transcendence Marathon in Connecticut gewonnen: Michael Arnstein. Er absolvierte übrigens 2 Tage vorher einen 160-km-Lauf. Ich bin selbst seit vielen Jahren Vegetarier und etwa 80 % Rohköstler. In diesem Zusammenhang sei auch noch auf eine Adresse im Internet hingewiesen: www.rawfoodworld.com. Es handelt sich dabei um einen Blog und eine angeschlossene tägliche Internet-TV-Sendung, in der die beiden Rohköstler und Inhaber einer grossen amerikanischen Internet-Rohkost-Versandfirma, Angela und Matt Stokes-Monarch Rezepte sowie spannende Erlebnisberichte und Interviews präsentieren (in Englisch). Angela hatte übrigens vor ihrer Rohkost-Diät ein Gewicht von 150 kg und ist heute gesund, frisch und schlank. Auf ihrer Seite ist auch CNN-Bericht zu sehen, in dem ihre Story aufgezeigt wird.

Gesunde Ernährung ist aber nicht der einzige Faktor eines bewussten Lebens. Es beinhaltet auch welchen Einflüssen man sich täglich aussetzt, d.h. ob man noch fernsieht und was, welche Lektüre man liest, mit welchen Leuten man verkehrt, was für Musik man hört und vieles mehr. Wenn man z.B. sieht wie die Passagiere in einem Flugzeug pausenlos Filme ansehen und Games spielen, kann man sich nicht wundern, welches Bewusstsein sie aufnehmen und was dies für Folgen hat…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s