Eurobike 2012 noch 2 Tagen offen

Das neue MandoFootloose aus Südkorea

Die EUROBIKE 2012 in Friedrichshafen ist noch 2 Tage geöffnet, morgen für den Fachhandel und am 1. September für das breite Publikum. Wer schon an der Messe war, wird verblüfft sein, wie gross weiterhin das Interesse an der Welt des Fahrrads ist, vom ausgeklügelsten superleichten Rad von 5 kg bis zum schweren und kräftigen E-Bike und dazu noch die Vielzahl der Aussteller, die Einzelteile, Zubehör und Accessoires anbieten. Eindeutig scheinen die E-Bikes ein immer grösseres Interesse zu wecken. Die meisten Firmen haben jetzt auch ein oder mehere Modelle im Programm und an der Messe konnte man auch Premieren miterleben, so z.B. der Mittelmotor-Antrieb von AEG, ein neues Faltrad des französischen Pneuherstellers Michelin und natürlich  das utopische MandoFootloose, das erste kettenlose E-Bike-Faltrad der Welt, das in vier Wochen in Südkorea und Mitte 2013 auch in Europa auf den Markt kommt. Für das Design und die Produktentwicklung wurden der mehrfach ausgezeichnete britische Designer Mark Sanders (u.a. British Design Engineer of the Year 2009) sowie der niederländische E-Bike-Experte Han Goes gewonnen. Das E-Bike ist zwar eher ein Scooter, denn der Antrieb erfolgt nur elektronisch und nicht mechanisch, d.h. wenn der Akku leer ist, kann man es nicht mehr als Fahrrad durch das Betätigen der Pedale benutzen. Dafür kann es zusammengelegt als Hometrainer verwendet werden. Es können und werden sicher noch einige Veränderungen und Verbesserungen vorgenommen, bis es in Europa zu kaufen ist. U.a. wäre es auch wünschenswert, das Gewicht zu verringern, denn das vor einem Jahr geplante Ziel von 9 kg konnte nicht eingehalten werden. Durch besseren und schwererem Motor und günstigerem Rahmenmaterial (Aluminium) kommt es jetzt auch auf gut 20 kg. Ein Preis wird erst nach der Markteinführung in Südkorea bekannt gegeben.

Schweizer Messe-Interessenten können übrigens den kostenlosen Messe-Shuttle-Service benutzen, der sie per Reisecar vom Flughafen Kloten direkt vor die Messe bringt (Anmeldung im Internet); Fahrzeit: 2 Stunden.

Ashrita Furman präsentierte den grössten Tennisschläger der Welt

Im Stadtteil Queens wurde am Montag der weltgrößte Tennisschläger präsentiert. Ashrita Furman hatte ihn nach einem Original der US-Tennis-Legende Billie Jean King zu Ehren von Sri Chinmoy’s Geburtstag gebaut. Der Schläger ist fast 17 Meter hoch und wiegt gut fünf Tonnen.

Ein neuer stündiger Meditationsfim wartet auf Dich!

Die CD „The Golden River“ des New Yorker Musikers Premik hat mich inspiriert, einen stündigen Meditationsfilm mit schönen Naturaufnahmen aus aller Welt zusammenzustellen und mit den Melodien von Sri Chinmoy zu kombinieren, die Premik auf der Flöte interpretiert hat. Wenn Du mal 57 Minuten Zeit zum Erholen hast, kannst Du auf diesen Link auf vimeo klicken!

Erste Photos nach erfolgreicher Marslandung sind eingetroffen

Die von der „Curiosity“ heute Morgen nach erfolgreicher Landung gesendeten Bilder treffen jetzt auf der Erde ein und dies war eines der ersten. Weitere Infos auf der NASA-Seite oder auf NASA-TV.

This image taken by NASA’s Curiosity shows what lies ahead for the rover — its main science target, Mount Sharp. The rover’s shadow can be seen in the foreground, and the dark bands beyond are dunes. Rising up in the distance is the highest peak Mount Sharp at a height of about 3.4 miles, taller than Mt. Whitney in California. The Curiosity team hopes to drive the rover to the mountain to investigate its lower layers, which scientists think hold clues to past environmental change.This image was captured by the rover’s front left Hazard-Avoidance camera at full resolution shortly after it landed. It has been linearized to remove the distorted appearance that results from its fisheye lens. Image credit: NASA/JPL-Caltech

Pushkar Müllauer verbessert seine Rekordleistung über 3100 Meilen in New York

Pushkar C. Müllauer, hat gestern in Queens, NY, den längsten Lauf der Welt, den 3100-Meilen-Lauf, in 48 Tagen, 8 Stunden, 22 Minuten und 16 Sekunden mit einer Verbesserung von 14 Stunden auf seine bisherige Bestleistung beendet.   Pushkar kam auf eine durchschnittliche Tagesleistung von 103.192 km. Gratulation zu dieser tollen Leistung! Siehe auch den englischen Report auf Utpal’s Blog PERFECTION-JOURNEY (Photo: Utpal Marshall).

Unmesh and Ranjit spielen Raga in New York

Die beiden in New York lebenden Schüler von Sri Chinmoy, Unmesh und Ranjit, sind leidenschaftliche Asienreisende und haben besonders die Liebe zu Indien und seiner klassischen Musik entdeckt. In diesem Video spielen sie eine Raga anlässlich der April-Feierlichkeiten mit Sri Chinmoy im April 2007. Sri Chinmoy verschied ein halbes Jahr später, am 11.Oktober. Kamera und Schnitt: Kedar Misani.