Präsident von Kroatien besucht Schweiz und hält Friedensfackel

President-Ivo-Josipovic

Am 19./20. Juni besuchte der Präsident von Kroatien, Dr. Ivo Josipovic, die Schweiz für politische Gespräche in Bern und einen öffentlichen Gastvortrag am Europainstitut der Uni Zürich mit dem Thema: „The Republic of Croatia in the European Union and the region.“ Bei seiner Ankunft an der Universität empfing der Präsident auch Schweizer Mitglieder des Weltfriedenslaufs (Sri Chinmoy Oneness-Home Peace Run), dem grössten Fackellauf der Welt, der alle europäischen LändIvo-Josipovicer miteinander verbindet. Auch der ihn begleitende  ehemalige Regierungsrat Markus Notter hielt die Fackel. Der Vortrag dauerte 50 Minuten, dann stellte sich der Präsident den Fragen des Publikums. Viele Fragen betrafen persönliche Schicksale und die Bedeutung von Musik und Sport innerhalb seiner Politik. Die Musik spielt in jedem Fall eine grosse Rolle bei ihm. Der Präsident erwähnte einen Fall, wo durch gemeinsam veranstaltete Konzerte die Spannungen und Differenzen zwischen Italien und Kroatien (als „Erbe“ aus dem Zweiten Weltkrieg) so weit behoben werden konnten, dass eine dauerhafte konstruktive Zusammenarbeit möglich wurde. Nach dem Vortrag nahm er mit sichtlicher Freude eine Photographie von Carl Lewis mit dessen Original-Unterschrift entgegen, die ihm von einem Mitglied des Peace Runs überreicht wurde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s