initiativeQ – ein neues Zahlungsmittel der Zukunft

Vor ein paar Monaten hat Saar Wilf die InitiativeQ initiiert – ein neues digitales Zahlungssystem, das viel billiger arbeiten könnte als beispielsweise das PayPal-Netzwerk. Um das Projekt zu beginnen, lud er 150 seiner Freunde ein, die Nachricht zu verbreiten und einige Qs zu reservieren, die eines Tages 1 $ entsprechen könnten.Q Derzeit haben bereits 3 Millionen Menschen aus aller Welt teilgenommen. Es fängt so an: Du bekommst einen Einladungslink (siehe meinen unten) und machst mit. Du wirst dann aufgefordert, Deinen Namen, Deine E-Mail-Adresse und ein PW mit 8 Ziffern anzugeben, von denen je ein Groß- und Kleinbuchstabe enthalten sein muss. Dann erhälst Du per mail einen Code, um Deine Registrierung  abzuschließen. Nächster Schritt: Du wirst von der Person, die Dich eingeladen hat, verifiziert und darfst dann deinerseits  5, dann 10 und dann 15 Personen (insgesamt 30 Personen) einladen; zukünftige Aufgaben werden bekannt gegeben. Da viele Menschen den Beginn von Kryptowährungen wie Bitcoin verpassten, wieso  also nicht zu einem frühen Zeitpunkt bei dieser digitalen Währung mitmachen? Je früher Du beitrittst, desto höher ist der Bonus. Trotzdem kannst Du nichts verlieren, es ist kein Geld involviert. Warum dem also nicht eine Chance geben und dabei sein!

Hier ist mein Link: https://initiativeq.com/invite/BxySMUDh7

Weitere Informationen und Anregungen findest Du in diesem Interview mit dem Gründer der initiativeQ, Saar Wilf: https://tinyurl.com/cyclazg68

Ein Kommentar zu „initiativeQ – ein neues Zahlungsmittel der Zukunft

  1. Fazit: Initiative Q – die neue globale Währung? Besser als Bitcoin?

    TL,DR? Hier noch einmal all die roten Flaggen, die sich ansammeln:

    Initiative Q weist Merkmale eines Schneeballsystems auf und wird nicht müde zu betonen, dass es keines ist. Genau das aber ist verdächtig.
    Das Projekt gibt außerdem vor, kostenlos zu sein, während es offenbar darauf aufbaut, Daten zu sammeln und diese zu verwerten.
    Initiative Q kann keinerlei Garantie bzw. substanzielle Erklärung dafür liefern, dass es später funktioniert.

    Hinzu kommt erschwerend, dass es sich um ein hochzentralisiertes Geldsystem handelt, das sich vorbehält, die Geldmenge zu kontrollieren und dafür die Daten der Nutzer auszuwerten.
    Ist Initiative Q seriös?

    All das sind rote Flaggen, die zur Vorsicht mahnen sollten. Wer dennoch am Projekt teilnehmen möchte, dem sei geraten, sich noch einmal die Einwilligung über die Verwendung der Daten durchzulesen.

    Wenn man sich also ein Geldsystem ohne Datenschutz und mit externer Kontrolle mit fragwürdigen Interessen durch Instanzen wünscht, ist Initiative Q tatsächlich besser als Bitcoin. Für alle anderen gibt es dezentrale Geldsysteme, die ohne die Kontrolle von Institutionen auskommen. Bitcoin ist eines davon.

    https://www.btc-echo.de/initiative-q-scam-oder-konkurrenz-fuer-bitcoin-co/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s