Sind die hohen Covid-19 Todesraten gefälscht?

Die Hauptgründe, warum Regierungen weltweit Ausgangs-Sperren anordnen, sind die sogenannten hohen Sterblichkeitsraten von Covid-19, und mit diesen scheinbar hohen Zahlen werden die strengen Beschränkungen für Menschen und Wirtschaft gerechtfertigt. Wenn Sie sich jedoch die weltweiten Statistiken vom 1. Januar 2020 bis zum 7. April 2020 ansehen, müssen Sie feststellen, dass Covid-19 die geringste Anzahl von Todesfällen aufweist, sogar tiefer als die saisonale Grippe. ganz zu schweigen von Krebs oder Rauchen als Todesursache. Alleine die durch das Rauchen verursachten Todesfälle sind 9 mal höher als bei Covid-19. Also sollten wir den Zigarettenverkauf sofort einstellen! Aber überraschenderweise ist der Verkauf von Tabak sogar erlaubt, während die meisten anderen Waren nicht mehr zum Verkauf angeboten werden …

Todesfälle verursacht durch:
Krebs: 2.187.769
Rauchen: 1.331.649
Alkohol: 666.245
HIV / AIDS: 447.804
Malaria 261,289
Saisonale Grippe: 129.532
Coronavirus-Pandemie: 74.767

pneumonia deaths
Eine andere Statistik zeigt die Sterblichkeitsrate aufgrund einer Lungenentzündung in den USA und überraschenderweise ging die Lungenentzündungsrate zurück, während die Covid-19-Rate stieg. Es scheint also, dass viele Todeszahlen von anderen Krankheiten weggenommen wurden und das Endergebnis gefälscht ist, um den Menschen Angst zu machen…

Nur ein paar Gedanken zum Nachdenken.