Weltweite Meditation am 5. April 4:45 h


Die Kraft, die uns am 5. APRIL zur Verfügung stehen wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes astronomisch, wenn die Planeten Jupiter und Pluto an diesem Tag am Himmel zusammenkommen.

Bei all diesem globalen Chaos, das um uns herumwirbelt, ist es unerlässlich, dass wir, die wahren Träger des Lichts, am 5. April in einer globalen Meditation zusammenkommen und uns mit tiefer, von Herzen kommender Liebe zu einer Million Lichtpunkten vereinen, die in den Energien des Friedens, der Harmonie, der Fülle, der Freiheit, der Heilung und der positivsten Aufstiegszeitlinie, die man sich vorstellen kann, verankert werden.

Organisator: http://www.globalpeacemeditation.com/

Anweisungen für die Meditation

1. Verwende deine eigene Technik, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu bringen.

2. Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation als ein Werkzeug zu verwenden, um den Planeten in die optimalste Zeitlinie zu bringen und als ein Werkzeug, um das Coronavirus vollständig zu entfernen.

3. Stelle dir eine Säule aus strahlend weissem Licht vor, die von der kosmischen Zentralsonne ausgeht und dann zu den Zentralsonnen aller Galaxien in diesem Universum verteilt wird. Stelle dir dann vor, wie dieses Licht durch die Galaktische Zentralsonne eintritt, dann durch unsere Galaxie geht, dann in unser Sonnensystem eintritt und durch alle Lichtwesen innerhalb unseres Sonnensystems und dann durch alle Wesen auf dem Planeten Erde und auch durch deinen Körper zum Mittelpunkt der Erde geht.

4. Stelle dir vor, wie dieses Licht alle auf der Erde verbliebenen Coronaviren umwandelt, alle infizierten Gebiete auf dem Planeten desinfiziert, alle Patienten heilt, alle mit dieser Epidemie verbundenen Ängste beseitigt und die Stabilität wiederherstellt.

5. Stelle dir vor, wie sich der Verlauf der Ereignisse auf dem Planeten Erde in die möglichst positive Zeitlinie verschiebt, weg von allen Epidemien, weg von allen Kriegen, weg von aller Weltherrschaft. Stelle dir vor, wie weisses, rosafarbenes, blaues und goldenes Licht alle Benachteiligungen heilt, alle Armut auslöscht und der ganzen Menschheit Überfluss bringt. Stelle dir vor, dass ein neuer grosser kosmischer Zyklus des beginnenden Wassermannzeitalters beginnt, der allen Wesen auf der Erde reines Licht, Liebe und Glückseeligkeit bringt.

Mit dieser Aktivierung können wir die kritische Masse von 144.000 Menschen erreichen! Dies wird weltweit eine massive heilende Kettenreaktion im Energiebereich auslösen. Aber für das, was wir erreichen wollen, brauchen wir viel mehr als das, weshalb wir mindestens EINE MILLION MEDITATOREN am 5. APRIL anstreben
(Die empfohlene Zeit für diese Meditation beträgt 20 Minuten.)

Online Meditieren lernen

Solange keine Meditationskurse in Zürich stattfinden können, bieten wir Dir eine kostenlose Anleitung zur Meditation online an. Wir führen Dich in klaren, einfachen Schritten in die Kunst der Meditation ein. Du findest darin die besten Tipps, damit dir das Meditieren gelingt. Durch Meditation entwickeln wir inneren Frieden, mehr Lebensfreude sowie Liebe für uns selbst und unsere Mitmenschen. Gleichzeitig stärken wir durch tägliches Meditieren unser Immunsystem und unsere Gesundheit, wie wissenschaftliche Studien bestätigen. Das berichtet der deutsche Arbeitskreis Krankenversicherungen auch im Zusammenhang mit Viruserkrankungen. Die Voraussetzung dafür, dass Meditation diese positiven Wirkungen zeigt, ist tägliches Üben mit der für dich passenden Meditationstechnik. Eine Vielfalt von Meditationstechniken, wie du die richtige Technik für dich entdeckst und alles Wissen, damit du erfolgreich Meditieren lernen kannst, findest du in unserer kostenlosen Online-Meditationsanleitung.

Sobald die Notmassnahmen wegen dem Coronavirus aufgehoben sind, werden wir wieder Workshops im Raum Zürich organiseren und natürlich hier auf der Webseite ankündigen.

Einfache Methode, um Covid-19 zu bekämpfen: Cold-Arrest Procedure

corona

Das neuartige Wuhan-Corona-Virus, das jetzt als SARS-CoV-2 bekannt ist, und die Krankheit, die es verursacht, Covid-19, wurden von der Weltgesundheitsorganisation zu einem globalen Gesundheitsnotstand erklärt, der Leben und Wirtschaft auf der ganzen Welt verwüstet. Wie fast jeder, der die Nachrichten sieht, erfahren hat, wird Covid-19 durch ein potenziell tödliches Coronavirus verursacht. Da jedoch viele der brillantesten wissenschaftlichen Köpfe der Welt nach einer biologischen Lösung für diese aktuelle regionale Pandemie suchen, ist es möglich, dass sie eine weitaus einfachere und schnellere Lösung für diese Krise übersehen.

Biomedizinische Lösungen sind komplex und kostenintensiv. Ihr größter Nachteil ist jedoch, dass sie sich Zeit nehmen, um sich zu entwickeln. Die Zeit ist ein gewaltiger Feind für die bereits Infizierten. Aufgrund der genetischen Schaftverschiebungsfähigkeit von Coronaviren ist SARS-Cov-2 jedoch eine tickende Zeitbombe. Je länger es sich laut Virologen unkontrolliert ausbreiten konnte, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich jederzeit in eine neue Version verwandelt, die gegen einen der derzeit in der Entwicklung befindlichen potenziellen Impfstoffe immun ist.

Dieses Merkmal des sich bewegenden Ziels ist der Hauptgrund dafür, dass in der Geschichte von mehr als zwei Jahrhunderten moderner Biomedizin noch nie ein kommerzieller Impfstoff für ein Coronavirus angeboten wurde, nicht einmal für das tödliche SARS-CoV-Coronavirus von 2003. Mindestens drei verschiedene Pharmaunternehmen arbeitet derzeit an Impfstoffen. Ob die erforderlichen Millionen Dosen zur Verteilung bereit sind, bevor das Coronavirus mutiert oder verschwindet, ist bisher nicht bekannt.

Während dieses globalen Ereignisses ist es wichtig zu erkennen, dass SARS-Cov2 eine Achillesferse hat – eine ausnutzbare Sicherheitslücke, die von den meisten Viren der oberen Atemwege und allen anderen bekannten Coronaviren gemeinsam genutzt wird. Sie sind bemerkenswert zerbrechlich. Obwohl sie bei Temperaturen nahe oder unter dem Gefrierpunkt leicht Wochen oder sogar Monate überleben können, sterben diese Viren innerhalb weniger Minuten ab, wenn sie höheren Lufttemperaturen ausgesetzt werden.

Dies ist der Grund, warum die Erkältungs- und Grippesaison nur in den Herbst- und Wintermonaten auftritt. Tatsächlich trat das derzeitige Coronavirus SARS-CoV-2 erst auf, nachdem die Tagestemperaturen in Wuhan, China, im Dezember 2019 unter 4 ° C gefallen waren. Ihre Abneigung gegen Hitze zwingt diese Arten von Viren leben und vermehren sich nur im kühlsten Teil des Körpers, normalerweise in den Epithelzellen, die unsere innere Nase und die Nebenhöhlen auskleiden. Da sich die Nebenhöhlen direkt hinter den Wangen und Nasenlöchern befinden, sind diese Nasenhöhlen in den kälteren Monaten des Jahres oft fast so kühl wie die Außenluft, die wir atmen.

Aber wenn die Außenlufttemperaturen steigen, steigen auch unsere Sinustemperaturen. Sobald es dort zu warm wird, um sich zu vermehren, verschwinden diese Viren schnell. Dies geschah im Frühjahr 2003 während der SARS-CoV-Pandemie. Sobald die Tagestemperaturen über 22 ° C stiegen, endete der tödliche Ausbruch plötzlich – von selbst – und kehrte nie mehr zurück. Die Bemühungen, einen Impfstoff zu entwickeln, wurden eingestellt.

Zahlreiche Laborstudien haben gezeigt, dass die meisten Viren der oberen Atemwege, darunter 200 verschiedene Rhinoviren, Picornaviren, respiratorische Syncytialviren, Influenzaviren und Coronaviren, bei milden Heißlufttemperaturen schnell absterben. Mehrere SARS-Coronavirus-Überlebensstudien haben ergeben, dass es in weniger als 15 Minuten bei 56 ° C oder 133 ° F leicht abgetötet werden kann.

Während sie das Virus im Labor langsam erhitzten, beobachteten die Forscher, dass die äußere Membran zu reißen begann und innerhalb von Minuten tödlich zusammenbrach, nicht wiederzuerkennen und nicht in der Lage war, sich zu erholen oder eine weitere Infektion durchzuführen. (Bilder hier auflösen). Die wissenschaftliche Wirksamkeit der Zerstörung unerwünschter Viren unter Anwendung milder Hitze ist mittlerweile gut etabliert und wird regelmäßig bei der Herstellung verschiedener Medikamente und Impfstoffe eingesetzt.

Das gleiche Verfahren könnte bei Patienten angewendet werden, wenn wir die Temperatur der Nebenhöhlen eines Patienten hoch genug erhöhen könnten. Das Virus würde sterben – Symptome und Infektiosität würden aufhören – und der Ausbruch wäre vorbei. Wenn der menschliche Körper mit einem schweren Virus infiziert ist, versucht er dies selbst zu tun, indem er Fieber erzeugt. Diese natürliche Erwärmungsreaktion kann die Kerntemperatur nur um einige Grad erhöhen. Aber selbst dieser leichte Temperaturanstieg reicht aus, um die Virusreproduktionsrate messbar zu verlangsamen und wertvolle Zeit für den Körper zu gewinnen, um Antikörper herzustellen, die auf eindringende Viren abzielen können, und um Interferon zu produzieren, das die antivirale Abwehr der Zellen weiter verstärkt.

Wir können diese natürlichen Vorteile erheblich verbessern, indem wir eine externe Wärmequelle verwenden, um etwas zu tun, was der Körper nicht alleine tun kann. Erhitzen Sie die Nebenhöhlen auf knapp über die Temperatur, die für das Coronavirus tödlich ist. Da die Nebenhöhlen höchstens wenige Zentimeter von den Nasenlöchern entfernt sind, kann dies leicht ohne Schaden oder Risiko für den Patienten durch einfaches Einatmen heißer Luft erreicht werden. Plötzlich wird der kühlste Teil des Körpers zum wärmsten Teil des Körpers und in dieser jetzt feindlichen Umgebung schmelzen eindringende Viren fast buchstäblich. Aber was ist mit dem Patienten? Können wir diese Temperaturen überleben? Die Antwort lautet nicht nur Ja, sondern die Menschen tun dies bereits jeden Tag routinemäßig auf der ganzen Welt, wenn sie eine Trockensauna betreten. Wenn Sie in einer heißen Sauna nur 20 Minuten lang tief durchatmen, wird ein hoher Prozentsatz aller Viren abgetötet, die zufällig in die oberen Atemwege eindringen. Die meisten Menschen verspüren ein Gefühl der fast sofortigen Erleichterung. Da jedoch einige einzelne Virionen, das ist der Begriff für einzelne Viruszellen, durch natürliche Hindernisse in den Nebenhöhlen vorübergehend vor dem direkten Einströmen heißer Luft geschützt sind, können einige von ihnen überleben und sich später vermehren, sodass die Infektion fortgesetzt werden kann .

Glücklicherweise bleibt die Schleimhautschicht, die das Innere der Nebenhöhlen bedeckt, nicht stationär. Es wird ständig durch die sanfte Wellenbewegung winziger haarartiger Zilien, die aus den Sinuswänden wachsen, gezwungen, diese Schleimschicht zusammen mit eventuell darin eingeschlossenen Mikroben langsam nach hinten und dann in den Hals zu drücken, um schließlich zerstört zu werden durch die Säure im Magen. Diese langsame Bewegung setzt nach und nach alle verbleibenden Virionen frei, die möglicherweise vorübergehend geschützt wurden. Wenn Sie die Nasennebenhöhlen einer zweiten oder sogar dritten Welle heißer Luft aus einem späteren Saunabesuch aussetzen, können Sie alle verbleibenden Viren effektiv abtöten und so die Infektion dauerhaft beenden.

Obwohl einige Arten von Coronaviren, wie die beiden SARS-Coronaviren, bei einem sehr kleinen Prozentsatz der Patienten in der Lage zu sein scheinen, in der Lunge zu überleben, beginnt die Erstinfektion immer in den Nebenhöhlen und dauert dort normalerweise zwei Tage bis zwei Wochen an weiter voranschreiten. Und innerhalb der Nebenhöhlen ist das eindringende Virus am leichtesten zu besiegen. Nur 20 Minuten in einer Trockensauna bei oder über 60 ° C (140 ° F) reichen aus, um den größten Teil des Coronavirus in den Nebenhöhlen eines Patienten abzutöten. Beachten Sie, dass die typischen Saunatemperaturen oft noch höher sind. Wenn Sie sich dann 40 Minuten lang abkühlen, können sich Körpertemperatur und Herzfrequenz wieder normalisieren.

Wenn Sie mit nur zwei weiteren dieser Zyklen von 20 Minuten Erhitzen und anschließend 40 Minuten Abkühlen fortfahren, sollte das verbleibende Coronavirus abgetötet werden. Sobald das Virus verschwunden ist, verschwinden auch die Symptome schnell.

Was ist mit Situationen, in denen keine Saunen verfügbar sind? Nun, es stellt sich heraus, dass es eine noch einfachere Möglichkeit gibt, die Coronavirus-Infektion bei Patienten, Mitarbeitern des Gesundheitswesens und anderen Personen, die möglicherweise dem Virus ausgesetzt waren, aber noch keine Symptome aufweisen, auszurotten.

Der weit verbreitete handgehaltene Handföhn zum Trocknen von Haaren enthält ein Heizelement und einen Ventilator, der sofort Drucklufttemperaturen bei oder über der Eradikationstemperaturschwelle für Coronaviren liefern kann. Dieser Ansatz bietet den wichtigen zusätzlichen Vorteil, dass die Wärme nur auf den infizierten Bereich des Körpers konzentriert werden kann – die Nase und die Nebenhöhlen. So kann es sicher angewendet werden, auch wenn ein Patient bereits Fieber hat. Im Gegensatz zur bewegungslosen Luft in einer Sauna bewegen Föhns die Hitze schnell – ähnlich wie in einem Heißluftofen – und erwärmen den Zielbereich (Nase und Nebenhöhlen) viel schneller als eine Sauna. Die benötigte Belichtung ist also erheblich kürzer.

Diese einfache, selbst verabreichte Therapie, bekannt als Cold-Arrest-Verfahren, wurde erstmals in dem 1984 von Future World Press veröffentlichten Buch „Überwindung der Erkältung und Grippe“ vorgeschlagen. Seitdem wurde sie erfolgreich getestet und angewendet mehr als 55 Länder mit einer extrem hohen Erfolgsquote.

Angesichts der schlimmen Situation, mit der wir derzeit konfrontiert sind, mit Infektionen in Dutzenden von Ländern und Tausenden von Todesfällen, finden Sie hier eine detaillierte Beschreibung des ursprünglichen Kaltstoppverfahrens mit den vorgeschlagenen Zeiten und Temperaturen, die sorgfältig für die Ausrottung des Coronavirus optimiert wurden:

1) Drehen Sie den Fön auf die niedrigste Einstellung und streichen Sie dann mit den Fingern über den Lufteinlass, um den Luftstrom zu verlangsamen und die Ausgangstemperatur zu erhöhen.

2) Verwenden Sie mit der anderen Hand ein feuchtes Tuch oder eine mit Wasser gefüllte Sprühflasche, um die Gesichtsoberfläche um Nase und Mund häufig zu befeuchten. Durch den Heißluftstrom verdunstet das Wasser, hält Gesicht und Nase kühl und lässt die Wärme tief in Nase und Nebenhöhlen eindringen. Atmen Sie 5 Minuten lang langsam und tief durch die Nase mit geschlossenem Mund. Um Beschwerden zu minimieren, drehen Sie den Föhn zwischen den Atemzügen zur Seite, damit warme Luft nur beim Einatmen auf Gesicht und Nase gerichtet wird. Wenn sich die Luft warm, aber nicht heiß anfühlt, versuchen Sie es mit einer höheren Hitzeeinstellung. Ziel ist es, die Innenseite der Nase und der Nasennebenhöhlen während des gesamten Behandlungszeitraums auf eine Coronavirus-Abtötungstemperatur von mindestens 56 ° C (133 ° F) anzuheben. Verwenden Sie daher die höchste Temperatur, die Sie sicher vertragen können.

3) Pause zwischen den Wärmeanwendungen für etwa eine Stunde. Dies gibt der natürlichen Bewegung der Schleimschicht innerhalb der Nebenhöhlen Zeit, um potenziell abgeschirmte Viren an einem exponierteren Ort zu positionieren, an dem sie erhitzt und zerstört werden können.

4) Beginnen Sie nach der Abkühlphase mit einer weiteren 5-minütigen Heißluftbehandlung. Wenn keine Symptome aufgetreten sind, sollten zwei Heizzyklen pro Tag zur Vorbeugung ausreichen. Wenn sich jedoch bereits Symptome entwickelt haben, werden drei bis fünf dieser abwechselnden Heiz- / Kühlzyklen pro Tag empfohlen, bis die Symptome verschwinden.

Wenn diese Hyperthermie-Therapie mit kaltem Arrest als zusätzlicher Präventionsschritt neben dem Tragen einer Maske und dem Händewaschen weit verbreitet ist, kann sie dazu beitragen, die weitere Ausbreitung von Covid-19 zu stoppen. Es bietet auch einen wichtigen psychologischen Vorteil für diejenigen, die sich derzeit für eine längere Inkubationszeit von Viren in Isolation, Quarantäne oder Sperrung befinden. Anstatt nur hilflos zu warten, um festzustellen, ob sich Symptome entwickeln, können Patienten eine proaktive Rolle übernehmen, indem sie eventuell vorhandene Viren ausrotten.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass bis zum Ende der aktuellen Erkältungs- und Grippesaison auf der Nordhalbkugel die 400 anderen bekannten Erkältungsviren weiterhin aktiv sind. Die Symptome, die diese anderen Viren hervorrufen, sind zumindest in einem frühen Stadium häufig nicht von einem Covid-19-Fall zu unterscheiden. Da diese anderen kälteverursachenden Viren dazu neigen, in viel kürzerer Zeit und bei noch niedrigeren Temperaturen zu sterben, als es Coronaviren erfordern, kann die tägliche Anwendung des Kältestoppverfahrens auch fast alle anderen kälteverursachenden Virusinfektionen verhindern. Auf diese Weise können Menschen, die in Infektionszonen leben, die Entwicklung offensichtlicher Atemwegsbeschwerden vermeiden, die andernfalls dazu führen könnten, dass sie von Geschäften, Unternehmen oder Arbeitsplätzen abgewiesen werden.

Der Kälteschutz kann weiter verbessert werden, indem das Immunsystem durch viel Ruhe, mindestens ein oder zwei Liter reines Wasser pro Tag und viel Obst und Gemüse gestärkt wird. Körperliche Erschöpfung stellt ein potenziell tödliches Risiko für Beschäftigte im Gesundheitswesen oder für Personen dar, die lange Zeit in Infektionszonen arbeiten. Riskieren Sie nicht, dass Sie übermüdet werden.

Es ist auch wichtig, den Konsum von Alkohol sowie von zuckerhaltigen Lebensmitteln so gering wie möglich zu halten, da in zahlreichen wissenschaftlichen Tests gezeigt wurde, dass diese die Ressourcen des Immunsystems erschöpfen. Und vermeiden Sie insbesondere das extrem risikoreiche Verhalten des Rauchens oder Dampfens, solange die Bedrohung durch den Ausbruch anhält. Obwohl Covid-19 bei den meisten Patienten nur leichte Erkältungssymptome hervorzurufen scheint, besteht bei Patienten mit eingeschränkter Lunge das größte Risiko für Komplikationen, die zum Tod führen können.

Wenn die Gesundheitsbehörden verhindern können, dass es sich auf die südliche Hemisphäre ausbreitet, wird der derzeitige Covid-19-Ausbruch wahrscheinlich von selbst abklingen, da sich die Außentemperaturen Ende April oder Anfang Mai zu erwärmen beginnen, genau wie der frühere SARS-Coronavirus-Ausbruch nach 17 Jahren vor. Dieses täuschend einfache Verfahren birgt jedoch das Potenzial, diesen Ausbruch viel früher zu beenden und möglicherweise unzählige zusätzliche Leben zu retten.

Angehörige von Gesundheitsberufen werden aufgefordert, das Kaltstillstandsverfahren anzuwenden, um die Genesung ihrer bestehenden Patienten zu beschleunigen und weitere Infektionen bei anderen sowie bei sich selbst zu verhindern. Alle unter Quarantäne stehenden Personen sowie Personen, die in Infektionszonen leben und regelmäßig mit anderen infizierten Personen in Kontakt kommen, werden aufgefordert, dieses vorbeugende Kaltstopp-Verfahren zweimal täglich anzuwenden und mit anderen zu teilen, um dies zu verhindern neue Fälle von Covid-19 aus der Entwicklung.

Aufgrund ihrer Fähigkeit, sich in einen genetisch neuen Stamm zu verwandeln, gegen den niemand immun ist, lösen Coronaviren routinemäßig alle paar Jahre regionale Pandemien aus. Während die meisten dieser Ereignisse mild sind und nur eine große Welle von Erkältungskranken hervorrufen, können die tödlicheren Stämme wie die beiden SARS-Coronaviren tödliche Situationen hervorrufen, die internationale Aufmerksamkeit erregen.

Zukünftige Coronavirus-Ausbrüche sind so gut wie unvermeidlich. In jedem Fall weisen diese Coronavirus-Cousins jedoch wahrscheinlich dieselbe Sicherheitsanfälligkeit auf. Wenn Gesundheitsdienstleister sofort eine Wärmetherapie mit Kaltstillstand durchführen und die Gesundheitsbehörden kostengünstige Föhns und Sprühflaschen an diejenigen verteilen, die sie noch nicht haben, die unter Quarantäne stehen oder in Infektionszonen leben, zusammen mit einem Link zu diesem Video Wenn Sie Anweisungen zur Verwendung dieser einfachen, selbst verabreichten Wärmebehandlung geben, können Sie möglicherweise verhindern, dass zukünftige Ausbrüche jemals wieder zu regionalen oder internationalen Coronavirus-Pandemien werden.

– Dr. Dan Lee Dimke

Carbon C60 gegen Coronavirus

Obwohl keine Panik in Betracht auf den Coronavirus angesagt ist, muss man sich schon im klaren sein, dass die Bevölkerung weltweit davon betroffen werden könnte. Ob es sich bei dem Virus um eine Bio-Waffe zur Depopulation handelt oder nicht, ist dabei Nebensache. Wenn China eine 11-Millionen-Stadt wie Wuhan (grösser als New York) in Quarantäne stellt, ist die Lage sicher ernst. Die ersten 2 potentiellen Fälle sind bereits in der Schweiz im Triemli-Spital in Untersuchung. Wie kann man sich vor solchen und auch anderen Epidemien und Krankheiten schützen? Mit einem intakten Immunsystem. Wie aus Presseberichten hervorgeht, sind viele der ersten Coronavc606irus-Opfer in China Menschen, die schon gesundheitlich angeschlagen waren oder ein schwaches Immunsystem hatten. Wir möchten in diesem Zusammengang darauf hinweisen, dass mit der Einnahme von C60 in Oliven-, Kokos- oder Kürbiskernöl eine starke Verbesserung des Immunsystems erreicht werden kann. Zudem gilt Carbon 60 (C60)  als der effektivste Radikalfänger. Es ist ein 172-mal wirksameres Antioxidans als Vitamin C, das in der Lage ist, oxidativen Stress zu bekämpfen, das Wachstum von Viren zu hemmen und Entzündungen vorzubeugen. Zudem wirkt C60 verjüngend, hilft Schwermetalle und Gifte aus dem Körper zu entfernen und vermindert die schädliche Wirkung von 5G und anderem Electrosmog. Wir haben jetzt bei c60switzerland alle vier Oele an Lager (C60 in griechischem und italienschem Bio-Olivenöl, in Bio-Kokosöl und in Bio-Kürbiskernöl aus Oesterreich). Bitte bestelle jetzt, solange wir noch Vorrat haben, wir wissen nicht wie gross die Nachfrage in den nächsten Wochen sein wird. Weitere Infos, Videos und Erfahrungsberichte in Deutsch und Englisch siehe weiter unten.

Hier geht’s zum BESTELLFORMULAR.

Wichtige Info für Sportler: C60 gegen oxidativen Stress

sportEine der größten Herausforderungen für Sportler ist die Erholungszeit nach einem intensiven Training. Was beeinträchtigt die Leistung eines Athleten? MUSKELKATER! Oxidativer Stress, auch Muskelermüdung genannt, ist der größte Feind eines Sportlers. Während des Trainings kann sich der Sauerstoffverbrauch um einen Faktor von mehr als 10 erhöhen. Dies führt zu einem starken Anstieg der Produktion von Oxidationsmitteln und führt zu Schäden, die zur Muskelermüdung während und nach dem Training beitragen. Die Entzündungsreaktion, die nach einem anstrengenden Training auftritt, ist auch mit oxidativem Stress verbunden, insbesondere in den 24 Stunden nach einer Trainingseinheit. Die Reaktion des Immunsystems auf die durch das Training verursachten Schäden ist 2 bis 7 Tage nach der Sitzung am höchsten. Wenn Sie die Fähigkeit des Körpers erhöhen, oxidativen Stress mit einer viel höheren Konzentration an Antioxidantien zu überwinden, werden fast alle Formen von Muskelermüdung und Muskelkater aufgrund von oxidativem Stress beseitigt. Carbon 60 Olivenöl unterstützt den Abbau von oxidativem Stress. Davon können alle Athleten profitieren, egal ob Profi, Division 1, Gymnasiasten, Gymnasiasten, Jugendliche, Hilfe ist hier! Erleben Sie noch heute den Leistungsunterschied von C60-Öl (erhältlich in Oliven-, Kokos- und Kürbisöl).

Bezugsquelle in der Schweiz: https://c60switzerland.com/

 

In 4 Stunden um die halbe Welt

sabreIn viereinhalb Stunden von London nach Sydney. Unmöglich, denkt man. Doch das britische Unternehmen «Reaction Engines» verspricht genau dies dank einer neuartigen Flugtechnik. Die ersten Tests des wichtigsten Teils des Antriebs in den USA sind gelungen und jetzt hat das im Jahr 1989 von drei Rolls-Royce Ingenieuren gegründete Unternehmen damit begonnen, in Schottland nach einem Testflughafen für den ultraschnellen Überschallantrieb Ausschau zu halten. Dank dem Antrieb «Sabre», der ursprünglich dafür gedacht war, mit einem Raumgleiter Satelliten und Menschen ins All zu befördern, wird alles anders. Gerade auch für die nächste Generation von wieder verwertbaren Trägerraketen. Die Technik soll gemäss dem britischen Unternehmen auch für Passagierflugzeuge eingesetzt werden. Während Jet-Flugzeuge allerhöchstens mit Mach 3, also mit dreifacher Schallgeschwindigkeit unterwegs sein könnten, habe die Luft-Ansaug-Technik Sabre die Möglichkeit, mit Mach 5.4 zu fliegen, mit über 6300 km/h. Stelle man auf Raketenmodus, seien im All mit Sabre sogar Mach 25 möglich, erklärt die britische Firma. Mach 5 ist mehr als doppelt so schnell wie eine Concorde und 50 Prozent schneller als die SR-71 Blackbird, das schnellste Flugzeug der Welt.

Was unwahrscheinlich tönt, hat die ersten Testhürden der Schlüsseltechnologie des speziellen Antriebs übersprungen, wie die britische Firma am Mittwoch gemeldet hat. Sabre steht für «Synergetic Air-Breathing Rocket Engine», deren in den USA getestete Schlüsseltechnologie ein Vorkühler ist, eine Pre-Cooler. Denn wenn ein Flugzeug mit Sabre-Antrieb mit Mach 5 durch die Erdatmomsphäre fliegt, heizt sich die Luft, die in den Antrieb strömt, extrem auf. Auf mehr als 1000 Grad Celsius. Das bringt den Stahl zum Glühen und Teile des Triebwerks zum Schmelzen. Deshalb muss die Luft innerhalb eines Sekundenbruchteils mit dem Vorkühler auf minus 120 Grad gekühlt werden. Danach wird die gekühlte Luft im Antrieb mit Wasserstoff komprimiert, bleibt ungefährlich und treibt das Flugzeug an. Die Tests die vergangene Woche in Colorado abgeschlossen wurden, haben gezeigt, dass der Vorkühler im Triebwerk die Temperatur, die bei einer Geschwindigkeit von Mach5 entsteht, wie gewünscht runterkühlen kann.

Vorkühler ist entscheidend

Der Vorkühler ist einer von den drei entscheidenden Bauteilen des Sabre-Antriebs. Daneben ermöglichen das Kerntriebwerk und die Brennkammer eine dermassen hohe Beschleunigung. Alle drei Komponenten können am Boden einzeln getestet werden. Die erfolgreiche Testreihe des Vorkühlers in den USA sei ein Meilenstein in der Entwicklung dieses Antriebs, sagt Mark Thomas, CEO von «Reaction Engines». Diese ermögliche nicht nur den hyperschnellen Flugverkehr, sondern zum Beispiel auch die Hybrid-elektrische Fliegerei dank des integrierten Hitze-Managements im Sabre-Antrieb.

Fliegen in 25 Kilometer Höhe

Denn der Sabre-Antrieb soll nicht nur viel schneller sein als der Jet-Antrieb, sondern auch effizienter, was in Flugscham-Zeiten ein wichtiger Aspekt ist. Zum einen soll das Überschall-Flugzeug deutlich höher fliegen als herkömmliche Flugzeuge. Hoch oben ist der Luftwiderstand geringer als auf der normalen Flugbahn von 10 Kilometer Höhe, womit Treibstoff gespart wird. Allerdings darf das Passagierflugzeug auch nicht zu hoch fliegen, weil sonst der Sauerstoff fehlt, der für die Verbrennung mit dem mitgeführten Treibstoff Wasserstoff nötig ist. Ideal wären etwa 25 Kilometer Höhe.

Genau die Nutzung des vorhandenen Sauerstoffs aus der Luft macht den Sabre-Antrieb wirtschaftlich. Nur wenn der Sabre-Antrieb statt in Erdnähe im All eingesetzt wird, muss der Sauerstoff mitgeführt werden. Ansonsten reicht der Sauerstoff aus der Luft aus. Richard Webster-Smith für die Firma «Reaction Engines» sagt: Nach dem Vorkühler stehen im englischen Buckinghamshire gemäss Webster-Smith auch die Tests des Kerntriebwerks vor dem Abschluss. Möglich ist das alles nur, weil Investoren viel Geld in die Entwicklung des visionären Sabre-Antriebs pumpen. In den letzten vier Jahren waren das mehr als 100 Millionen Pfund von der öffentlichen Hand und privaten Investoren wie Rolls Royce und Boeing HorizonX. Der Sabre-Antrieb sei eines von UKs aufregendsten Ingenieur-Projekten, welches den Satellitentransport ins All und das Reisen auf der ganzen Welt verändern werde, sagt der britische Wissenschaftsminister Chris Skidmore. Die britische Raumfahrtagentur arbeitet dafür eng mit der europäischen Agentur ESA zusammen.

Im nächsten Jahrzehnt die ersten Testflüge

Auf CNN hat Graham Turnock von «Reaction Engines» kürzlich gesagt, dass er in den 2030er-Jahren mit der Inbetriebnahme von Passagierflugzeugen mit Überschalltempo rechne, die Arbeit sei weit fortgeschritten. Das bestätigt Webster-Smith, der aber keine Jahreszahl nennen will. Nach den Tests des Triebwerks sei es das Ziel, «im nächsten Jahrzehnt die ersten Testflüge zu starten. Es ist aber auch möglich, dass Schlüsselelemente des Sabre-Antriebs wie das Vorkühl-System vorher schon eingesetzt werden, um den Verbrauch und die Effizienz von bereits existierenden Turbojet-Antrieben zu verbessern», sagt Webster-Smith.

QUELLE: watson

C60 – Das stärkste Antioxidans der Welt

c606Ein wichtiger Aspekt eines gesunden Körpers ist die Reduzierung der Menge an freien Radikalen. Diese Verbindungen schädigen die Zellen, indem sie oxidativem Stress ausgesetzt werden. Infolgedessen werden die Zellen im Laufe der Zeit zerstört. Freie Radikale zerstören nicht nur die Zellen, sondern tragen auch dazu bei, den Alterungsprozess voranzutreiben. Glücklicherweise können Antioxidantien diesen Prozess verhindern, indem sie den Körper nach diesen Verbindungen absuchen und sie hemmen, wodurch eine weitere Schädigung der Zellen verhindert wird. Oxidativer Stress ist bei uns allen weit verbreitet und wird durch alltägliche Aktivitäten wie Einatmen verschmutzter Luft, Rauchen, Stress, Bewegung, Essen, EMF-Strahlung (5G, WiFi usw.) und so ziemlich alles, was wir tun, noch verstärkt.

C60 gilt als das stärkste Antioxidans der Welt und ist ein inertes Kohlenstoffmolekül mit 60 Kohlenstoffatomen, das schädliche freie Radikale entfernt. C60 kann Elektronen sowohl spenden als auch aufnehmen und wird dabei nicht verbraucht. Antioxidantien sind in jugendlichen menschlichen Körpern reichlich vorhanden, nehmen jedoch mit zunehmendem Alter merklich ab. Ein Ungleichgewicht zwischen freien Radikalen und Antioxidantien kann zu einem allgemeinen oxidativen Stress führen, der Lipide, Proteine, DNA und Zellmitochondrien schädigen kann. Sie arbeiten in jeder Zelle in jedem Teil Ihres Körpers, so dass die Hypothese aufgestellt werden kann, dass sie dazu beitragen können, einige der schwächenden Probleme zu lösen, unter denen wir leiden, und uns vor der Bombardierung alltäglicher Stressfaktoren schützen. Da C60-Öle direkt aus der Flasche verzehrt werden können, sind sie auch sehr einfach zu verwenden, entweder als Zutat in Ihrem Essen oder morgens direkt mit einem Löffel.

VERFÜGBAR IN DER SCHWEIZ UND IN EUROPA über:
https://c60switzerland.wordpress.com/

Jetzt gibt es auch C60 in Kokosöl!

Ich habe schon ein paar Mal auf die Bedeutung von C60 (ein Kohlenstoff mit 60 Atomen) in Oel als Nahrungsergänzung hingewiesen. Wie die meisten unter Euch sicher schon wissen, ist C6o ein ganz starker Antioxydant, entschlackt, entgiftet, bindet Schwermetalle und leitet sie aus, hilft verjüngen und lässt die Einwirkungen von Strahlungen und  EMF vermindern, besonders jetzt wo die 5G-Masten überall aufgestellt werden und uns mit gefährlichen Mikrowellen-Frequenzen bombardieren.

Neben dem C60 in Olivenöl gibt es auch ein neues in Kokosöl. Warum Kokosöl? Veganer, Vegetarier oder Fleischesser mit niedrigem Rotanteil können aufgrund des möglicherweise niedrigen Carnitinspiegels möglicherweise nicht alle Vorteile von C60-Öl nutzen. Carnitin ist eine Aminosäure, die in rotem Fleisch vorkommt. Carnitin trägt dazu bei, dass mehr Fettsäuren in Zellen gelangen und die Mitochondrien in den Zellen zur Energiegewinnung verbrannt werden. Kokosnuss / MCT (mittelkettige Tryglyceride) benötigen kein Carnitin, um diese biochemische Reaktion ablaufen zu lassen. Die Einnahme von C60 in Kokosöl kann hec60lfen, die Energie zu verbessern, mehr Fett für den Kraftstoffverlust zu verbrennen und viele andere potenzielle Vorteile für die Gesundheit der Mitochondrien und das allgemeine Wohlbefinden zu haben. Der Vertrieb c60switzerland bietet jetzt neben zwei erstklassigen kaltgepressten Olivenölen aus Italien und Griechenland auch c60 in biologischem Kokosöl an. Da Kokosöl weniger c60-Pulver aufnehmen kann, ist die Flaschenmenge bei Kokosöl 150ml, bei Olivenöl ist sie weiterhin 100 ml.

Mehr Infos, Erfahrungsberichte und Videos findest Du auf dieser Webseite, wo Du auch das C60 für den Versand in der Schweiz oder nach EU-Ländern bestellen kannst.

Ich selbst nehme das c60 in verschiedenen Oelen bereits seit über einem Jahr täglich am Morgen ein und bin begeistert von der Wirkung.

E-Autos: Wann folgt die Schweiz dem Beispiel Norwegens?

Elektroautos kaufenNirgendwo sonst auf der Welt werden mehr E-Autos gefahren als im Land der Elche. 48,4 Prozent der Neuzulassungen im ersten Halbjahr 2019 waren Elektroautos, so viele wie nie zuvor. Zum Vergleich: In der Schweiz bewegte sich dieser Anteil zuletzt bei etwas über drei Prozent. Das ist zwar eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr, aber immer noch weit weg vom erklärten Ziel, dass in der Schweiz bis 2020 jedes zehnte Auto elektrisch fahren soll. Die norwegische Regierung indes arbeitet seit 30 Jahren auf einen Paradigmenwechsel hin: Ab 2025 dürfen mit Benzin oder Diesel betriebene Fahrzeuge zwar noch verkehren, verkauft werden sollen sie jedoch nicht mehr. Und das im Erdölland Norwegen.

Was also machen die Skandinavier besser? Um das zu erklären, muss man die Grundproblematik kennen. Sie wird von Experten wie Stefan Bratzel, Professor für Automobilwirtschaft in Deutschland, mit dem Begriff «R.I.P.» umschrieben. «R.I.P.» bedeutet «rest in peace» – ruhe in Frieden. Im Zusammenhang mit E-Mobilität steht das Kürzel für Reichweite, Infrastruktur und Preis. Diese drei Probleme müssen gelöst werden, um den Durchbruch von E-Autos zu ermöglichen. Bei der Reichweite liegt der Ball bei der Automobilindustrie. Hersteller arbeiten mit Hochdruck an leistungsfähigeren Batterien, damit Kunden das Bild vom E-Auto ohne Strom aus dem Kopf kriegen. Bei den anderen Herausforderungen stehen die Regierungen in der Pflicht.

Wie das geht, zeigt das Beispiel Norwegen: Seit 2012 gibt es Förderprogramme. Wer ein E-Auto kauft, spart 25 Prozent Mehrwertsteuer, Strassenverkehrsabgaben sowie eine Spezialsteuer, die andere Antriebe verteuert. So werden selbst hochpreisige E-Autos wie beispielsweise von Tesla letztlich sogar günstiger als ein entsprechendes Modell mit konventionellem Antrieb. Bis vor kurzem mussten Stromer zudem keine Gebühren für Strassenmaut, Fähren oder Parken zahlen. Mittlerweile gibt es zwar solche Abgaben, aber nur bis zur Hälfte des normalen Preises. Ausserdem dürfen Elektroautos die Spur von Bus und Taxi benutzen und im Stau an Verbrennern vorbeifahren.

Nimmt man diese Bedingungen als Massstab, macht die Förderung der E-Mobilität in der Schweiz einen mageren Eindruck. Mit einer Roadmap wollen Bund und Kantone gemeinsam mit Verbänden und Firmen den Anteil von E-Autos bei Neuzulassungen erhöhen. Zudem sind E-Fahrzeuge von der Automobilsteuer befreit und profitieren bei der Motorfahrzeugsteuer in den meisten Kantonen von Rabatten. Im Gegensatz zu Norwegen sind E-Autos in der Schweiz aber nach wie vor teurer als andere.

Auch bei der Infrastruktur fährt man uns im Norden vorne weg. Die staatliche Firma Enova vergibt Aufträge für den Aufbau von Ladestationen. Schon heute findet man auf norwegischen Hauptverkehrsstrassen im Schnitt alle 50 Kilometer zwei Schnellladesäulen, allein in Oslo stehen 1’300 Säulen. In einer Stadt, in dem ein E-Auto nicht Ausnahme, sondern Alltag ist, ist das zwar immer noch zu wenig. Doch um solche E-Luxusprobleme wäre man im Entwicklungsland Schweiz froh. Der Plan des Bundes, in absehbarer Zeit 160 Schnelladestationen an Nationalstrassen zu bauen, zeigt aber: Das Problem ist erkannt – und die Schweiz befindet sich bei «R.I.P.» auf dem richtigen Weg.

Brüssel will 5G stoppen !

Cell-Tower-5GDie Ministerin der Regierung der Region Brüssel-Hauptstadt, Céline Fremault, hat versprochen, den Einsatz von 5G einzustellen. „Die Brüsseler sind keine Meerschweinchen, deren Gesundheit ich mit Gewinn verkaufen kann“, erklärt Fremault in einem Interview mit L’Echo. „Ich kann eine solche Technologie nicht begrüßen, wenn die Strahlungsstandards, die den Bürger schützen müssen, nicht eingehalten werden.

In Brüssel werden keine Ausnahmen gemacht. Fremault warnt davor, dass 5G die belgischen Strahlenschutznormen verletzt. Fremault befolgt die Warnung von über 240 Wissenschaftlern und Ärzten aus über 41 Nationen, die Forschungsergebnisse veröffentlicht haben, die die schädlichen Auswirkungen der 5G-Strahlung auf das gesamte biologische Leben dokumentieren. Diese Wissenschaftler haben an die Vereinten Nationen appelliert und ein Moratorium für 5G gefordert. Die nachteiligen Auswirkungen von Hochfrequenz- und Millimeterwellen auf die Gesundheit von Mensch und Umwelt sind gut dokumentiert. Es wurde gezeigt, dass 5G-Strahlung Veränderungen des Bakterienwachstums, neurophysiatrische Effekte, DNA-Schäden und sogar Krebs verursacht. Zulässige Länder (die die Gesundheit ihrer Bevölkerung opfern) berücksichtigen nur die thermischen Auswirkungen von 5G. 5G-Strahlung ist viel mehr als das.

Wissenschaftler warnen vor den Gefahren von 5G

Dr. Martin Pall, Professor an der Washington State University, nennt das 5G-Rollout die „dümmste Idee in der Geschichte der Welt“. In seinen Studien warnt er vor den sehr hohen Energieabgaben, die erforderlich sind, um ein effizientes Eindringen elektromagnetischer Frequenzwellen zu gewährleisten. Er dokumentiert auch die außerordentlich hohe Anzahl geplanter Antennen, die die Exposition gegenüber der tief eindringenden Strahlung erhöhen werden. Er warnt auch vor den extrem hohen Pulsationspegeln und den starken Wechselwirkungen der 5G-Frequenz auf geladenen Gruppen, einschließlich der geladenen Gruppen des Spannungssensors. Es wurde gezeigt, dass dieser schnelle Einstrom gepulster elektromagnetischer Frequenzfelder die Kalziumkanäle von Zellen (spannungsgesteuerte Kalziumkanäle oder VGCC) belastet. Zwei Körpersysteme, die am meisten von gepulsten elektromagnetischen Feldern betroffen sind, sind die Augen und die Nieren. In vorläufigen Studien waren Katarakte, abgelöste Netzhaut, Glaukom und Makuladegeneration die nachgeschalteten Effekte der VGCC-Aktivierung. Darüber hinaus ermöglichen die Flüssigkeiten in den Nieren die Regeneration elektrischer Felder. Dies wirkt sich auf die glomeruläre Filtration und Reabsorption aus und beeinträchtigt zwei Hauptfunktionen der Nieren.

Der Einstrom von 5G-Antennen sendet tief eindringende Magnetfelder aus, die elektrisch geladene Gruppen stören, die in den wässrigen Phasen des Körpers gelöst sind. Wenn diese geladenen Gruppen zum Handeln angeregt werden, können sie elektrische Felder regenerieren, die im Wesentlichen mit den elektrischen Feldern identisch sind, die von den ursprünglichen EMFs pulsieren. Die Verstärkung elektrischer Felder über Plasmamembranen erzeugt EMF-Effekte tief im Körper, da Spannungssensoren im Körper gegenüber äußeren elektrischen Kräften empfindlich sind und die Frequenz nachhallen. 5G wird der größte Angriff von elektrischen Kräften sein, den der Körper jemals ertragen musste. Sobald 5G ausgerollt ist, ist der Angriff ohne Unterbrechung.

Da Brüssel die Gefahren von 5G aufruft und dessen Einführung blockiert, sind sie derzeit weltweit führend beim Schutz der menschlichen Gesundheit.

QUELLENNACHWEIS:
GlobalResearch.ca
MobileWorldLive.com
EMFacts.com
EHTrust.org

C60 jetzt auch in der Schweiz erhältlich

Weitere Informationen und die Bestelladresse findest Du auf dieser Website: https://c60switzerland.wordpress.com


c60aDas Buckminsterfulleren- oder Carbon 60 (C60) -Molekül ist ein einzigartiges, öllösliches Molekül mit einer erstaunlichen Fähigkeit, die Lebensdauer zu verlängern. Dieses wundersame Molekül wurde erst 1985 entdeckt. Heute wissen die Wissenschaftler, dass es ein solches Molekül in der Natur immer gegeben hat. In den letzten 25 Jahren haben Wissenschaftler viel Zeit mit der Erforschung von C60 verbracht. Was sie fanden, ist bemerkenswert! Dieses fantastische Molekül hat die Fähigkeit, die Langlebigkeit zu fördern. Tatsächlich entwickelten sie eine C60-Olivenölformel, die die Lebensdauer von Ratten um 95% verlängerte. Dies geschieht, indem freie Radikale im Körper elektrisch neutralisiert werden, was wiederum dazu beiträgt, zahlreiche lebensbedrohliche Krankheiten zu verhindern. Stimmt! C60 wirkt sich positiv auf Ihre Gesundheit aus, indem es freie Radikale auf unbestimmte Zeit aus Ihrem Körper entfernt. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie C60 Ihrer Gesundheit zugute kommt!

Sie können sich C60 als universelles Antioxidans vorstellen. Oder vielleicht als Antioxidans mal tausend! Jedes Molekül kann ununterbrochen mehrere Elektronen aufnehmen und abgeben. Darüber hinaus scheint dies ohne Fehler und ohne Beeinträchtigung der eigenen Integrität zu geschehen. C60 entfernt das sogenannte Superoxid. Dies ist ein toxisches (sogar gefährliches) Nebenprodukt des Zellstoffwechsels, da es mit einer Gewebeverletzung aufgrund verschiedener menschlicher Krankheiten zusammenhängt.

Derzeit wird angenommen, dass C60 in der Nähe befindliche toxische Säuren und Toxine adsorbiert (und möglicherweise auch absorbiert) und dann von den Mitochondrien der Zellen angezogen wird. Von dort transportiert es seine Superoxidakzeptoren, um das Auftreten von Mitochondrienschäden zu verhindern. Wissenschaftler spekulieren, dass C60 die Fähigkeit besitzt, durch Adsorption oder Absorption von Protonen eine positive Ladung zu erreichen, die es ihm ermöglicht, tatsächlich in die Mitochondrien einzudringen. Dies führt dann zu einer Verringerung der Produktion von reaktiven Sauerstoffspezies (schädlichen freien Radikalen).

Die Eigenschaften des C60 sind wundersam. Zum Beispiel manifestieren sie die gleiche Wellen-Teilchen-Quanten-Dualität wie Lichtphotonen. Sie sind auch supraleitend und können zu Einzelmolekültransistoren verarbeitet werden (Transistoren sind Halbleiterverstärker, Detektoren und Schalter). Die Frequenz dieses faszinierenden Moleküls wurde im schwarzen Raum oder am Firmament über uns am Nachthimmel nachgewiesen. Es ist bekannt, dass sie auf natürliche und irdische Weise auch in russischem Schungitgestein, in Gesteinen des Sudbury Irruptive (in Kanada), an Orten mit Blitzeinschlägen und in Rußbildung aus Bienenwachskerzen vorkoc60mmen. Kohlenstoff-60-Moleküle können auch in einem Labor hergestellt werden, indem ein starker elektrischer Lichtbogen zwischen Graphitelektroden in einer Quarzaufnahmekammer gezündet wird.

Nutzen für die Gesundheit von C60

Nachdem Sie mehr über C60 und seine Hauptfunktion erfahren haben, schauen wir uns an, was dieses phänomenale Molekül sonst noch für Ihre Gesundheit tun kann. Die vollständige Liste finden Sie weiter unten. Um Ihnen eine Vorschau zu geben, kann C60 Entzündungen vorbeugen, bei der Behandlung von Arthritis helfen, bestimmte Viren und Bakterien abtöten und Herzkrankheiten, Schlaganfall und Diabetes vorbeugen. Zu sagen, dass dieses Produkt beeindruckend ist, ist definitiv eine Untertreibung. Sie können mehr über die mächtigen Heilkräfte von C60 erfahren, indem Sie die folgende Liste lesen!

1) C60 verbessert die Lebensdauer

Wie aus der Toxizitätsstudie von Fathi Moussa hervorgeht, kann C60 die Lebensdauer verlängern. Dieses mächtige Molekül verhindert das Absterben von Nervenzellen und hat es Ratten ermöglicht, ihre natürliche Lebensdauer fast zu verdoppeln.

Andere Studien verwendeten Mäuse anstelle von Ratten. Forscher in einer Studie fanden heraus, dass die Mäuse in einem 120-Tage-Leben 8 Tage länger lebten. In einer anderen Studie stellten sie fest, dass die Lebensdauer von Mäusen um 5 bis 14 Prozent ansteigen kann, selbst wenn die ersten Dosen in der Mitte des Lebens der Mäuse verabreicht werden. Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass die Physiologie einer Ratte der eines Menschen näher ist als die einer Maus.

2) C60 schützt vor freien Radikalen

Freie Radikale können wirklich Chaos in unserem Körper anrichten. Sie können mit fast jedem Molekül reagieren und es beschädigen, dann bewegen sie sich direkt zum nächsten Molekül. Dies führt zu Zeichen des Alterns sowie zur Entwicklung von Krankheiten. Wir sind freien Radikalen aus verschiedenen, manchmal unvermeidlichen Quellen ausgesetzt. Beispielsweise sind Luftschadstoffe voller freier Radikale. Dies gilt auch für Zigaretten, Pestizide und vieles mehr. Diese reaktiven Sauerstoffspezies entwickeln sich sogar aus den Lebensmitteln, die wir essen, wie z. B. gebratenen oder verarbeiteten Lebensmitteln.

Aus diesem Grund ist es wichtig, eine Diät mit Antioxidantien voller Farbpigmente zu sich zu nehmen! Das Essen zahlreicher pflanzlicher Lebensmittel in jeder Farbe des Regenbogens kann Ihrem Körper dabei helfen, diese freien Radikale zu bekämpfen. Eine gesunde Ernährung kann jedoch nur so viel bewirken. Und manchmal sind freie Radikale unvermeidlich. Die gute Nachricht ist jedoch, dass C60 diese freien Radikale vollständig abbauen kann.

3) C60 verhindert Entzündungen

Eine weitere bemerkenswerte Fähigkeit von C60 ist die Vorbeugung von Entzündungen. Dies könnte möglicherweise eine gute Nachricht für diejenigen sein, die an Arthritis und Gelenkschmerzen leiden. Häufig gehen Gelenkschmerzen mit Schwellungen und Gewebsentzündungen einher. Es wurde jedoch gezeigt, dass C60 entzündungshemmende Eigenschaften aufweist. In einer Studie fanden Wissenschaftler beispielsweise heraus, dass C60 tatsächlich Entzündungen bei arthritischen Ratten vorbeugen kann. Die Forscher in dieser Studie kamen zu dem Schluss, dass C60 eine brauchbare Behandlung für rheumatoide Arthritis sein könnte.

4) C60 tötet Viren ab

Auf der Liste der Vorteile von C60 steht auch die Möglichkeit, Iridoviren, bestimmte von Insekten übertragene Viren, zu deaktivieren. Eine Studie ergab zum Beispiel, dass C60 bereits in geringen Konzentrationen das Mücken-Iris-Virus (MIV) ausrotten konnte.

5) C60 schützt die Nerven

Zu den Vorteilen von C60 gehört auch der Schutz Ihrer Nerven. Während der Entwicklung des Nervensystems ist der Tod der Nerven völlig normal. Manchmal sterben jedoch Nerven aufgrund anderer Gründe, wie z. B. Verletzungen. Einige Nervenschäden können zu tödlichen Folgen führen. Beispielsweise kann eine Nervenschädigung in der Brust dazu führen, dass Sie Schmerzen aufgrund eines bevorstehenden Herzinfarkts nicht mehr erkennen können. Und Ihre Nerven können an verschiedenen anderen Ursachen sterben, z. B. an zu häufigem Feuern oder Überlastung. Aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften kann der C60-Wirkstoff Ihre Nerven jedoch vor dem Absterben schützen, wenn Sie zu hart arbeiten.

6) C60 kann Arthrose vorbeugen

Als nächstes steht auf der Liste der erstaunlichen Vorteile von C60 die potenzielle Fähigkeit zur Vorbeugung von Arthrose. Arthrose ist die häufigste chronische Erkrankung der Gelenke. Es betrifft rund 27 Millionen Amerikaner. Erstaunlicherweise kann C60 möglicherweise stressbedingte Schäden und den Abbau von Knorpel verhindern. Darüber hinaus kann es den Verlust knochenbildender Zellen und Entzündungen des Knochens verhindern, wie dies in Studien mit Kaninchen beobachtet wurde.

7) C60 bekämpft Fettleibigkeit und metabolisches Syndrom

Herzerkrankungen, Schlaganfall, Diabetes. Wie vermeidest du sie? Eine gesunde Ernährung und ein aktiver Lebensstil können ein guter Anfang sein. Wenn bei Ihnen jedoch ein metabolisches Syndrom diagnostiziert wird, steigt das Risiko, diese gefährlichen Zustände zu entwickeln. Das metabolische Syndrom bezeichnet eine Gruppe von Symptomen. Diese Symptome umfassen erhöhten Blutdruck, hohen Blutzucker, überschüssiges Körperfett in der Taille und abnormale Cholesterin- oder Triglyceridspiegel. Zusammengeballt können diese Symptome zu Herzerkrankungen, Schlaganfall oder Diabetes führen. C60 kann dem Körper nützen und ihn vor diesen gefährlichen Symptomen schützen. Es kann verhindern, dass Fettzellen an Größe zunehmen. Darüber hinaus kann verhindert werden, dass die Anzahl der Zellen zunimmt, und es kann eine Insulinresistenz in Zellen verhindert werden.

8) C60 zerstört Bakterien

Während C60 mückenbedingte Viren abtöten kann, kann es auch weiße Blutkörperchen bei der wirksamen Zerstörung von Streptokokkenbakterien unterstützen. Diese Bakterien verursachen Krankheiten wie Halsentzündung, Hautinfektionen und toxisches Schocksyndrom. Die American Society for Microbiology veröffentlichte eine Studie mit Mäusen. Forscher, die die Studie mit C60 durchführten, konnten 33% der mit Streptokokken infizierten Mäuse vor dem Tod schützen. Sie kamen zu dem Schluss, dass die Daten darauf hindeuten, dass C60 als antimikrobielles Mittel für eine Streptokokkeninfektion der Gruppe A angesehen werden kann. Erste Untersuchungen haben ergeben, dass C60 in Kombination mit Aktivkohle zu stärkeren antimikrobiellen Eigenschaften führt.

9) C60 Verhindert UV-Schäden

C60 kommt auch der Haut zugute. Es lässt sich gut mit Hautlotionen mischen und eignet sich hervorragend zur Vorbeugung von UV-Schäden. Auf der Liste der Vorteile von C60 steht in der Tat die Fähigkeit, Sonnenbrand bei Modellen menschlicher Haut zu stoppen. Seine antioxidativen Bestandteile dringen in die Haut ein und schützen sie wirksam vor UV-Schäden.

QUELLE / AUTOR: David Avocado Wolfe

Kundgebung «Stop 5G» in Bern

Eine Bürgervereinigung organisiert eine nationale Kundgebung STOP 5G am Freitag, 10. Mai 2019 auf dem Waisenhausplatz in Bern von 18:30 bis 20:30. Sie fordert insbesondere ein Moratorium für die 5G-Technologie und lehnt die Erhöhung der geltenden Grenzwerte der NIS-Verordnung ab. Es werden verschiedene Redner das Wort ergreifen, deren Namen später bekanntgegeben werden. Ebenfalls treten der Künstler Mark Kelly und die Gruppe «Musicians Against 5G» auf.

Die 5G-Technologie steht heute im Zentrum vieler Debatten und wirft legitime Fragen auf. Als skeptische Bürger, die sich Sorgen machen um die Auswirkungen dieser Technologie auf unsere Demokratie, auf Sicherheit, Gesundheit, Sozialleben und Umwelt, haben wir uns zusammengetan in einem Komitee von Romands und Deutschschweizern (mit Kontakten zum italienischsprachigen Teil der Schweiz) mit dem Ziel, eine nationale Kundgebung zu organisieren. Diese wird am 10. Mai 2019 von 18:30 bis 20:30 auf dem Waisenhausplatz in Bern stattfinden. Es werden bekannte Redner das Wort ergreifen und Mark Kelly und die Band «Musicians Against 5G» bilden die musikalische Begleitung. Bei diesem Anlass möchten wir den Medien, aber auch unseren gewählten Politikern und der Mobilfunkindustrie die Forderungen und Befürchtungen eines wachsenden Teils der Bevölkerung zum gegenwärtigen und künftigen Ausbau des 5G-Netzes auf Schweizer Boden präsentieren. Zudem möchten wir die Bevölkerung sensibilisieren für die durch die bestehende Strahlung bereits geschaffenen Probleme.

Unsere Forderungen:

  • Wir verlangen ein unverzügliches Moratorium für die 5G-Technologie.
  • Wir lehnen die Erhöhung der aktuellen Grenzwerte der NIS-Verordnung und die Mittelung der Messwerte über 24 Stunden ab.
  • Wir verlangen, dass momentan auftretende Spitzenwerte die geltenden Grenzwerte nicht übersteigen.
  • Wir verlangen einen besseren Schutz und eine bessere Orientierung zur heutigen Strahlenbelastung.

Für weitere Details verweisen wir auf unser ausführliches Basisdokument «Bern 10. Mai 2019 Deutsch» sowie auf die Webseiten www.stop5g.ch (= Webseite der Initianten); www.buergerwelle-schweiz.org; www.schutz-vor-strahlung.ch und auf den Facebook- Veranstaltungslink www.facebook.com/events/404676230091790/.

Aufruf zum Stop des 5G-Mobilfunknetzes

IMG_7459Sehr geehrte Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, sehr geehrter Herr Minister Scheuer,

am 28.08.2018 erhielten Sie, Herr Minister Scheuer, einen offenen Brief von deutschen Ärzten [1], die ihre begründete Sorge bezüglich des geplanten Netzausbaus der neuen Mobilfunkgeneration 5G zum Ausdruck brachten.
Nach Schätzung dieser Ärzte gibt es bereits heute über 5% elektrohypersensible Menschen in Deutschland, die unter dem sogenannten „Mikrowellensyndrom“ leiden, zu dessen Symptomen Schwindel, (Dauer-)Kopfschmerzen, Epilepsien, Schlaflosigkeit, Depressionen u.v.m. zählen.

Die Zahl der Betroffenen wird sich beim Aufrüsten auf 5G vermutlich stark erhöhen, da die 5G-Technologie mit ihren höheren Frequenzen (im zweistelligen GHz-Bereich) und engmaschig aufgestellten Sendern (ca. alle 100 m sollen „Kleinzellen“ mit 64 (!) oder mehr Antennen an Straßenlaternen angebracht werden) zu einem erheblichen Anstieg der Strahlenbelastung im Mikrowellenbereich führen wird. Für Details siehe [2].

Welche dramatischen gesundheitlichen Auswirkungen dies für Mensch und Tier nach sich ziehen könnte, ist in der internationalen Petition [3] ausführlich dargelegt. Diese wurde von zahlreichen Wissenschaftlern, Ärzten und Gesundheitsorganisationen auf der ganzen Welt unterzeichnet.
Unsere Petition ist ein Aufruf zum Schutz der Gesundheit aller Bürgerinnen und Bürger in Deutschland — insbesondere der Gesundheit unserer Kinder, für die die steigende Strahlungsintensität u.a. deshalb besonders problematisch ist, weil die vollständige Gehirnentwicklung erst Mitte 20 abgeschlossen ist.

Wir, die Unterzeichner dieser Petition, bitten Sie, Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, und Sie, Herr Minister Scheuer, klären Sie vor dem Verkauf der 5G-Lizenzen diese Sachverhalte mit unabhängigen Fach- und Gesundheitsexperten, bevor Sie erlauben, dass wir 24 Stunden am Tag einer noch höheren Zwangsbestrahlung ausgesetzt sind, deren Risiken momentan nicht ansatzweise abschätzbar sind.

Quellen & weiterführende Links:
[1] https://www.diagnose-funk.org/publikationen/artikel/detail&newsid=1305 (unter „Downloads“ ist der gesamte Brief als pdf verfügbar)
[2] https://www.gigaherz.ch/dringende-warnung-vor-5g/
[3] www.5gspaceappeal.org/the-appeal

 

QUELLE: https://weact.campact.de/petitions/stoppt-den-netzausbau-von-5-g