Petion gegen Verbot natürlicher Heilmitel

Am 30. April 2011 (!) soll im Europäischen Parlament ein Gesetz angenommen werden, mit dem alle natürlichen Heilmittel verboten werden und es solange bleiben, bis deren Nutzen wissenschaftlich bewiesen ist. Es handelt sich dabei um Heilmittel, die Jahrhunderte lang frei verfügbar waren und sehr verbreitet verwendet wurden, unter anderem in der Chinesischen Kräuterheilkunde. Die Pharmazeutische Industrie hat schon vor Jahren eine sehr umfangreiche Lobby gestartet, die offenbar wieder zum Erfolg, nämlich alle Konkurrenz auszuschalten, führen wird. In Kürze dürfen natürliche Heilmittel nicht mehr verkauft, ja selbst nicht einmal im eigenen Garten angebaut werden. Die gesetzlich erforderlichen Untersuchungen kosten Jahre und sind für kleine Unternehmen nicht bezahlbar. Hier ist der Link zur Petition (für Einwohner der EU): http://www.savenaturalhealth.eu/

Oeko-Pionier Josef Margraf mit 57 an Herzschlag gestorben

Vodpod videos no longer available.

In Thailand habe ich im Januar 2008 Dr. Josef Margraf getroffen, einen deutschern Biologen, der in den chinesischen Bergen ökologische Ziele verfolgte. Nach wissenschaftlichen Analysen hat er beobachtet, welche Pflanzen, Kräuter und Früchte vom Aussterben bedroht sind. Dann suchte er sich potentielle Interessenten, die solche Produkte verbrauchen oder verkaufen können, kultivierte die Pflanzen und hat sie somit gerettet. In Thailand, wo er sich einen Teil des Jahres aufhielt, hat er übrigens ein sehr charmantes kleines Restaurant eingerichtet, wo man sich wie im Dschungel fühlen und beste Bio-Mahlzeiten geniessen kann. Ganz stolz war Josef Margraf auf seine Tee-Importe. Dieser Tee ganz anders als normaer Tee, wird über Jahrzente gelagert und erhält eine Superqualität, vergleichbar etwa mit einem alten Wein.  Wie ich soeben von einem Leser in China erfahren habe, ist Josef Margraf leider anfangs 2010 im frühen Alter von 57 einem Herzschlag erlegen. Seine Frau Li Mingguo und seine beiden Töchter versuchen seinen Spirit weiter zu leben. Als Hommage an diesen grossen deutschen Oeko-Pionier  hier nochmals die im gewidmete Ausgabe aus meiner Interview-Serie „LIFE Voices“ (im englischen Original).

3. Deutsche Wellness-Tage in Baden-Baden

wellness-oasen

Wellness ist heute eine gesamtgesellschaftliche Bewegung, der Trend und Kult unserer Wohlstandsgesellschaft. Die Deutschen-Wellness-Tage spiegeln die ganze Vielfalt dieser Bewegung wider. Sie finden zum 3. Mal vom 6.-8. Februar in Baden-Baden statt. Das Angebot umfasst Wellness-Oasen und Erlebnis-Räumen und ist in vier Themengruppen aufgeteilt: Medical-Wellness umfasst den medizinisch physio-therapeutischen Bereich. Hier findest Du den direkten Kontakt zu Therapeuten und Ärzten; Sensual-Wellness umfasst den sinnlichen Bereich mit Düften, Mode, Wohnambiente und Kosmetik; Holistic-Wellness umfasst die ganzheitliche Betrachtungsweise von Körper, Geist und Seele, mit Ayurveda, Yoga, Reiki und Gesundheitsartikel. Der vierte Abschnitt ist dem Wellfood gewidmet und umfasst alles, was im Bereich Nahrung fit macht, nachhaltig ist und gut tut. Im Rahmen einer Messe, inmitten von vielen Eindrücken, inspirierenden Angeboten und unzähliger Informationen, ist es immer sehr wohltuend Orte zum Ausruhen und Entspannen zu finden – kleine Oasen des Rückzugs eben.  Gleichzeitig sollen für den Besucher diese Erlebnis – Oasen Inspiration und Anregung sein, wie man sich selbst mit einfachen Mitteln zuhause solche kleinen Oasen schaffen kann, inmitten unserer doch so hektischen und technisierten Welt. Farben, Formen, Düfte und Atmosphäre sollen einladen auszuprobieren und dazu verführen, oder ermutigen, es auch mal selbst zu versuchen. Mit oft schon sehr einfachen Mitteln können wir uns unsere ganz eigenen „Wellness Oasen“ schaffen (Künstlerische Leitung der Oasen: Teresa-Maria Sura). Mehr Infos auf der Webseite der Messe.

Was ist Ayurveda – Interview mit Kumudini Shoba

Vodpod videos no longer available.

Interview mit Kumudini Shoba über die Geheimnisse des Ayurveda (Englisch). Kumudini ist seit jungen Jahren fasziniert von den Aussagen der ayurvedischen Philosphie, besonders inbezug auf unsere Ernährung und Lebensführung. Sie kommt ursprünglich aus Sri Lanka, lebt heute in Seattle und ist Mitbegründerin von Service-Plants, einer in Singapur domizilierte Produktionsfirma, die 100 % naturreine Nahrungsergänzungen mit erstklassigen indischen Kräutern produziert. Dies ist die 8. Ausgabe meines monatlich erscheinenden Podcasts LIFE Voices, in dem ich inspirierende Leute aus allen Gebieten vorstelle.

Neera: Neue Entschlackungskur mit Palm- und Ahornsirup immer beliebter

Die Entschlackungskur mit dem NEERA-Baumsirup wird in ganz Europa immer beliebter. Unter dem Motto „Entschlacken, Abnehmen und Wohl­fühlen“ präsentiert sich diese natürliche Kur als ideale Metho­de, den Organismus von Schlacken, Giften und überflüssigen Fettpolstern zu befreien und verhilft gleichzeitig zu einer ge­sünderen und bewussteren Lebensweise. Statt fester Nahrung nimmt man bei der Neera-Kurvitalstoffreiche flüssige Nahrung zu sich. Man braucht nicht zu hungern, behält seine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und fühlt sich vitaler, jünger und leichter – und dies in nur wenigen Tagen.

Das Herz der NEERA-Entschlackungskur ist der NEERA-Sirup, eine ayurvedisch ausgewogene Mischung aus dem Sirup von fünf ausgesuchten Palmsorten Südostasiens und dem hochwertigen Ahornsirup Grad C aus den Wäldern Kanadas. Die Kohlenhydrate des Sirups sind ein wichtiger Energiespender während der Kur, und dank der Mineralstoffe kein Problem für den Stoffwechsel. Dazu kommt frisch gepresster Zitronensaft (liefert Vitamin C, wirkt schleimlösend und entschlackend und ist ein hervorragender Fettverbrenner), eine Prise Cayennepfeffer (löst auch Verschleimungen, wärmt und regt den Stoff­wechsel an) und Wasser (ohne Kohlensäure!). Für ein Glas (3dl) brauchst Du 2 EL des NEERA-Baumsirups, 2 EL frisch gepressten Zitronen­saft und eine Prise Cayennepfeffer in warmem oder kaltem Wasser. Davon kann man problemlos – je nach Hunger – 6 bis 12 Glä­ser pro Tag trinken, ergänzt durch reines Wasser oder Kräutertee (kein Schwarztee!). Die Kur dauert im Schnitt 5 bis 10 Tage.  Und nach der Kur muss man wieder ganz langsam mit dem Essen anfangen. Beginne am ersten Tag danach mit frischen Obstsäften und einer Gemüsesup­pe. Erst am 2. Tag kannst Du langsam wieder in den normalen Ess-Rhythmus eintreten. Der Kursirup kann in der Schweiz bei Madal Bal oder im Fachhandel bezogen werden.

AYURVEDA – Wisdom of Life

Interview mit Kumudini Shoba über die Geheimnisse des Ayurveda (Englisch). Kumudini ist seit jungen Jahren fasziniert von den Aussagen der ayurvedischen Philosphie, besonders inbezug auf unsere Ernährung und Lebensführung. Sie kommt ursprünglich aus Sri Lanka, lebt heute in Seattle und ist Mitbegründerin von Service-Plants, einer in Singapur domizilierte Produktionsfirma, die 100 % naturreine Nahrungsergänzungen mit erstklassigen indischen Kräutern produziert. Dies ist die 8. Ausgabe meines monatlich (am 13.) erscheinenden Podcasts LIFE Voices, in dem ich inspirierende Leute aus allen Gebieten vorstelle.

Wenn Du auf das Bild klickst, wirst Du automatisch mit VEOH verbunden und kannst das Video anschauen. Dauer: 7:17 min