Anti AKW-Demo in Bern am Samstag, den 19. März

Wer die Petition „Atomausstieg. Jetzt.“ noch nicht unterzeichnet hat, kann dies unter http://www.akw-nein.ch immer noch tun. Wir haben unterdessen knapp 2’700 Unterzeichnende. Zur Erinnerung nochmals der Petitionstext: „Ich fordere alle Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft auf, sich für einen möglichst raschen Atomausstieg der Schweiz einzusetzen!“ Für diesen Samstag wird zu einer gesamtschweizerischen Kundgebung in Bern für den Atomausstieg aufgerufen.  Am Samstag 19.3.2011 findet auf dem Münsterplatz in Bern von 13:00 bis 14:00 eine Kundgebung zur “Energiewende JETZT!” statt. Aktive, kreative und gewaltfreie Kundgebung in Ruhe!

– Wir gedenken den Opfer in Japan und zeigen unsere Solidarität in Stille!
– Wir lassen uns die Katastrophe von Tschernobyl vor knapp 25 Jahren in Erinnerung rufen!
– Wir setzen mit unserem Dasein ein klares Symbol für den bitter nötigen Richtungswechsel in der Schweizer Energiepolitik!
– Wir fordern eine Energiewende JETZT!

Wir brauchen keine AKWs mehr – im Gegenteil

In der Schweiz wird der Widerstand gegenüber allfälligen  neuen AKWs immer grösser und gleichzeitig häufen sich Zeitungsmeldungen aus verschiedensten Teilen der Welt, wo radioaktives Material entwichen ist. Atomkraftwerke sind nun mal anfällig und der geringste Mangel kann katastrophale Folgen haben. Gerade in der Schweiz, wo wir doch alle Möglichkeiten von natürlicher Energie wie z.B.  die Wasserkraft zur Verfügung haben, ist der Gedanke an neue Kernkraftwerke ein Irrsinn. Global brauchen wir dringend neue Formen der Energie. Im Strombereich könnten neben Wasser z.B. Wind, Gezeitenunterschiede und Solarzellen eine Rolle spielen. Wir müssen umdenken. Wie lange noch wollen wir den Kopf in den Sand stecken und die verheerenden Folgen der Klimaerwärmung beschönigen. Auch in der Schweiz sind Stürme und Hochwasser immer häufiger und in anderen Teilen der Welt ist die Natur noch gewaltiger am rebellieren. Wer sich über den rücksichtslosen Uran-Abbau in Afrika informieren will, sei auf die Webseite Aargau gegen AKW hingewiesen, die ausführlich über diese Problematik informiert.

Eine weitere Organisation, die sich vehement gegen Atomstrom in der Schweiz einsetzt, ist die Allianz Stopp Atom, die den Bau neuer Atomkraftwerke in der Schweiz verhindern will. Um dieses Ziel zu erreichen, bringt die Allianz Probleme, Risiken und Sicherheitsmängel der Atomkraft ins Bewusstsein der Öffentlichkeit und zeigt auf, dass Atomenergie weder für die Stromversorgung der Schweiz noch für den Klimaschutz eine Lösung bedeutet. Unter der Federführung von Greenpeace Schweiz haben anlässlich des ersten Allianz Stopp Atom Forums in Bern verschiedene Organisationen eine Grundsatzerklärung unterzeichnet und sich damit für gemeinsame Aktivitäten gegen die Atomenergie ausgesprochen. Darunter die wichtigsten Exponenten der Anti-AKW-Bewegung der Schweiz, Umweltorganisationen sowie Parteien und Interessengruppierungen.

Alle Organisationen der Allianz Stopp Atom verfolgen eine gemeinsame Strategie und stimmen ihre individuellen Massnahmen gegen Atomkraft darauf ab. Regelmässig findet ein Forum für die Mobilisierung und Koordination des Widerstandes gegen Atomenergie statt.