Schweizer Hauptstadt steigt aus Atomenergie aus

Bern

Die Stadt Bern will spätestens im Jahr 2039 ohne Atomstrom auskommen. Das hat der Berner Gemeinderat in der neuen Eignerstrategie von Energie Wasser Bern festgelegt. Um den Atomausstieg zu schaffen, will Energie Wasser Bern nun pro Jahr neue Produktionskapazitäten von durchschnittlich 11 Gigawattstunden Strom schaffen. Dafür werden Investitionen von mehreren hundert Mio. Franken nötig sein, wie Vertreter des Berner Gemeinderats und von Energie Wasser Bern vor den Medien sagten. Derzeit beträgt der Anteil Atomstrom, den das zu 100 Prozent der Stadt Bern gehörende Unternehmen verkauft, 50 bis 60 Prozent. (Quelle: news.ch)

Schweizer Solarfirma gewinnt Energy Globe Award

1240348418Für den Bau des ersten zu 100 Prozent solar beheizten Mehrfamilienhauses Europas erhält das Oberburger Solarunternehmen Jenni Energietechnik AG den Energy Globe Award. Im Rahmen des Treffens der EU-Umweltminister in Prag wurde das im bernischen Oberburg gebaute Solar-Mehrfamilienhaus vor kurzem mit einem begehrten «Energy Globe Award» ausgezeichnet. Insgesamt waren 769 Projekte aus 111 Länder nominiert. Das Solar-Mehrfamilienhaus wurde als bestes Schweizer Projekt auszeichnet und war zudem unter den 15 weltweit besten Projekten. Auf dem Dach des Mehrfamilienhauses sind Sonnenkollektoren installiert, die den Solarspeicher im Gebäude aufheizen. Von der gespeicherten Wärme können die acht Wohnungen auch im Winter vollständig mit Warmwasser versorgt und beheizt werden. Da die Sonne gratis scheint, haben die Mieter tiefe Nebenkosten. Zudem müssen sie sich nicht vor steigenden Energiekosten fürchten. “Der Energy Globe Award ist für unser Unternehmen ein Riesenerfolg”, sagt der Geschäftsleiter Josef Jenni. Trotz Wirtschaftskrise liegen die Umsätze des Unternehmens aktuell über dem Vorjahr. “Viele Eigenheimbesitzer wollen lieber eine Solaranlage installieren, als Autos oder Aktien zu kaufen”, so Jenni.

Initerview mit Peter Neubauer über seine 4-Elemente-Seminare auf Lanzarote

Vodpod videos no longer available.

Vor kurzem habe ich an der „Art of Life“ Messe in der Schweizer Hauptstadt Bern den Therapeuten Peter Neubauer getroffen, der seit einem Jahr mit seiner Frau Anna in Lanzarote lebt und dort Seminare zum Erleben der 4 Grundelemente Wasser, Erde, Feuer und Luft leitet. Diese 20. Ausgabe meiner monatlichen Interview-Serie „LIVE Voices“ stellt ihn und seine inspirierenden Landschaftsaufnahmen aus Lanzarote vor. Es lohnt sich, für fünf Minuten auszuspannen und das Video anzuschauen – hier auf dem Blog, auf vimeo oder in 3 Grössen auf srichinmoy.tv.

Neues Buch über Schweizer Volksläufe

volkslauf2

winklerUnter dem Titel „Atemraubend“ stellt der Schweizer Autor Thomas Winkler die schönsten, grössten und speziellsten Volksläufe seines Landes in Wort und Bild vor. Jeder Lauf wird auf zwei bis drei Seiten beschrieben, Hintergründe werden beleuchtet und Anekdoten erzählt. Die wichtigsten Merkmale wie Höhenunterschiede, Teilnehmer- und Streckenrekorde, Besonderheiten und Distanzen sind bei jedem Lauuf übersichtlich zusammengefasst. U.a. ist auch der Basler 12/24-Stunden Lauf des Sri Chinmoy Marathon Teams erwähnt, über den ich auch schon hier auf dem Blog berichtet habe. Mit dem Buch richtet sich der Autor an Laufsportinteressierte, Laufsporteinsteiger und an wettkampforientierte Läufer, die sich über die Schweizer Szene informieren wollen oder auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind. Thomas Winkler lief mit 20 Jahren bereits seinen ersten Marathon in 2:45 h. Mittlererweile hat er es auf über 300 Marathons, 7 Ultras und 600 Strassenläufe im In- und Ausland gebracht. Wer den Autor selbst kennenlernen möchte, kann am Freitag, den 21. November um 19.30 Uhr die Buchvernissage im Reberhaus in Bolligen bei Bern besuchen!

Moving Sounds – Weltklasse-Musik in Arosa



Am 22. Januar 2007 findet in Arosa (Schweiz) im Rahmen des WSF (World Spirit Forum) ein Konzert mit dem Trompeter und musikalischen Grenzgänger Markus Stockhausen und der holländischen Klarinettenvirtuosin Tara Bouman statt. Die beiden Musiker waren auf Tournee in Amerika, Italien, Holland, Deutschland und Norwegen. Ihr letzte Station war das BeJazz Winterfestival in Bern (Schweiz).