Neue Windenergie-Anlagen für Italien

Die PowerWind GmbH hat einen Auftrag über die Lieferung von 40 Windenergieanlagen nach Italien erhalten. Die Anlagen vom Typ PowerWind 56 mit einer Leistung von jeweils 900 KW werden an verschiedenen Standorten in Apulien, einer der windreichsten Regionen Italiens, errichtet. Die Lieferung der ersten Anlagen ist für April 2009 vorgesehen. Bis zum Frühjahr 2010 sollen alle Windparks fertig gestellt sein. Der Auftraggeber ist Libeccio s.l.r., ein auf Windenergie spezialisiertes Unternehmen, das von der in Mailand ansässigen Investmentfirma WES Management s.r.l. geführt wird. Derzeit entwickelt das Unternehmen Windparks mit einer Gesamtleistung von 360 MW. Der 36 MW-Liefervertrag zwischen der PowerWind GmbH und Libeccio s.l.r. markiert den Beginn einer langfristigen Kooperation zwischen den beiden Vertragspartnern in Italien. “Dieser Vertrag ist erst der Anfang. Wir planen eine langfristige Zusammenarbeit mit PowerWind”, so Maurizio Zucca, Geschäftsführer von WES Management. Dr. Klaus Pötter und Stefan Heczko, Geschäftsführer der PowerWind GmbH, betonen den Stellenwert des Vertrags für das junge Herstellerunternehmen: “Wir freuen uns über diese Partnerschaft. Für uns als neuer Hersteller ist der Vertrag ein wichtiger Meilenstein beim Eintritt in den italienischen Markt.“

Die PowerWind GmbH ist ein deutscher Hersteller von Windenergieanlagen und Anbieter dazugehöriger Servicedienstleistungen. Das dynamische Wachstumsunternehmen wurde 2007 als Conergy Wind GmbH gegründet und firmiert seit dem Verkauf an den Finanzinvestor Warburg Pincus im Oktober 2008 unter dem Namen PowerWind GmbH. Das Unternehmen besitzt zwei Standorte in Hamburg und Bremerhaven. Die Produktionsstätte in Bremerhaven zählt zu den modernsten weltweit.

Martin Vosseler durchquerte die USA zu Fuss, um Menschen für unsere Umwelt zu motivieren

Der 59jährige Basler Arzt Martin Vosseler ist ein eifriger Kämpfer für ein besseres Klima und engagiert sich seit vielen Jahren gegen die Klimaerwärmung. Mit seinem „Sunwalk 2008“, den er am  1. Januar in Los Angeles startete, will er den Menschen – und speziell natürlich in den USA – bewusst machen, dass wir in unserer Energieversorgung umdenken müssen. Seine Botschaft ist „weg von Oel, Atom und Kohle“ und hin zu erneuerbaren Energien aus Sonne und Wasser! Er ist überzeugt, dass die USA, die füt einen grossen Teil der Umweltkrise selbst verantwortlich sind, eine Führungsrolle übernehmen müssen. Bei seinem Fussmarsch durch die USA legte er 5200 Kilometer zurück und erreichte Ende Juli New York City. Hier ist eine kurze Zusammenfassung seiner Visionen:

„Der Planet Erde, das Leben, das sich darauf entwickelt hat – ist ein einzigartiges Wunder im Kosmos. Die vollkommene Kugel hat genau die richtige Distanz von der Sonne, dass wir nicht verbrennen oder erfrieren. Sie hat genau die richtige Grösse, dass Wasser und Land getrennt bleiben. Zudem hat sich eine zarte Atemhaut entwickelt, die zusammen mit dem Sonnenlicht das Leben ermöglicht. Es kann ja nicht sein, dass wir in einem so frühen Entwicklungsstadium unseres Lebenssystems aus Bequemlichkeit, Fantasie- und Mutlosigkeit die von uns verursachten Klimaveränderungen akzeptieren und die Bewohnbarkeit der Erde aufs Spiel setzen.

Friede der Menschen untereinander und mit seinen Mitgeschöpfen ist in uns angelegt. Menschen in allen Zeitaltern haben uns diese Möglichkeit des Menschseins vorgelebt. Angesichts der heutigen Bedrohung von uns allen bleibt uns gar keine Wahl, als diese Friedensmöglichkeit zu entfalten. Mit unserem Tun und Lassen sind wir für die heutige Bedrohung verantwortlich. Wir haben die Atomsphäre aufgeheizt, die Biosphäre mit Giften und Radioaktivität belastet, die Gewässer verschmutzt, die Böden ausgelaugt. Wir können uns auch wieder in die Lebenskreisläufe einfügen, die Bedingungen für die Heilung des Lebenssystems Erde schaffen. Alle Lösungen liegen bereit. Wir müssen sie nur umsetzen. Gemeinsam mit der Sonne. Jetzt.“

Ich habe mit Martin Vosseler, der z.Z. noch in New York ist Kontakt aufgenommen, und hoffe im Herbst im Rahmen meiner Interview-Serie LIFE Voices ihn vorzustellen. Gestern hat er übrigens ein weiteres Manifestations-Projekt gestartet: er wandert zusammen mit einem Freund nach Boston (geplante Ankunft: 15. August). Danach sind Besuche in New Hampshire und Maine und am 25. August fähr er mit der Bahn nach Miami, wo er den Frachter nach Italien nimmt…

Handimals – Body Painter malt Tierbilder auf menschlichen Händen


Auf YouTube gibt’s ein aussergewöhnliches Video zu sehen. Der italienische Body Painter Guido Daniele hat eine Serie von sogenannten „Handimals“ geschaffen, das sind Tierbilder, direkt auf der Hand gemalen. Seine Photos sind weltweit gefragte Objekte in der Werbung, so hat u.a. auch der WWF diese Handimals für ihre Annoncen eingesetzt.Das Video kannst Du auf meinem englischen Blog LIFE Voices ansehen. Viel Spass!