Aufruf von Masaro Emoto zur Rettung des Meeres

Masaro Emoto, der japanische Wissenschaftler der das Wasser intensiv erforscht und die wundervollen Fotos der Wasserkristalle macht, ruft zu einer weltweiten Unterstützung für das durch die Ölkatastrophe geschädigte Meer und alle seine Wesen auf.Vielleicht erinnert ihr euch, Emoto rief nach der Tsunami-Katastrophe ebenfalls dazu auf, für die Reinheit des Wassers zu beten. Millionen von Menschen beteiligten sich daran und zum großen Erstaunen aller „Fachleute“ blieben die erwarteten Seuchen und Epidemien im betroffenen Gebiet gänzlich aus.Macht alle mit auch diesmal für das Wasser zu beten, gemeinsam erreichen wir GROSSES!

Das Gebet stammt von Masaro Emoto und wurde aus dem Englischen übersetzt. Dr. Masaro sagt dazu: Unsere vereinte Energie, die durch das tägliche Sprechen des Gebetes mehrmals am Tag entsteht, kann buchstäblich die Zerstörung, die passiert, umlenken. Wir müssen nicht wissen wie, wir müssen nur erkennen, dass die Kraft der Liebe größer ist als jede andere aktive Kraft im heutigen Universum. Das Gebet lautet:

„Ich sende die Energie der Liebe und Dankbarkeit zu den Gewässern und allen Lebewesen im Golf von Mexiko und seiner Umgebung.Zu den Walen, Delphinen, Pelikanen, Vögeln, Fischen, Muscheln, Plankton, Algen – zu ALLEN Lebenwesen. Es tut mir leid. Bitte vergebt mir! DANKE! Ich liebe Euch! „

Bitte schließe auch du dich an und wiederhole mit uns allen dieses Heilungsgebet von Dr. Emoto. Sende es um den ganzen Planeten. Lasst uns Verantwortung übernehmen und unser eigenes Aufräumungsprogramm starten!

Feriengrüsse aus Bali

sea-bali2

Ich bin in den nächsten 3 Wochen in den Ferien und kann nur unregelmässig Beiträge publizieren. Wenn man in Asien ist, sieht man wie verwöhnt wir in Europa sind. Auf einer Insel wie Bali kann man zwar Naturschönheiten und Götterfiguren bestaunen, aber pukto Internet ist nicht viel los. Schon ein Bild hochladen ist nicht selbstverständlich. Ich versuche trotzdem via Internet-Cafés am Ball zu bleiben, aber bitte um Nachsicht, wenn mal ein Tag ohne neuen Beitrag vergeht. Wenn’s natürlich News von hier hat, gebe ich sie gerne weiter. Z.B. in einer kanppen Woche wird ein neuartiger Glaspalast am Meer in der Form eines Diamanten eingeweiht. Ihr werdet die ersten sein, die ein Bild davon sehen werdet. Bis bald.

Faszination Maui – Ein neues Video auf vimeo

Vodpod videos no longer available.

Maui hat mich schon immer fasziniert: die kraftvollen Wellen am Strand, die traumhaften Sonnenuntergänge und die Palmen als Sinnbild dieses Ferienparadies auf Hawaii. Ich habe einen kleinen Film produziert, den Ihr gerne hier auf dem Blog oder in besserer Auflösung auf vimeo anschauen könnt. Demnächst werde ich ein zweites Video über die Morgenstimmung auf dem spektakulären Vulkan Haleakula vorstellen. Es lohnt sich täglich im Blog vorbeizuschauen.

Delfin-Geburt auf offenem Meer erstmals photographiert

Urlauber sind vor Teneriffa Zeugen einer kleinen Sensation geworden. Sie konnten die Geburt eines Delfin-Babys beobachten, als sie mit einem Ausflugsschiff namens „Flipper“ vor der spanischen Ferieninsel unterwegs waren. Der Reiseführer Erik Bos machte Fotos von dem Ereignis. Dies seien möglicherweise weltweit die ersten Aufnahmen von einer Delfin-Geburt im offenen Meer, sagte Vidal Martín, Präsident der Gesellschaft für das Studium der Wale auf den Kanaren (Secac), am Mittwoch. Der Vorfall zeige auch, wie sehr Delfine in den Kanaren inzwischen an Boote gewöhnt seien. Später konnten die 70 Fahrgäste dem knapp 70 Zentimeter großen Delfin-Jungen dabei zu schauen, wie es neben seiner Mutter im Atlantik schwamm. Die Bootsbesitzerin sagte gegenüber der Nachrichten-Webseite „La Nueva Espana“, sie habe in den 14 Jahren ihrer Tätigkeit nie etwas Vergleichbares erlebt. Das Ausflugsboot „Flipper“ bietet dreistündige Touren an, bei denen die Sichtung von Delfinen garantiert wird. Die Secac beobachtet seit 1999 die Delfine in den Kanaren, zwischen 600 und 700 Tieren soll es derzeit in der Region geben.