„Der grüne Planet“ – Weiterhin mein Lieblingsfilm

Vodpod videos no longer available.
Weit weg von der Erde, 4000 Reisejahre weit entfernt existiert ein Planet, der grüne Planet, auf dem Verwandte von uns, den Menschen leben. Sie sind soweit entwickelt, dass Sie sämtliche Objekte eliminiert haben und ihre volle Konzentration, ihr Wissen, ihre Stärken und Energien auf den Fortschritt ihrer Körper, Gedanken und geistigen Fähigkeiten richten. Einmal im Jahr treffen sich die passionierten Naturmenschen in einem ausgestorbenen Vulkan, um über Neuigkeiten, Ernteverteilung und Auslandsreisen zu berichten. Gewöhnlich will niemand der Planetenbewohner gerne einen Ausflug auf die Erde unternehmen, nur dieses Jahr ist alles anders. Mal wieder will keine Seele einen Fuß auf diesen Planeten setzen, der so voller Gefahren und Primitivität steckt und auf dem die Bewohner die Arroganz anscheinend gepachtet haben. Schließlich will mit Mila eine Witwe die Reise antreten, deren Vater bisher als letztes den Trip auf die Erde unternahm, und mit ihr selbst als Baby zurückkehrte. Also möchte Mila ihre Heimat erkunden. Sie lässt ihre vier Kinder auf dem grünen Planeten zurück und landet auf einer Pariser Hauptstraße. Der Kulturschock stellt sich sogleich ein, als Mila den Asphaltdschungel sieht und mit Umweltverschmutzungen aller Art konfrontiert wird. Auf ihrer Odyssee durch die Großstadt lernt sie viele unbewusste Menschen kennen, deren Schicksal sie mit Hilfe kleiner Tricks zum Positiven wendet. – Ein herrlicher Film, jetzt auch in Deutsch auf YouTube zu sehen. Hier siehst Du den ersten Teil: die weiteren Teile direkt über YouTube.

The Green Beautiful – ein Film, um die Augen zu öffnen

Vodpod videos no longer available.

Das ist ein Film der neuen Generation. Wer genug hat von den falschen Hollywood-Produktionen, soll sich Zeit nehmen für „The Green Beautiful“ von Alain Sarde, jetzt in 9 Teilen auf You Tube. Am besten Du klickst auf den Film, dann kommst du zu YouTube und kannst dann alle 9 Teile anschauen. Der Film ist in Französisch mit englischen Untertiteln (z.T etwas schnell wechselnd, aber man gewöhnt sich daran oder stopt halt schnell auf Pause zum Lesen). Ich kann nur sagen, ich habe alle 9 Folgen hintereinander angesehen und es lohnt sich 100 %. Die Story: Eine Gemeinschaft von Menschen lebt auf einem anaderen Planeten in Wonne, Einfachheit, naturverbunden und mit natürlichen telepathischen Kräften beschenkt. Dann fragt einer unter ihnen, ob jemand auf den Planet Erde gehen will. Niemand meldet sich. Schliesslich will eine Frau gehen. Und was Sie alles auf der Erde erlebt, will ich nicht vorwegnehmen. Ein echter „mind-blowing“ Film, der einem aufzeigt, wie es um unsere Gesellschaft steht und wohin wir uns wieder zurückbewegen müssen…

AirPiano: Orgel-Prototyp reagiert auf Handbewegungen

Vodpod videos no longer available.

Das AirPiano scheint nur auf Bewegungen zu gehorchen und ist ein neuartiges musikalisches Interface. Die virtuellen Tasten befinden sich über der Oberfläche und je nach dem wie lange sich die Hand an einem bestimmten Ort befindet, wird die Tonlänge bestimmt. Weitere Infos findest Du auf der Webseite www.airpiano.de. Es gibt im Moment noch keine Informationen, ob das Gerät serienmässig hergestellt wird und was es kosten würde. Eine ähnliche Anlage habe ich übrigens vor vielen Jahren im Studio des schwedischen New-Age-Musikers Ralph Lundsten gesehen. Auch er brachte mit Handbewegungen in der Luft einen Synhesizer zum Klingen.