Lebensgrosse Statue von Sri Chinmoy in Prag eingeweiht

CKG-statue-in-Prague3

Gestern wurde in Prag auf dem Areal des Museum Kampa eine weitere lebensgrosse Statute des 2007 verstorbenen indischen Meisters Sri Chinmoy feierlich eingeweiht. Alle Anwesenden waren sich einig, dass die vom englischen Bildhauer Kaivalya geschaffene Skulptur das Bewusstsein des Meisters hautnah verkörpert. Wer mal in Prag weilt, sollte es nicht verpassen das Museum und seine neue Errungenschaft zu besichtigen.

World-Harmony-Run-Finale nach 24 000 km in Prag

Alle 49 europäischen Länder haben sie durchquert. 24 000 km und ein halbes Jahr waren sie auf den Beinen, um ihre Botschaft vom harmonischen Zusammenleben der Menschen aller Kulturen und Länder mit einer Fackel weiter zu tragen und unterschiedlichsten Menschen eine Plattform zu zu bieten, ihre Träume von einer harmonischeren Welt zum Ausdruck zu bringen. Zum feierlichen Abschluss wurde das internationale Läuferteam des World Harmony Run vor kurzem in Prag von Abgeordneten im tschechischen Parlament und im Senat sowie vom stellvertretenden Minister Jan Kocourek beim Ministerium für Erziehung, Jugend und Sport herzlich willkommen geheißen. Mit dabei auf den letzten Kilometern war auch Carl Lewis (mit weissem Trainer), olympische Legende und Sprecher des World Harmony Runs, der meinte: „Der World Harmony Run, der 1987 von Sri Chinmoy gegründet wurde, dem friedvollsten Menschen, den ich kenne, hat Millionen von Menschen in Europa und überall auf unserem Planeten inspiriert, einen Schritt für Harmonie und eine bessere Welt zu machen.“ Auf dem alten Stadtplatz in Prag ging die Abschlussfeier vor tausenden von Zuschauern schließlich nach einer Ansprache von Dana Zatopek, Olympiasiegerin im Speerwurf von 1952, und Vizebürgermeisterin Markéta Reedová zu Ende. In der Schweiz besuchte das internationale Läuferteam kurz nach Frühlingsbeginn Schulen und Gemeinden, wobei Tegla Loroupe aus Kenia, Marathon-Weltrekordhalterin von 1999 und Olivier Bernhard aus der Schweiz, 3-facher Duathlon-Weltmeister, den Lauf für mehr Harmonie an einem Tag begleiteten. Der Lauf wird dieses Jahr insgesamt rund 100 Länder besuchen; rund eine Million Teilnehmer werden weltweit erwartet.

World Harmony Run startet am 27. März in Rom

Der World Harmony Run wird in Europa am 27. März 2008 vor dem Colosseum in Rom starten. Der von Friedensförderer Sri Chinmoy gegründete Fackellauf wird dieses Jahr durch 49 europäische Staaten führen und 24 000 km lang sein. Finale ist am 6. Oktober in Prag. In Europa allein werden 500 000 Läufer erwartet, die mit der Fackel ein Zeichen für Frieden und Harmonie setzen. Der World Harmony Run, der weltweit 100 Länder in Asien, Nord- und Südafrika, Amerika und Australien durchquert, wird aktiv von Sportlern wie Carl Lewis (USA), Paul Tergat (Kenya) und Tatyana Lebedeva (Russland) unterstützt. Der Lauf ist eine non-profit-organisation mit Hauptsitz in New York. Wer mitlaufen will oder sich über den aktuellen Stand informieren will, kann auf die internationale Webseite www.worldharmonyrun.org gehen oder in Europa den Koordinator Dipavajan Renner kontaktieren: europe@worldharmonyrun.org. Das Bild stammt vom indonesischen Lauf und wurde am 1. Februar 2008 aufgenommen.