Spendenaufruf für Flutkatastrophe in Thailand

Die Schweizerin Joy Maurer (19), die einen Grossteil ihrer Jugend- und Schulzeit in Thailand verbracht hat, konnte nicht tatenlos zusehen, wie schlimm die Situation in Bangkok und Thailand ist. Sie setzte sich ins nächste Flugzeug und kam gestern in Bangkok an. Sie wird in den nächsten 19 Tagen selbst Hand anlegen, helfen und dazu noch in einem täglichen Blog ihre Erlebnisse schildern; hier ist der Link zum Blog, der in Englisch verfasst ist:  http://floodrelief19thailand.tumblr.com/ Wenn Du auch spenden möchtest, dann ist hier eine besonders effiziente Möglichkeit: Im Gegensatz zu den meisten Hilfsorganisationen, die bei weitem nicht alle Spendengelder den Notdürftigen zukommen lassen, ist Joy’s Mutter besorgt, dass jeder Franken innert 24 Stunden an Ort und Stelle zum Einsatz kommt. Dies läuft über die buddhistische Hilfsorganisation von Dhammalkaya, die seit Tagen selbstlos im Einsatz ist. Hier ist das Spendenkonto für Schweizer: Postscheckkonto PC 85-93016-7 Dhammayaka Support Schweiz, c/0 Elsbeth Maurer, Zürich.

Oeko-Pionier Josef Margraf mit 57 an Herzschlag gestorben

Vodpod videos no longer available.

In Thailand habe ich im Januar 2008 Dr. Josef Margraf getroffen, einen deutschern Biologen, der in den chinesischen Bergen ökologische Ziele verfolgte. Nach wissenschaftlichen Analysen hat er beobachtet, welche Pflanzen, Kräuter und Früchte vom Aussterben bedroht sind. Dann suchte er sich potentielle Interessenten, die solche Produkte verbrauchen oder verkaufen können, kultivierte die Pflanzen und hat sie somit gerettet. In Thailand, wo er sich einen Teil des Jahres aufhielt, hat er übrigens ein sehr charmantes kleines Restaurant eingerichtet, wo man sich wie im Dschungel fühlen und beste Bio-Mahlzeiten geniessen kann. Ganz stolz war Josef Margraf auf seine Tee-Importe. Dieser Tee ganz anders als normaer Tee, wird über Jahrzente gelagert und erhält eine Superqualität, vergleichbar etwa mit einem alten Wein.  Wie ich soeben von einem Leser in China erfahren habe, ist Josef Margraf leider anfangs 2010 im frühen Alter von 57 einem Herzschlag erlegen. Seine Frau Li Mingguo und seine beiden Töchter versuchen seinen Spirit weiter zu leben. Als Hommage an diesen grossen deutschen Oeko-Pionier  hier nochmals die im gewidmete Ausgabe aus meiner Interview-Serie „LIFE Voices“ (im englischen Original).

Orientalische Bild-Portfolios von Ranjit

Der in New York lebende Photograph Ranjit war schon oft in fernen Ländern und hat ihre Ambiance gekonnt in Bildern verewigt. Auf dieser Seite kannst Photos aus Nepal, Indien, Borneo, Sri Lanka, Thailand, Sumatra, Bali, Myanmar und China entdecken. Es lohnt sich.

Auf der Suche nach dem Nirvana – Interview mit einem buddhistischen Mönch

Vodpod videos no longer available.

Ich traf den buddhistischen Mönch Brā Mānit Yānadharo in seinem Tempel Wat Rongdhamsamakkee in Chiang Mai, Thailand. Er erzählte mir über seine Anfänge als Mönch, seine jetztigen Aktivitäten und wie er sich aufs Nirvana vorbereitet. Ein inspirierendes Interview! Im englischen Original. Das ist einer meiner LIFE Voices-Ausgaben, die ich einmal im Monat publiziere. Die nächste Ausgabe erscheint übrigens am 13. November und wird eine interessante Frau aus Aethiopien vorstellen. Bleibt am Ball.